16.12.09 17:04 Uhr
 1.068
 

Las Vegas: Einkaufszentrum für 8,5 Milliarden Dollar wird heute eröffnet

"Crystals", so heißt das in Las Vegas jetzt fertiggestellte Einkaufszentrum, das heute eröffnet wird. Der weltberühmte Architekt Daniel Libeskind zeichnete für die Gestaltung des futuristisch anmutenden Konsumtempels verantwortlich.

Es wird als das "Herzstück des größten privaten Bauprojekts in der US-Geschichte" bezeichnet. In den Medien wurde das Mammutprojekt als "anachronistisch" in diesen momentan stattfindenden Finanzkrisenzeiten beschrieben.

Je zur Hälfte wurde das 8,5 Milliarden Dollar schwere Kapital für das CityCenter Las Vegas vom MGM Mirage-Hotelimperium und von Dubai aufgebracht.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Konsum, Las Vegas, Einkaufszentrum, Architektur, Bauprojekt, Daniel Libeskind
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Las Vegas: Lady Gaga bekommt für 74 Shows 74 Millionen Dollar
Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2009 16:58 Uhr von Luckybull
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Freu mich auf den gigantischen Gebäudekomplex, wieder ein neues Highlight in der prächtigsten und weltgrößten Glückspielstadt. Muss unbedingt wieder dort hin ...
Kommentar ansehen
16.12.2009 17:36 Uhr von kingoftf
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na toll: dann haben die ganzen Arbeitslosen, die in Las Vegas in der Kanalisation leben, wieder was schönes zum Shoppen.

Was für eine Dekadenz, kein Wunder, dass da auch der Name Dubai auftaucht......
Kommentar ansehen
16.12.2009 19:40 Uhr von Asalin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir odch grad ein, das unsere Freunde aus Dubai grad mächtig in der Scheiße stecken. :)

Ich freu mich für die Veganer, die sich wieder einen Schuppen vor die Haustür stellen, wo die eigenen Landsleute meist nur als Angestellte Zutritt haben, aber hey das ist der amerikanische Weg des Lebens.

Kriegt man da als Spielsüchtiger vielleicht Prozente oder warum sollte man so einen weiten Weg und die doofen Einreisebestimmungen der USA in kauf nehmen?
Kommentar ansehen
16.12.2009 21:06 Uhr von surenhohn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Enttäuschend: Ich war dieses Jahr mehrere Tage in Las Vegas, und fad es nur zum kotzen. Verstopfte Strassen, Stau, Baustellen, Menschenmassen, Gedränge, Lärm, überall stecken dir Mexikaner Visitenkarten von Nachtclubs zu.

Ewige Wartezeiten am Luxor, Bellagio, Mandaley Bay. Zimmer überteuert und dreckig. Obwohl nichts aus der Mini-Bar entnommen wurde, finde ich Abbuchungen auf der Kreditkarte, ...

Vom Parkplatz zur Rezeption gehts durch das Casino. Von der Rezeption zum Zimmer ebenso. Irgendwie war ich ziemlich schnell genervt von der Stadt, die Abseits des Strips überhaupt nichts mehr zu bieten hat.
Kommentar ansehen
21.01.2010 19:12 Uhr von fallobst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ surenhohn: aha, du fährst nach las vegas und bist genervt von casinos und menschenmassen?

lol

machst du auch urlaub am meer in mallorca und bist genervt von sonne, strand, sand und menschenmassen?

"die Abseits des Strips überhaupt nichts mehr zu bieten hat. "
was erwartest du denn? was hast du denn für vorstellungen? du hast doch sicher schon von las vegas gehört bevor du dort angekommen bist, oder?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Las Vegas: Lady Gaga bekommt für 74 Shows 74 Millionen Dollar
Las Vegas: Selbstfahrender Bus stößt mit LKW zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?