16.12.09 13:52 Uhr
 408
 

Google soll Stadt Ratingen für "Street View" Geld bezahlen

Der Stadtrat von Ratingen will von Google für jeden für den Dienst "Street View" abfotografierten Straßenkilometer 20 Euro. Die Stadt begründet dies damit, dass die Fahrt der "Street-View"-Wagen eine genehmigungspflichtige Sondernutzung sei.

Rechtsgrundlage der Forderung ist das nordrhein-westfälische Straßen- und Wegegesetz. Auch Bürger aus anderen Städten in NRW, etwa Düsseldorf, Kleve, Krefeld und Wesel, haben schon protestiert.

In Bayern hat gleichzeitig eine Landtagsabgeordnete der Grünen einen Musterwiderspruch für Privatpersonen online zur Verfügung gestellt. Sie hält das Unkenntlichmachen von Gesichtern und PKW-Kennzeichen durch "Pixeln" für unzureichend.


WebReporter: sglietz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, Gebühr, Bezahlung, Street View, Genehmigung, Ratingen
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2009 14:01 Uhr von kingoftf
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Deutsche: Korinthenkacker mal wieder, weltweit klappt streetview porblemlos, nur die Deutschen machen mal wieder die Welle.

Hier auf Teneriffa gibt es sv auch seit ein paar Wochen und niemand meckert rum.
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:05 Uhr von weg_isser
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@ kingoftf: Schön für dich, wenn du dir alles gefallen lässt!
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:19 Uhr von Flutlicht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde Streetview toll keine Ahnung warum man so ein Ding draus macht. Sehe es nicht als Eingriff in die Privatssphäre, immerhin sind die Straßen frei für die Öffentlichkeit zugänglich, demnach hat jeder dort den selben "Einblick".

Obendrein bin ich mir sicher, dass man einzelne Häuser paranoider Menschen, auf Wunsch entfernen lassen kann.
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:21 Uhr von NewsvomTage
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Sehr cool! Hehe, endlich bremst mal jemand den Mist aus.
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:27 Uhr von SunFunStayPlay
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ weg_isser: Na die Bürger Ratingens lassen sich aber auch Einiges gefallen, wenn ich Hausbesitzer wäre, würde ich auch was vom Kuchen abhaben wollen, schließlich wird mein Eigentum abfotografiert.

Davon abgesehen, gebe ich kingoftf Recht. Das ist wirklich Korinthenkackerei.
Welcher Schaden entsteht denn bitte, wenn man ein paar Häuser abfotografiert, die kann schließlich auch jeder Mensch ablesen kann, der dort vorbeiläuft.
Das sind doch keine privaten Daten, diese Dinge sind doch jetzt schon für jeden frei ersichtlich.
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:37 Uhr von fallobst
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wir haben ja sonst keine probleme wie man sich über so einen schwachsinn aufregen kann?

aber hauptsache gegen irgendwas sinnloses sein.
decken die leute ihre häuser auch schön mit planen ab, damit die auch ja keiner sehen kann?

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:48 Uhr von greatCentral
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was dagegen spricht? http://www.spiegel.de/...

Manchmal ergibt sich das ganze Bild eben erst, wenn es zu spät zum Protest ist!
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:48 Uhr von Kirifee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich finde Streetview auch sehr schön, wenn ich langeweile habe Fahre ich gerne mal etwas in Tokio und co rum und schau mir da die Stadt an und das würd ich auch bei deutschen Städten machen ist immerhin auch gute Werbung wenn man sich einen möglichen Urlaubsort vorher mal anschauen kann^^
Kommentar ansehen
16.12.2009 15:25 Uhr von greatCentral
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
link ist gesperrt, deshalb neu: http://tinyurl.com/...

[ nachträglich editiert von greatCentral ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Privatsphäre zu ernst genommen: Google Street View macht Kuh-Gesicht unkenntlich
Färöer Inseln: PR-Gag - Schafe filmen à la Google Street View die Inseln
Hamburger Miniaturwunderland jetzt auf Google Street View


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?