16.12.09 13:36 Uhr
 91
 

Anti-Gewalt-Projekt: Verdi schult Risikogruppen und gibt Tipps

Aggressive Kunden sind im Einzelhandel keine Seltenheit. Die Gewerkschaft Verdi ruft nach der Politik - und schult ihre Mitglieder, wie sie bei einem Angriff reagieren sollen.

Es ist längst keine Ausnahme mehr, dass Lehrerinnen geschlagen werden und Verkäuferinnen oder Busfahrer von aggressiven Kunden bedroht werden.

Doch Experten machen deutlich, dass es sich nicht nur um körperliche Gewalt dreht. Auch die verbalen Attacken, Mobbing oder Bossing - Attacken durch Vorgesetzte - haben zugenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: havelmaz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gewalt, Projekt, ver.di, Schulung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?