16.12.09 13:33 Uhr
 6.952
 

Was wird aus unserem Geld, wenn Griechenland pleite geht?

Die Staatsverschuldung in Griechenland ist enorm (SN berichtete). Mit rund 120 Prozent des BIP steckt das Land in der Kreide.

Die Gefahr, dass Griechenland einem Staatsbankrott anheim fällt, wird immer größer, auch die Ratingagenturen stufen das Land immer mehr herab.

Nachdem Griechenland nur aufgrund gefälschter Statistiken überhaupt in die Euro-Währungszone aufgenommen wurde, droht deshalb auch große Gefahr für Deutschland, wenn die anderen Länder der Währungszone die Zeche bezahlen müssen.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Geld, Griechenland, Schulden, Bankrott, Staatsbankrott
Quelle: www.bankingportal24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2009 13:13 Uhr von NewsvomTage
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich, wer die Statistiken da nicht gründlich genug gelesen hat. Ein Defizit von 120 Prozent ist eigentlich undenkbar. Ein Wunder, dass Griechenland nicht schon längst pleite gegangen ist.
Kommentar ansehen
16.12.2009 13:39 Uhr von ZTUC
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Japan hat ein Staatsdefizit von 185,3 %, das ist also nicht "undenkbar".
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:03 Uhr von HELLGATE
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Wir zahlen doch schon! Die gesammten Autobahnen und vieles mehr in Griechenland, Polen, Rumänien und allen anderen armen EU Ländern haben die westlichen EU Länder doch eh schon bezahlt!
Immerhin auch ein paar Milliarden!

Da machen die jetzt anstehenden Zahlungen zur Abwendung der Staatspleite von Griechenland auch nichts mehr.

Tja mitgegangen mitgehangen!
Nur schade das die Menschen die den ganzen Spass bezahlen müssen nie gefragt wurden ob sie das den wollen!

[ nachträglich editiert von HELLGATE ]
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:41 Uhr von a_gentle_user
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2009 15:52 Uhr von nogaroblau
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Dann gehört uns ein Teil von Griechenland. Mein Grundstück gehört auch der Bank, wenn ich nicht bezahle.
Kommentar ansehen
16.12.2009 16:06 Uhr von a_gentle_user
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@luciano: naja kann man auch so argumentieren, ich wohne in bawü, wir machen mehr einkommen als der schnitt... was soll ich mit den anderen Bundesländern? Die ziehen mich nur rnuter, ich zahl für die drauf!
Kommentar ansehen
16.12.2009 16:27 Uhr von Rick-Dangerous
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was wird: denn nun aus unserem Geld, wenn Griechenland pleite geht?
Kommentar ansehen
16.12.2009 17:20 Uhr von floridarolf
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
ganz einfach: das meiste geld bekommen die reichen die armen verhungern und sind laut statistik nicht mehr arbeitslos DU BSIT DEUTSCHLAND UNGERECHT WILLKOMMEN IM ÜBERWAC HUNGSLAND 2010
Kommentar ansehen
16.12.2009 17:51 Uhr von Perisecor
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ floridarofl: Joa, die Millionen von Kindern, die täglich in der EU verhungern. Arme Seelen.

:)
Kommentar ansehen
16.12.2009 17:51 Uhr von trinito
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Antwort auf den Titel ist einfach! BUFF


Ausserdem droht Griechenland nicht pleite zu gehen, Griechenland ist es!
Und die nächsten EU-Staaten fressen schon Fensterkitt... unsere Lenker und Denker warten nur noch Weihnachten ab. Soll der Pöbel sich nochmal einem letzten Kaufrausch hingeben ;-)

[ nachträglich editiert von trinito ]
Kommentar ansehen
16.12.2009 18:00 Uhr von Mario1985
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
luciano33: Deine Einstellung ist so was von Fail...... Wander aus wenn dir das nicht passt....... Aber dafür hast du nicht die eier.. also finde dich damit ab was hier passiert......

Floridarolf
man kann alles dramatisieren........ und auch mit der Ironie leicht übertreiben, aber deinem Namen nach hast dein häuschen dank dem Staat ja schon in Florida fertig.. schade dass das nichts mehr wert ist da....... Naja shit happens, dann halt das nächste haus in china oder indien, ah ne zu günstig
Kommentar ansehen
16.12.2009 19:06 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ trinito: Griechenland ist nicht pleite.
Kommentar ansehen
16.12.2009 19:15 Uhr von SelltAnasazi
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@a_gentle_user: Du hast also nichts dagegen das man dich belügt und dir das Geld dadurch dann aus den Taschen zieht? Gut, sag mal wo wohnst du? :p

Das mit "Wir sind Europa" ist ja schön und gut, solange es eben auch mehr als nur 2-3 Länder so sehen.
Kommentar ansehen
17.12.2009 08:59 Uhr von Herr_Gott
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was wird aus unserem Geld? Da wir schon seit Jahren kein Geld mehr haben sondern nur auf Pump leben, brauchen wir uns darüber wohl die wenigsten Gedanken machen...
Kommentar ansehen
17.12.2009 09:30 Uhr von jupiter12
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wir haben ja dazu beigetragen...! Nach Ansicht von Heiner Flassbeck trägt Deutschland eine Mitschuld für die Finanzkrise in Griechenland. Ein Grund dafür sei die "Nicht-Lohnerhöhungspolitik", sagte der Chefökonom der UN-Konferenz für Handel und Wirtschaft (UNCTAD).


http://www.dradio.de/...
Kommentar ansehen
17.12.2009 12:08 Uhr von Sev
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Den griechischen Euro einfach vom europäischen Euro abkoppeln, einen Wechselkurs einführen. Fertig! Purer Selbstschutz.

Ist nur beim Bargeld etwas schwierig. Da muss man dann schon mal drauf achten, ob man ´nen griechischen Euro in den Fingern hält, der nicht mehr das Papier wert ist, auf dem er gedruckt ist.
Kommentar ansehen
17.12.2009 17:55 Uhr von Jummi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was solls, das ganze kapitalistische System wird doch eh künstlich am Leben erhalten, oder!?
Wer bezahlt denn die Schulden und Verluste der Banken und Manager ?
Wer bezahlt die zig Milliarden, die jedes Jahr in das System gepumpt werden, um es zu erhalten ?
Ein kleines Beispiel ist die Abwrackprämie, ein anderes sind die Kriege, die um Rohstoffe und Vormachtstellung geführt werden, ein drittes sind die Verluste von Arbeitsplätzen in Millionenhöhe, auch das kostet dem Steuerzahler, meistens dem "kleinen Mann", sehr viel Geld!
Dann wird mal wieder der Kassenbeitrag erhöht, die Mehrwertsteuer oder weiß der Deibel was!?
Das System Kapitalismus ist längst pleite, es wird nur künstlich beatmet, hauptsächlich von denen, die am wenigsten davon haben.
Griechenland ist nur der Anfang, die wirtschaftlich schwächsten Staaten trifft es nun mal zuerst!
Die Krise ist längst nicht ausgestanden!
Kommentar ansehen
17.12.2009 19:21 Uhr von Hanno63
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Jummi ist glücklich und sein Hetzer-Element: Kann man wieder bösartig hetzen auf das "Kapital" welches dir das Leben lässt , bei dir aber für alles schuldig ist (wie in der DDR fälschlich auswendig gelernt.
Aber warum diesePolemik...??
Hass oder Neid , auf den tollen Westen , Probleme mit der Integration ??
Bei uns hat man alles was früher "Drüben" immer nur Illuson war. Ist es "das" ..??
Ausser natürlich beim StaSi, kennt man doch.
Kommentar ansehen
17.12.2009 19:28 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was denn: is doch ganz einfach: Das Ferkel hat wieder neue Gründe unser alles Geld wegzunehmen.
Ansonsten wird dadraus dann: DM, Lire, Franzosenfranc, Pesetas ... ihr wisst schon
Kommentar ansehen
17.12.2009 19:36 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wichtig, .....nicht die absolut tollen , "Drachme" vergessen , .....gehört doch zum Thema.

Na denn : "cali nichta"

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
18.12.2009 06:52 Uhr von Jummi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hanno63 verträgt: die Wahrheit nicht und blökt von einer DDR, die es nicht mehr gibt! :-)
Nicht das Kapital lässt mir das Leben, ich arbeite um zu Leben, was ich in der DDR auch getan habe.
Das kap. System presst uns aus, es zerstört den Mittelstand, wozu ich auch Arbeiter und Angstellte zähle, denn die sind die Leistungsträger der Gesellschaft!

Habe schon hundert mal gesagt, daß wir im Heute leben und nicht in der Vergangenheit, die Zukunft kann man gestalten, aus der Vergangenheit nur lernen.
Die berechtigte Kritik am Kapitalismus üben ja auch genug Westdeutsche, denen kannste keine DDR-Vergangenheit nachsagen.
Nochmal Hanno63; Du kennst die DDR nicht, kannst dir deshalb kein Urteil darüber erlauben.
Ich kenne zwei Systeme, den Sozialismus und den Kapitalismus, habe im ersteren gelebt und lebe jetzt im letzteren, ich kann mir ein Urteil über beide Systeme erlauben und kenne dies nicht nur aus dem Staatsbürgerkundeunterricht.

Und wenn man die Staatsverschuldung der kap. Staaten kritisiert, dann muß man auch die Ursachen beleuchten, ansonsten ist das nur Gelaber, wie man es in der "Bild" zu lesen bekommt.

Der Kap. ist am Ende, er wird künstlich am Leben erhalten,
"Schwarzbuch des Kapitalismus":

http://www.exit-online.org/...
Kommentar ansehen
18.12.2009 09:47 Uhr von Hanno63
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jummi ..immer das selbe Gelaber, langweilig Ohne Hetze geht nicht´s..??
Die alten "Sozi"- und "StaSi"- Sprüche braucht hier keiner.

Auch deine ständigen Wiederholungen bringen nichts.
... deine wirklich nur einseitig, bösartig, negativ dargestellte Texte gegen BRD usw. als Diskussinosgrundlage nehmen ..?
Bewunderungswürdig ist allein die Ausdauer für die Suche nach dem bösartigsten Text
normal ist das nicht ,
Kommentar ansehen
18.12.2009 12:49 Uhr von Hanno63
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Thema: es wird nicht ganz einfach, aber da hat so jeder sein Päckchen zu tragen. Die Gemeinschaft soll´s ja bringen.
Und auch , dass damals uns geholfen wurde, nach dem Krieg,
Wiederaufbau und 1950 Wirtschaftswunder, 1960/62 an 2. Stelle in der Weltwirtschaft, ..u.a. ja auch dank der Griechen.
Als 1961 / 62 dann auch noch wegen Hilfe für d. "Türkei", von "dort" Arbeiter zu uns kamen, war ja hier schon alles O.K.
Nun muss den früher EG- (1981) und jetzt EU-Mitgliedern eben auch geholfen werden.
So ist es eben , ...........
nicht nur wegen Öl usw., wie bei den arabischen Ländern üblich,......
wird hier "immer" geholfen.
Kommentar ansehen
18.12.2009 16:39 Uhr von Jummi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hanno63: Was schwafelst du von Wirtschaftswunder?!
Das muß man dir aber wirklich eingetrichtert haben, daß du den Blödsinn auch noch glaubst!

Den Ball mit den Wiederholugen geb ich an dich zurück, außerdem schreib ich was ich will und frage nicht einen einfältigen Menschen wie dich! :-)

PS. Vergiß das Minus nicht! :-)

[ nachträglich editiert von Jummi ]
Kommentar ansehen
18.12.2009 17:25 Uhr von Hanno63
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Jummi..JEDER BLAMIERT SICH AUF SEINE ART Supergeil.
Andere können auch denken und lesen.
Demagogie und Agitation bringen hier nichts .ergo: "Leistung". wie wäre es mal zur abwechslung mit "echter Leistung" und nicht nur immer diese StaSi-Sprüche. braucht man eigentlich lange um sowas auswendig zu lernen...??

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?