16.12.09 12:26 Uhr
 518
 

Klimagipfel in Kopenhagen: Präsidentin der Konferenz trat zurück

Wie BBC berichtet, hat die dänische Ministerin Connie Hedegaard die Präsidentschaft des UN-Klimagipfels überraschend abgegeben und ist zurückgetreten.

Derzeit befinden sich beim Weltklimagipfel die Verhandlungen wegen Unstimmigkeiten über Emmisionswerte und Finanzhilfen an Entwicklungsländer in einer Sackgasse.

Der Grund für den Rücktritt ist vorerst noch nicht bekannt. Hedegaard leitet im dänischen Kabinett seit 2004 das Klima-Ressort.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Klima, Konferenz, Kopenhagen, Klimagipfel, Klimakonferenz, Connie Hedegaard
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2009 12:57 Uhr von Hinkelstein2000
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
solange hier jeder alles verheizen darf (ich seh´s hier jeden Tag bei einer schreinerei, was die da alles verbrennen!), wird das eh nix. Wegen ein paar Gramm CO2 beim Auto rumheulen, aber solche Dreckschleudern nicht verbieten (von den Kohlekraftwerken mal ganz zu schweigen). Naja, Politik ist halt nicht logisch, sondern paradox...

[ nachträglich editiert von Hinkelstein2000 ]
Kommentar ansehen
16.12.2009 13:04 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Wechsel sei prozedural begründet: sagt Hedegaard.

Da schon so viele Staats- und Regierungschef für die Schlussberatungen angereist seien, sei es protokollarisch angemessen, dass der Ministerpräsident den Vorsitz von ihr übernehme. Gleichwohl werde sie sich als Sonderbeauftragte Rasmussens im Gespräch mit ihren Kollegen weiter um eine Verhandlungslösung bemühen.

http://tinyurl.com/...

@ berti
Sehenswerte Doku.
Veränderungen sind jedoch zwingend nötig,
das kann man nicht am CO2 festmachen,
es geht um Umweltschutz und Erhaltung von Tieren und Pflanzen weltweit.
Kommentar ansehen
17.12.2009 19:40 Uhr von halloechen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nach mir die: Sintflut!

Ganz ehrlich, was juckt mich was in 100 Jahren ist.
Da bin ich ganz sicher schon tot, also was juckt mich was nach mir passiert? Davon abgesehen..
Die ganze "Klima"-Lüge ist ein richtiger Witz.
Renommierte Forscher haben festgestellt, dass es ganz normal ist, wenn es mal wärmer und dann wieder kälter wird. Das nennt sich Natur!
Kommentar ansehen
19.12.2009 15:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grund für den Rücktritt vorerst nicht bekannt "Ich hab keinen Bock mehr auf diesen beschissenen Kindergarten. Leckt mich doch alle!"
Kommentar ansehen
19.12.2009 15:29 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@halloechen: Vollidiot!

Ich kann diese Mischung aus Egoismus, Arroganz und abgrundtiefer Dummheit echt nicht ab!
Klar, kein Grund auch nur zu versuchen, irgendwas zu tun.
Ist ja scheissegal, wenn die Hälfte der Menschheit dabei draufgeht - Das nennt sich Natur!
Kommentar ansehen
21.11.2010 19:04 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: Das ZDF-Video ist ein Produkt des CO2-Wahns. Allein die darin enthaltenen Phantasien zeigen, was bezweckt werden soll: Die Verbreitung von Angst.

Und niemand hat die CO2-Frage wirklich überprüft.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?