16.12.09 10:07 Uhr
 409
 

Omnibus "erwischte" an einer Haltestelle einen zehnjährigen Jungen am Kopf

In Kaiserslautern befand sich am vergangenen Montag ein zehn Jahre alter Schüler morgens an einer Omnibus-Haltestelle und wartete auf einen Bus. Dabei wurde er von dem dort eintreffenden Omnibus "erwischt".

Unmittelbar vorm Eintreffen des Omnibusses beugte sich der Zehnjährige allerdings nach vorne. Daraufhin erwischte der Omnibus den Jungen am Kopf.

Bei dem Unfall erlitt der Schüler eine leichte Verletzung und wurde deshalb sicherheitshalber mit einem Rettungsauto in ein Hospital transportiert.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Kaiserslautern, Omnibus
Quelle: www.polizei.rlp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2009 10:14 Uhr von Kirifee
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn irgend son Kind sein Kopf aufeinmal in die Fahrbahn hält kannst du auch nix mehr machen und da er ja wohl nur ne Beule hat war der Bus sicher auch nicht schnell.

Ich seh das jeden morgen bei uns am Hauptbahnhof das irgend welche Spinner direkt an der Straßenbahn lang gehn(die auch Klingelt) und jedes mal noch glück haben kein vom Aussenspiegel mit zu bekommen.
Kommentar ansehen
16.12.2009 11:40 Uhr von ika
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie furchtbar oft das Wort Omnibus in dieser News vorkommt *brrr*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?