16.12.09 06:48 Uhr
 145
 

England: Eine Milliarde Euro mehr für den Afghanistan-Einsatz

Der britische Verteidigungsminister teilte mit, dass England in den nächsten drei Jahren knapp 900 Millionen Pfund für den Afghanistan-Einsatz ausgeben wird.

Für das Geld sollen die britischen Soldaten neue Ausrüstungen erhalten. Zusätzlich sind einige Hubschrauber und Truppentransporter eingeplant.

Das Geld will das Unterhaus durch Einsparung an anderen Stellen auftreiben. Geplant ist die Schließung des mittelenglischen Cottesmore-Luftwaffenstützpunkt, sowie die Aussonderung von Schiffen der Marine und Einsparung durch weniger Personal.


WebReporter: justin1234
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Armee, Budget, Aufstockung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Wegen türkischer Delegation: Grünen-Politiker Özdemir unter Polizeischutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.12.2009 07:04 Uhr von Alexander.K
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Relationen: Das ist schon fast der Betrag, den Deutschland allen Entwicklungsländern zusammen in Kopenhagen angeboten hat, um Maßnahmen gegen den Klimawandel zu treffen.

Die Kosten die Deutschland bisher für den Afghanistan Einsatz aufgewendet hat sind noch höher. Diese Politik ist erbärmlich.
Kommentar ansehen
16.12.2009 09:49 Uhr von HELLGATE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Armes England! Die Bevölkerung lebt in vielen Landesteilen in Armut (wer es nicht glaubt soll sich mal ein paar Dokus z.B. über Liverpool und Manchester anschauen) aber für einen nicht zu gewinnen Krieg ist immer Geld da!
Poor England!!!
Kommentar ansehen
16.12.2009 12:05 Uhr von Falap6
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@HEllgate: Dass der Krieg nicht zu gewinnen ist, ist nicht klar. Zweitens, was sollen wir denn machen? Wenn wir jetzt alle Soldaten aus Afghanistan rausziehen, fällt alles wieder zusammen, das ist auf jeden Fall schlimmer.
Kommentar ansehen
16.12.2009 12:32 Uhr von HELLGATE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Falap6: Was heist hier "es fällt wieder alles zusammen"?
Das würde ja bedeuten das in Afghanistan in den letzten 100 Jahren etwas existiert hat.
Da war aber immer nur Krieg!
Und die Westmächte haben außer ein paar Mädchenschulen (die zu 90% von den Taliban zerstört wurden), und der Einsetzung einer bestechlichen und unfähigen Regierung nichts erreicht.

Unter den Taliban war es auch nicht schlimmer, da wurden zwar Menschen hingerichtet aber das gibt es in den USA ja auch. Immerhin gab es keinen Krieg im Land.
Aber das soll jeder für sich selbst entscheiden!

Ich finde wir haben genug Probleme in Europa um die wir uns erstmal kümmern sollten bevor wir viele Milliarden für solch eine sinnlose Sache ausgeben!
Kommentar ansehen
19.12.2009 13:55 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hellgate: ein suer vergleich, 50 hingrichtete menschen auf 300 millionen pro jahr, die wg mordes hingerichtet werden mit dem was in afghanistan abging.

Da hat man mal leicht seine HAnd verloren wenn man Musik gehört oder sich rasiert hat. Da kamen irgendwelche Leute und haben einfach dein Grundstück besetzt oder zerstört, und es gab kein Gericht oder sonstwas an das man sich wenden konnte.
Die Analphabetenquote war 70%, ein viertel aller Kinder erreichte nichtmal das Alter fünf.
Ich will nicht sagen, dass jetzt alles super ist, weit davon weg, aber es ist immer noch was ganz anderes als vorher.

@1984
Du tust ja so, als hätte es vor 2002 gar keine Drogen in Afghanistan gegeben.
Dass die Amis nur wegen der Drogen in Afghanistan reingegangen sind ist blödsinn. Die paar Milliarden, die damit erwirtschaftet werden sind nur ein Bruchteil von dem, was die ganze Aktion gekostet hat. Die Amis sind da rein, weil sie angeriffen worden sind, und wir wegen des Nato-Pakts im Übrigen auch.
Wenn Amerika fällt, so wie du prophezeist und es wünscht, dann fallen wir auch. Das muss dir klar sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?