16.12.09 06:35 Uhr
 170
 

Deutsche Firmen können dank Globalisierung die Finanzkrise meistern

Viele deutsche Unternehmen machen zwei Drittel der Umsätze im Ausland und meistern so die Finanzkrise. Bei einigen Firmen liegt der Anteil, den sie in Deutschland erwirtschaften, gerade mal bei zehn Prozent.

In vielen Schwellenländer hat die Wirtschaft angezogen und die deutschen Firmen können jetzt durchstarten. Zusätzlich werden angesichts hoher Kostenvorteile Mitarbeiter aus den Niedriglohnländern eingesetzt.

Ausnahmen bilden in dem Fall die Automobilbranche, obwohl sie den meisten Umsatz im Ausland erwirtschaftet, sind in ihr überwiegend Mitarbeiter aus dem Inland tätig. Grund dafür sind hohe Investitionskosten und der politische Druck, wenn sie sich entscheiden, ins Ausland zu verlagern.


WebReporter: justin1234
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Finanzkrise, Globalisierung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?