15.12.09 16:45 Uhr
 976
 

Hartz-Behörde zieht BAföG wieder ein, weil Hartz IV-Zuschuss zu hoch ist

Axel B.W. hat sich gefreut, dass seine älteste Tochter eine Lehrstelle bekam. Doch ob die 18-Jährige Physiotherapeutin werden kann, ist plötzlich wieder ungewiss.

Das Geld, dass Axel B.W. verdient, reicht bei weitem nicht für die Ernährung der sechsköpfige Familie aus. Daher ist die Tochter auf BAföG angewiesen.

Vor Beginn der Ausbildung bekam die Familie die Auskunft, dass BAföG nicht mit Hartz-IV berechnet wird. Jetzt kassiert die Hartz-Behörde doch das BAföG. Schuld ist ein 20 Euro-Zuschuss für die Mutter.


WebReporter: havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hartz IV, Gehalt, Behörde, Ausbildung, Zuschuss, BAföG
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 16:48 Uhr von instru14
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Hartz 4 Behörde: Unglaublich ...
Der verliebte neuverheiratete Hr. Müntefering und der Hr. Steinmeier... die Erfinder. Villeicht sollte man beiden Herren einen Preis verleihen?
Kommentar ansehen
15.12.2009 16:49 Uhr von szFrog6
 
+9 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2009 17:04 Uhr von b_andog
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Entweder ist das Hartz4 Geld zu hoch: für BAföG oder nicht. In der Summe wird durch die Gemeinschaft eine ganze Menge getragen. Für die Familie mit 6 Kindern gibt es ganz normale Berechnungssätze und Freibeträge und in der Summe kommt da halt ein Betrag bei raus der zuviel oder halt zuwenig ist. Irgendwo muss man die Grenze ziehen. Als Hartz 4 Empfänger kann man unterm Strich oft mehr raus haben als ein Geringverdiener der arbeiten geht ist halt so.

Für BAföG gibt es halt bestimmte Vorschriften und wenn die Bedingungen nicht gegeben sind dann sind sie halt nicht gegeben. Es gibt unzählige Studenten die hart arbeiten müssen damit sie sich das Studium überhaupt finanzieren können. Jedem sollte es möglich sein zu studieren. Das ist richtig.

Wenn hier jedoch die finanziellen Mittel der Familie so hoch sind das die BAföG Vorraussetzungen nicht geschaffen sind dann ist es so. Jeder der BAföG erhält weil seine Familie noch weit weniger bekommt als die Hartz 4 Familie wird da sicherlich ok sagen.

Das einizge worüber man meckern könnte das die Vorraussetzungen für BAföG runtergesetzt werden sollten...

Übrigens ist Hartz4/AlG2 und BAföG beides mehr oder weniger ein Darlehen wo der Staat in Vorleistung geht um später mal etwas dafür zurück zu bekommen... Also keines falls ne Selbstverständlichkeit die jedem zu steht noch ein Gehalt was man verdient...
Kommentar ansehen
15.12.2009 17:06 Uhr von saugnapf
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Als Deutscher: biste in Deutschland die ärmste Sau.
Kommentar ansehen
15.12.2009 17:08 Uhr von supermeier
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@szFrog6: Dann solltes du mal schnellstens religiös werden und täglich darum beten, dass du deinen Job behälst.

Ich persönlich wohne lieber weiterhin in einer zivilisierten Gesellschaft mit meist zivilisierten Menschen.
Kommentar ansehen
15.12.2009 18:39 Uhr von Inai-chan
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@szfrog6: aber du zahlst bei dir auch sicher keine 60% an steuern von deinem gehalt + 19%MWS um dich abzusichern, dass du im falle des falles, dass du arbeitslos wirst hilfe bekommst

oder?

was barfög angeht, so muss man am ende eh je nach dem was man für eins bekommen hat, die hälfte zurückzahlen
es kommen nur halt keine zinsen drauf
es ist so eine art kredit

[ nachträglich editiert von Inai-chan ]
Kommentar ansehen
15.12.2009 19:28 Uhr von fuxxa
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.12.2009 19:35 Uhr von Krebstante
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wegen 20 EURO? Sie will ja gar nicht studieren, sondern hat eine Lehrstelle. Wenn es nur an dem 20 EURO-Zuschuss der Mutter scheitert, soll die Mutter lieber darauf verzichten. Da hat das Mädel eine Chance auf eine gute Ausbildung und die soll ihr verwehrt werden. Nicht zu fassen.
Kommentar ansehen
15.12.2009 20:16 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Krebstante: So einfach ist das leider nicht,da die lieben Beamten in unseren Ämtern in Sachen Erfindungsreichtum sehr gut aufgepasst haben. Sprich: Da schiebt einer die Zuständigkeit auf den anderen. Oder noch anders gesagt: Wenn Amt 1 weiß,daß der Kunde auch von Amt 2 Geld kriegen könnte und Amt 1 dann billiger wegkommt,schicken die den Kunden natürlich erstmal dahin. Andersrum natürlich genauso. Und so kommts,daß der Antragsteller von Pontius zu Pilatur rennen darf.
Kommentar ansehen
16.12.2009 08:43 Uhr von szFrog6
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@supermeier @Inai-chan: @supermeier:
Ich wohne in einer zivilisierten Gesellschaft mit zivilisierten Menschen, ich bin kein Beführworter von "Der Staat schiebt alles jeden in den..." aber man sollte damit auch "überleben" können; und mit 303 Euro kann man das definitiv nicht! Deshalb denke ich ihr in Deutschland sollt mit Hartz4 zufrieden sein denn mehr als 303 Euro ist es allemal!

@Inai-chan:
doch, wir zahlen um einiges mehr steuern als ihr in Deutschland, auch mehr MwSt! wenn man bei uns 2000 Brutto erhält und bei euch in Deutschland 2000 Brutto erhält, bleibt uns im Schnitt um 150 Euro netto weniger übrig.
Kommentar ansehen
16.12.2009 09:33 Uhr von Jensmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist meiner Freundin auch passiert...
hat Bafög bekommen, dass ist dem Vater aber in voller Höhe von Harz wieder abgezogen worden...

und das bei einer Ausbildung die 450€ im Monat kostet

[ nachträglich editiert von Jensmann ]
Kommentar ansehen
16.12.2009 10:13 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@alle Dummschwaetzer: Der Staat hat eine Fuersorgpflicht und die letzten Jahre ist im Sozialbereich der reinste Wahnsinn ausgebrochen. Kein Mensch kann sich eine Ausbildung leisten, wenn dieser nicht in gut betuchter Umgebung ist! Und niemand der eine Ausbildung hat, kann so einfach sich weiterbilden....das gibt der Arbeitsmarkt einfach nicht her! Die Loehne sind viel zu niedrig und die Anstellungsfluktuation zu hoch...wie soll man bei einer korrupten hire&fire Abzock Mafia Gesellschaft, wo das Geld gerade mal zum ueberleben reicht, etwas aus sich machen?
Wenn Lehrlinge nicht uebernommen werden, Leute nur 3-6 Monate arbeiten gehen keonnen (hire and fire) und der Staat eine kriminelle Arbeitslosenindustrie aufbaut?

Weiterbildungen kosten zig tausende an Euros...Studium locker ~80.000 und Meister ~25.000.
Man muss nur mal seine fix Kosten gegenrechnen.
Kredite wird man NIEMALS zurueckzahlen koennen!

Doch Dummschwaetzer koennen anscheinend kein Mathe.



Der Staat tut alles daran einen zu behindern und die Herren Politiker kassieren Geld durch ihre Machenschaften und schmieren ebenso teils die Medien um ihre Propaganda zu verbreiten.

DAS IST SO GEWOLLT!
Kommentar ansehen
17.12.2009 12:17 Uhr von CRK277
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Bolt: Du hast Recht, ein Studium ist teuer. Aber SO maßlos musst du es nicht übertreiben ;o)

Ich hab auch 5 Jahre studiert, mit Allem drum und dran und es hat grad so die Hälfte von deinen 80.000 Euros gekostet.
Kommentar ansehen
17.12.2009 15:28 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@crk277: und von was hast du so gelebt? Alleine bei nur 8500 Euro im Jahr an Eigenbedarf, ist man bei 42.500 Euro in 5 Jahren (wie viel sind das Brutto verdient?)...kommt noch das Geld weg was an Sozialabgaben da ist und noch Material fuer das Studium....ich hab es oft gegengerechnet auch beim Meister ist es das gleiche.

Wer es nicht glaubt, kann gerne mal bei den HWK´s die Kfz Meister Gebuehren anfragen...~12.000 Lehrgaenge inklusive Material. Dann noch fuer 12-24 Monate der eingene Lebensunterhalt wie Miete, Krankenversicherung, allg. Versicherungen, Auto usw. Da gibt es 0 Euro vom Staat.

Die steuerliche Verguenstigung bringt auch nichts, wenn man keinen Job hat und wer (wie viele) weit fahren muss um zur HWK zu kommen, braucht auch noch eine zweite Wohnung oder muss direkt umziehen. KOSTEN KOSTEN KOSTEN!
Bafoeg ist ein Hungerkredit der auch zurueck gezahlt werden muss...auch da hilft es nichts, wenn man einiges Geschenkt bekommt, wenn man eine Werkstatt aufmacht...denn auch die braucht ca 150.000 Euro (minimum)...

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
17.12.2009 15:33 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur, wer sich richtig weiterbilden will, sollte mal nachrechnen was er so machen kann, bei ca 1100 Netto im Monat...viel Fahrerei und wechselnde Arbeitsplaetze...genau das ist die Realitaet.

Und jetzt hat doch tatsaechlich sowas hinbekommen...dann muss er sein erlerntes auch in die Praxis anwenden koennen und Berufserfahrung sammeln....macht kaum ein Arbeitgeber mit!

Was meint ihr den, warum die Firmen nach Fachkraefte schreien??? Wir haben genuegen Leute, nur die muessen auch mal erst Praxis sammeln koennen.

Stattdessen wird man verarscht wo es nur geht.

Hoert euch nur mal um, recherchiert im Internet und oeffnet eure Augen!
Kommentar ansehen
20.12.2009 16:28 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bafög: wird tatsächlich angerechnet, als einkommen und damit zu der bedarfsgemeinschaft dazu gerechnet, das Lehrlingsgehalt allerdings auch gleich

was da noch zusteht kann man aus ermangelung der zahlen natürlich nicht sagen, es ist aber defintiv weniger

dazu kommt, als sachbearbeiter kannst du nicht einfach die 20€ untern tisch fallen lassen, dann steigt dir dein vorgesetzter aufs dach, würde der das tun dem seiner usw..

[ nachträglich editiert von Pitbullowner545 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?