15.12.09 16:26 Uhr
 192
 

NRW: Gegenstand von Autobahnbrücke geworfen - PKW-Fahrer verletzt

Einen schweren Gegenstand hat ein noch Unbekannter auf einer Brücke über der A44 gegen ein Auto geschleudert. Die hinterhältige Aktion war am Sonntagabend erfolgt, als eine Familie mit ihrem Fahrzeug in Richtung Düsseldorf fuhr.

Plötzlich durchbrach ein größeres Metallteil die Windschutzscheibe. Dabei zog sich der Fahrer am Oberkörper Verletzungen zu. Das Kind und seine Ehefrau blieben auf den Rücksitzen unverletzt.

Den ersten Ermittlungen zufolge geht die Polizei von einem Wurf des Teils von einer Autobahnbrücke bei Willich aus. Einige Stunden zuvor war auf der Gegenseite ebenfalls eine Windschutzscheibe eines Fahrzeugs einer 43-Jährigen von einem Teil zerstört worden.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Autobahn, PKW, Delikt, Wurf, Gegenstand
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 16:27 Uhr von szFrog6
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte: den Typ der das gemacht hat von der Brücke werfen; vorher allerdings die Autobahn sperren :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?