15.12.09 16:13 Uhr
 636
 

"Modern Warfare 2": Neuer Glitch führt zu unbegrenzt Munition auf der Xbox 360

Kaum wurde der Javelin-Glitch durch einen Patch behoben (SN berichtete), da steht bereits ein neuer Programmfehler ins Haus.

Mit dem sogenannten "Unlimited Ammo"-Glitch bekommen Xbox 360-Spieler im Mehrspieler-Modus unbegrenzt Munition für ihre Waffen. Auch die Killstreak-Belohnungen sind davon betroffen. Im AC-130-Bomber feuert man, dank des Glitches, ohne nachzuladen auf die Feinde.

Infinity Ward hat bereits angekündigt, auch diesen "Modern Warfare 2"-Glitch zu patchen.


WebReporter: Maikrobini
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Xbox 360, Call of Duty: Modern Warfare 2, Munition, Bug, Glitch
Quelle: www.videogameszone.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 16:42 Uhr von zotrean
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hieß das nicht früher BUG?
Ich bitte um Aufklärung
Kommentar ansehen
15.12.2009 16:45 Uhr von nemesis128
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.12.2009 01:49 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@CapitolVersicherung: erst wenn Shortnews die ganzen Computec versager aussortiert..

oder der verlag pleite geht, wobei letzteres wohl wahrscheinlicher ist
Kommentar ansehen
16.12.2009 04:04 Uhr von HisDudeness
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zotrean: ja schon, aber "Maikrobini" glitscht halt lieber :D
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:50 Uhr von Terminator02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Spiel kann niemals zu 100% Glitch-/Bugfrei werden. Da kann der noch so tolle und teure Entwickler dran arbeiten. Man kann nur versuchen, die Fehler ausfindig zu machen und diese dann zu beheben. Allerdings muss dann nicht immer eine News dazu geschrieben werden. Das werden die Spieler warscheinlich schon längst rausgefunden haben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?