15.12.09 15:33 Uhr
 368
 

Jugendschutz: Internetspiele sollen zukünftig von der USK geprüft werden

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) fordert, dass auch Internetspiele bald von der USK geprüft werden und eine Alterskennzeichnung erhalten.

Eine solche Regelung will man im Staatsvertrag für Jugendmedienschutz verankern.

Die Freigabe soll für Computer- und Videospiele im Internet eingeführt werden. Präziser wurde der BIU bislang nicht.


WebReporter: hermann_otto
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Spiel, Jugend, Kontrolle, Jugendschutz, USK
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 16:25 Uhr von Slingshot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wird von mir absolut kategorisch abgelehnt. Gibt schon zuviel Verbote, Zensur und so ein Müll. Lasst gefälligst die Gamer spielen und nicht alles was ihr alten Säcke aus der Politik nicht versteht, verbieten, regulieren oder auf den Kompost hauen.
Kommentar ansehen
15.12.2009 16:53 Uhr von DukeNukem666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann gehen halt die ganzen Anbieter ins Ausland. Wieder weniger Arbeitsplätze in DE aber hauptsache die Eltern müssen sich ned um Ihre Kinder kümmern da es ja der Staat übernimmt.
Kommentar ansehen
16.12.2009 14:24 Uhr von panicstarr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
pennergame wurde doch schon zensiert, ich dachte das laeuft schon laengst :o

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?