15.12.09 13:46 Uhr
 705
 

Sachsen: Mann wollte zurück in den Knast - da randalierte er in einer Sparkasse

Der Überfall eines 27-jährigen Mannes auf eine Sparkasse in Eppendorf, nahe der Stadt Flöha in Sachsen, galt in diesem Fall nicht der Erbeutung von Geld, sondern der Mann wollte nur zurück ins Gefängnis.

Mit einem Hammer hatte er im Vorraum der Sparkassenfiliale eine Tür, einen Geldautomaten und zwei Kontoauszugsdrucker demoliert. Die herbeigerufene Polizei konnte ihn aber vor Ort nicht mehr stellen. Das brauchte sie auch nicht, denn wenig später meldete er sich telefonisch bei den Beamten.

Er drohte damit, noch weitere Gegenstände zu zerstören, wenn er nicht ins Gefängnis käme. Zwar wurde er daraufhin vorübergehend festgenommen, doch in den Knast durfte er nicht zurück, denn nach einer Nacht in Polizeigewahrsam wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Gefängnis, Überfall, Sparkasse
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 13:15 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist schon ziemlich krass, wie manche Leute ihre Ansprüche offenbar so weit herunterschrauben, dass sie sich offenbar im Gefängnis wohler fühlen, als in Freiheit.
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:55 Uhr von fluppe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie behämmert eigentlich: Ich mein man kann ihn nicht einfach einsperren nur weil er Bock drauf hat, aber was macht er nu, haut er jemandem so lange auf die Fresse bis er darf? Auch nicht das wahre...
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:56 Uhr von Mui_Gufer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ganze liest sich eher wie ein hilferuf, als ein wunsch wieder hinter gittern zu kommen.
der typ landet früher oder später in der klappse
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:56 Uhr von narlkapp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
made my day: LOL ich glaube nicht, dass der noch alle Tassen im Schrank hatte... Andererseits ist das natürlich ein lustiges Dilemma für die Polizei. Wenn sie ihn ins Gefängis sperrt, tut sie ihm ja so gesehen einen Gefallen, was das "Straf"system ad absurdum führen würde.
Kommentar ansehen
15.12.2009 14:39 Uhr von mysteryM
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schöner mist jetzt muss er ein antrag stellen damit er seine kumpels besuchen kann.

Vieleicht wollte es gar nicht raus aus dem Knast...
Kommentar ansehen
15.12.2009 14:42 Uhr von sternsauer2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
was ich nie verstehe: warum machen nie obdachlose sowas? ich meine im knast hätten sie was zu essen finden kameraden und andere leute um sich zu unterhalten und hätten ein warmes zimmer oder wie mann das nennt....anstatt den ganzen tag draussen in der kälte den ars.. abzufrieren.........
Kommentar ansehen
15.12.2009 15:08 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum so voller Gewalt gegen Sachgegenstände? Der gute Herr muss sich doch lediglich 23 mal beim Schwarzfahren erwischen lassen. Dann klappts auch mit Knast.
Kommentar ansehen
15.12.2009 15:20 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@sternsauer2009: "was ich nie verstehe warum machen nie obdachlose sowas?"

Warum sind Obdachlose wohl obdachlos? Weil sie eben einfach keinen Plan haben, sind offenbar sogar zu doof dazu, Straftaten zu begehen!

Im sozialen Deutschland muss niemand obdachlos sein, meines Wissens werden Wohn- und Heizkosten auch bei HartzIV-Empfängern voll übernommen, aber wenn man natürlich zu doof ist, einen entsprechenden Antrag zu stellen...?
Kommentar ansehen
15.12.2009 15:28 Uhr von EvilMoe523
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze: In einem Punkt geb ich Dir recht, rein theoretisch müsste Niemand auf der Straße leben aber...

Meinst du ernsthaft, dass jeder Obdachlose auf der Straße strotzehol ist und einen IQ von unter 50 hat? Ich möchte wette, da sind teilweise auch Physiker dabei welche Dir um längen das Wasser reichen könnten, wenn sie aus ihrer Misiere rauskommen würden.
Kommentar ansehen
15.12.2009 15:29 Uhr von Kenny09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen dass er nicht auf dumme Gedanken kommt und jemanden schwer verletzt (oder noch schlimmer!) nur um wieder in den Knast zu kommen.

Das schlimme ist in Deutschland ja, dass es solch einen "Luxus" im Knast gibt, dass bestimmt so einige von Ihrem eigenen Land (in dem sie hungernd und frierend dahinvegetieren) hierherkommen und eben auf oben genannte Ideen kommen.

Ich meine man hat dort viele Gleichgesinnte zum Quatschen, kann Sport betreiben, hat auch Ausgang, hat Essen wo manche Familien neidisch werden können(!!!), eigenen Fernseher...
Kommentar ansehen
15.12.2009 16:16 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kamimaze: "Warum sind Obdachlose wohl obdachlos? Weil sie eben einfach keinen Plan haben, sind offenbar sogar zu doof dazu, Straftaten zu begehen!"

Bei dem Intelligenzgehalt dieser Aussage wundert es mich dass du noch nicht unter der Brücke liegst.

Erstens gibt es genug die freiwillig auf der Straße leben und zweitens werden Mietwohnungen ja geradzu den Leuten aufgedrängt, die als Leumund und Hausmeister iherer alten Wohnstätte die Straßenreinigung angeben können.

@Kenny

"Das schlimme ist in Deutschland ja, dass es solch einen "Luxus" im Knast gibt"

Warst schon mal längere Zeit im Knast oder woher hast dieses fundierte Wissen?
Ich denke mal wer keine entsprechenden Kontakte draußen hat, der hat auch keinen Luxus sondern nur was ihm von staatlicher Seite gestellt wird. Und eine geschlossen Türe vor der Nase, ich kann mir nicht vorstellen dass jemand das lustig findet.


[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
15.12.2009 17:56 Uhr von evil_weed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: der hat bestimmt das hartz iv formular gesehen und ist deswegen ausgerastet. im knast bekommt man eben einfacher essen und ein dach über dem kopf, muss sich um nichts kümmern, wird nicht ständig mit leistungskürzungen bedroht etc.
Kommentar ansehen
15.12.2009 20:23 Uhr von Andy1801
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Knast zerstört einem das soziale Leben...zerstört viele Freundschaften und erschwert einem Wiedereinstieg in das "normale" Leben. Im Knast bauen sich die Menschen dort einen sozialen Kreis auf.....dort tickt eben alles anders...Im Gefängnis muss man sich Respekt (der dort die Rangliste bestimmt) "erarbeiten" -durch BESTIMMTE Straftaten, die den Aufenthalt dort begründen, Muskeln oder Intelligenz....
Einer, der kein anderes Leben mehr kennt, versucht -wie in der News- wieder dorthin zu kommen....
Außerdem würde ich den deutschen Bunker nicht als -DIE STRAFE- ansehen ---> IM VERGLEICH ZUM AUSLAND (USA, CHINA usw.)
Kommentar ansehen
15.12.2009 20:46 Uhr von Kenny09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Supermeier: Kontakte zu Strafvollzugsbeamten...

Ich meine ja nur, dass der deutsche Knast bei WEITEM nicht das ist, was sich viele unter einem Gefägnis vorstellen. Ich habe nur eben die Einstellung, dass ein Gefägnis eine Strafe sein soll. Für Menschen wie mich wärs das, weil schon die Einschränkung weh tut.

Aber mal ehrlich - es gibt dort glaube ich so einige, die das Knastleben angenehm und als Urlaub empfinden. Wie gesagt, einigen von denen gehts dort tausendmal besser als in ihrem Land in Freiheit. Und ich bin der Meinung, dass für die harten Kerle, die richtig etwas ausgefressen haben, eine andere Art von Gefägnis hersollte. Deutschland ist da glaube ich ZU sozial.

Ist ja nur meine Meinung ;)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?