15.12.09 12:25 Uhr
 153
 

British Airways-Flugbegleiter streiken an Weihnachten

Die Flugbegleiter der Fluggesellschaft British Airways planen, vom 22. Dezember an für zwölf Tage die Arbeit niederzulegen. Bei einer Abstimmung stimmten 92,5 Prozent für einen Ausstand.

Das Kabinenpersonal protestiert damit gegen das geplante Sparprogramm der Fluggesellschaft. Diese will unter anderem 1.700 Stellen streichen und die Gehälter ihrer Beschäftigten einfrieren.

Der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft Walsh warf den Flugbegleitern "fehlenden Realitätssinn" vor. Diese würden die aktuelle Situation einfach ignorieren. Aufgrund der Wirtschaftskrise hat British Airways mit Umsatzeinbußen zu kämpfen.


WebReporter: MichaM
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Weihnachten, Streik, Luftfahrt, British Airways, Flugbegleiter
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 12:30 Uhr von pfostengott
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
klingt ziemlich effektiv
BA wird hoffentlich nicht wollen, dass sie an weihnachten unzufriedene kunden haben ^^
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:14 Uhr von Seyhanovic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja auch der Sinn der Sache, das die Kunden dann wütend reagieren....

Somit hat die BA 2 bzw. 3 Seiten, die wütend auf sie sind:

1. Mitarbeiter/innen
2. Kunde
3. Die Medien bzw. Öffentlichkeit.
ach ja
4. Der Weihnachtsmann ;-)


Mal gucken ob was passiert.

[ nachträglich editiert von Seyhanovic ]
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:32 Uhr von schwob01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hätte auch gern ne Weihnachtspause...
Kommentar ansehen
16.12.2009 10:24 Uhr von szFrog6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg damit: kündigen und gut ist, 20 andre warten auf den Job.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?