14.12.09 19:32 Uhr
 288
 

Neuer Laser gegen Tumore

Professor Dietrich Habs von der Universität München und sein Team haben einen Weg gefunden, künftig kostengünstiger und sehr viel genauer Tumorzellen zu bekämpfen.

Bisher wurden dafür Teilchenbeschleuniger benötigt, die aber noch relativ großflächiger auch Nebengewebe schädigten und zudem noch sehr teuer sind. Habs entwickelte einen speziellen Laser, der in der Lage ist, kleinste Kohlenstoffteilchen direkt ins Ziel zu schießen.

Dadurch eignet sich das Verfahren besonders für sensible Regionen, wie die Nähe an Nervenbahnen oder dem Hirnstamm selbst. Leider wird es noch sehr lange dauern ein solches Gerät zu entwickeln, das auch in der Praxis zur Anwendung kommen kann.


WebReporter: 08_15
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Laser, Zelle, Tumor, Beschuss, Kohlenstoff
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 19:24 Uhr von 08_15
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist sehr umfangreich. Wer sich für technische Einzelheiten ergötzen kann, dem empfehle ich den ganzen Artikel zu lesen.

Der zukünftige Beschleuniger hat nur die dicke eines Haares und statt großer Magneten nur kleine Spiegel.
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:58 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schlecht umgesetzt. Es wurde kein Laser entwickelt, der Kohlenstoffatome/-moleküle aussendet.

Die (Kohlenstoff-) Ionenstrahlung wird durch Laserbeschuß einer Folie erzeugt.
Kommentar ansehen
15.12.2009 10:24 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autor - dickes Minus

lina-i - dickes Plus !!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?