14.12.09 19:01 Uhr
 2.652
 

Neofaschisten planen anti-islamische Proteste

Rechtspopulisten und rechte Gruppierungen kündigten, angestachelt durch die Schweizer Volksabstimmung, anti-islamische Kampagnen an.

Offenbar möchte die selbsternannte Bürgerbewegung pro NRW dank anti-muslimischen Kampagnen den Einzug in den Landtag schaffen. Sie bereiten sich auf die Wahl im Mai 2010 vor.

Die Rechten hatten bereits in der Vergangenheit in Duisburg-Marxloh versucht zu provozieren. Ausgerechnet dort, wo Muslime völlig integriert sind und ohne Probleme mit der Integration in der Gesellschaft leben. Antifaschisten haben bereits Widerstand angekündigt.


WebReporter: onay_77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Duisburg, Demonstration, Fremdenfeindlichkeit, Pro NRW
Quelle: www.neues-deutschland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

79 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 19:08 Uhr von souldrummer
 
+26 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:11 Uhr von dogolli
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Neues Deutschland? http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:17 Uhr von TheBoondockSaints
 
+88 | -30
 
ANZEIGEN
Nur weil jemand gegen den Islam ist, ist derjenige: nicht gleich ein Faschist.
Jemand der das behauptet, hat keine Ahnung was Faschismus wirklich bedeutet.
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:21 Uhr von U.R.Wankers
 
+28 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:22 Uhr von darkdaddy09
 
+41 | -35
 
ANZEIGEN
Freut euch durch den Rassismus auf: den Krieg. Irgendwann wird es nämlich passieren, dass viele Deutsche von Ausländern/ Moslems auf der Straße angepöpelt und geschlagen werden.

Und sowas nennt sich Demokratie und EU? Ein elender Scheißdreck!
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:39 Uhr von drz2k
 
+40 | -24
 
ANZEIGEN
In Marxloh integriert ja die letzten 5 Deutschen dort müssten langsam integriert sein in Duisburgistan...
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:43 Uhr von Faceried
 
+34 | -20
 
ANZEIGEN
Sehr schade, dass Spafi für sein Kommentar "Hoffentlich werden bald Biomasseheizkraftwerke subventioniert" Pluspunkte bekommt.

Ich hoffe ihr alle wisst, dass es eine Anspielung auf die Vergangenheit war und ich hoffe ihr wisst was er damit meint.

-.-
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:49 Uhr von BennOhnesorg
 
+36 | -14
 
ANZEIGEN
zeigt: doch nur das integration nicht stattgefunden hat.

alles was die islamisten in deutschland kritisiert sind glatzen und nazis, festzustellen durch die grünen und presse. Ist doch einfacher alles als nazis zu bezichtigen als sich mit der realität auseinander zu setzen.


dagegen ist islam friede, zwangsheirat moderne familienpolitik und das abstechen von frauen/mädchen die sich integrieren möchten hier in deutschland ehrenhaftes verhalten.
deutsch sollte man nicht können ausser die wörter: nazis, hure, abstechen, kartoffelfresser und deutsche sau.
wahlweise in kombination zu fassen.

weiterhin sind die leute die sich integriert haben bei fussballspielen auszupfeifen und mit körperlichen repressalien zu bedrohen. Sollte integration durch heirat stattfinden ist der betreffende aus der familie auszustossen.

traurige wahrheiten die die politik nicht sehn will.
kopf in den sand, alle die anders denken sind nazis.
toller plan.


ja gehts noch?

[ nachträglich editiert von BennOhnesorg ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:51 Uhr von IRONANDRE
 
+23 | -13
 
ANZEIGEN
Marxloh und integriert?! was bitteschön versteht der author unter integriert?!
wenn, er meint dass sich innerhalb einer gesellschaft ein große (für mein verständniss) nicht-integrierte gruppe ihren eigenen staat bildet und alles andere versucht auszuschließen, dann ja, sie sind integriert.

schwachsinn... marxloh ist das beste schaubild für misslungene integration. aber dazu muss man sagen, wenn man sich nicht integrieren will kann können die besten methoden nichts ausrichten
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:52 Uhr von IRONANDRE
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
Marxloh und integriert. dass ich nicht lache!! was bitteschön versteht der author unter integriert?!
wenn, er meint dass sich innerhalb einer gesellschaft ein große (für mein verständniss) nicht-integrierte gruppe ihren eigenen staat bildet und alles andere versucht auszuschließen, dann ja, sie sind integriert.

schwachsinn... marxloh ist das beste schaubild für misslungene integration. aber dazu muss man sagen, wenn man sich nicht integrieren will kann können die besten methoden nichts ausrichten
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:58 Uhr von BennOhnesorg
 
+26 | -18
 
ANZEIGEN
was: haben tatsachen mit hetze zu tun?

ein freund von mir ist iraker und hat sich voll und ganz integriert.

deutsch gelernt, arbeitet hart, deutsche frau geheiratet, ihren namen angenommen.
einen niedlichen sohnemann.

schade nur das die familie ihn verstossen hat, mit der begründung eine " deutsche schlampe" (wörtliche aussage von onkel/vater und bruder) wird nicht geheiratet.

er soll eine ehrenhafte frau heiraten...........

tja einer den man willkommen heissen will und 3 die ich am liebsten mit fusstritt nach hause befördern will.

@8045

komm mal raus aus deiner gesamtschule und lern das richtige leben kennen.

[ nachträglich editiert von BennOhnesorg ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:58 Uhr von Montrey
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
also ich: seh 2 Gruppen Neos und ANTIFA und ein Gedankengut Hass usw.

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:13 Uhr von kommentator3
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
@8045: >>Jungs und Mädels, kann mal einer das Kommentar über mir von BennOhnesorg wegen Hetze anzeigen ?<<

Was ist dir lieber:

Political Correctness oder die Wahrheit?
Beides zusammen geht leider (gerade bei diesem Thema) nicht.
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:15 Uhr von Faceried
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
@Spafi: Achso Menschen in Biomasseheizkraftwerke zustecken findest du ok und bezeichnest als Demokratie wenn einige dafür sind.

Idiot -.-

Dein Kommentar wurde gelöscht also solltest du mal darüber nachdenken was du geschrieben hast und die Klappe halten.

@Hexe-Sabine
Du weißt, dass du in Deutschland lebst und sowas wie das Vergasen von Moslems wird nie stattfinden. Wir haben ein Grundgesetz, das uns vor sowas schützt.

Wenn du trotzdem noch dafür bist dann solltest du lieber das Land verlassen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:20 Uhr von micha1978
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@Hexe-Sabine: Dein Traum Leute zu vergasen wird nicht geschehen denn es gibt zum Glück noch genug vernünftige Leute die Leute wie dich vorher in die Mühle stecken.

Denkst du eigentlich nach bevor du schreibst? Willst du wieder Millionen von toten auf beiden Seiten?
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:28 Uhr von BennOhnesorg
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
@faceried: ich glaube du verstehst das falsch.

ich habe das als gutgemeinte warnung aufgefasst.

nach xavier naidus und söhne mannheims cd rückschlag.


historisch gesehn kann man mit den deutschen völkern eine sehr lange zeit ein schönes kasperletheater machen.

aber wenn das fass dann wegen einer nichtigkeit hochgeht, schauen alle wie die kuh wenns blitzt.

das mussten von den römern bis zu den franzosen alle lernen die versuchten deutsche/germanen zu verscheissern.


wenn nicht bald eine vernümpftige integration und ein entfernen der störenden elemente geschieht, knallt das irgendwann in naher zukunft.

ich persönlich lebe lieber mit deutschen türkischer, afrikanischer herkunft.

als mit islamisten und leuten die sich in keinster weise integrieren wollen, das land hier verabscheuen und die menschen ob integrierte oder deutsche als untermenschen sehen.

integration hat historisch gesehen immer geklappt wenn ein interesse der zuwandernden völker nach integration bestand.

sein es polen ins ruhrgebiet oder franzosen richtung preussen.

die namen lafontain, kowalski, demaizair, koslowskis usw kommen alle aus integrieten menschen.

nur die islamisten bekommen das seit 3 generationen nicht gebacken weil sie es nach meiner meinung garnicht wollen.

und da liegt das problem
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:40 Uhr von Vorherseher
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Der Mensch: Wir sind aus Fleisch und Blut und trotzdem so verschieden,weil das Gehirn die Medien uns zu dem machen was wir gerade sind schade.......
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:41 Uhr von dogolli
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
alles nicht so wie es aus sieht: und 8045 ist nicht Bir Osmanli
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:44 Uhr von XFlipX
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Off Topic - auch wenn man heute keinen Medien mehr trauen kann hinsichtlich ihrer Unabhängigkeit. Aber das "Neue Deutschland" ist zu 50 % in Besitz der Partei "die Linke" von ehemals 100% der Nachfolgepartei der SED -> PDS. Was sich hinter der "Communio Beteiligungsgenossenschaft eG" verbirgt, weiß man auch nicht.

Ich halte die Quelle deshalb für nicht neutral und objektiv.

XFlipX
Kommentar ansehen
14.12.2009 20:46 Uhr von micha1978
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
@Hexe-Sabine: "Ich will nur, dass Türken und besonders Araber"

Hier fängt es an und wo ist Schluss?
Nicht alle Türken/Araber sind kriminell aber du willst pauschal alle abschieben gleichzeitig aber mit den Ländern Handel treiben.
Warum sollten sie mit Leuten Handel treiben die sie als minderwertig betrachten?
Vergiss nicht das unsere Nation ein Exportland ist und wir unseren Wohlstand nur durch den Handel mit anderen Nationen haben.

@XFlipX
Das Problem ist welches Medium ist den neutral?
Ich erinnere dich nur an den geschassten WDR-Intendanten und ein Gremium das mit Politikern voll gestopft ist welche darüber entscheiden.

[ nachträglich editiert von micha1978 ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:06 Uhr von kommentator3
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
@1984: klär uns unwissenden auf.
Woher kommt die "wahre" Gefahr?

Bitte!
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:06 Uhr von micha1978
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Hexe-Sabine: Du solltest vielleicht davon abrücken Menschen als wertig und minderwertig zu klassifizieren auf Basis ihres Wirtschaftlichen Nutzens.
Du willst doch sicher auch nicht, das deine Mitmenschen dich nur als wertvoll betrachten wenn sie einen wirtschaftlichen Nutzen aus dir ziehen.
Das heißt nicht das ich für ein uneingeschränkten Zuzug bin aber ich verstehe es vollkommen wenn jemand für sich und seine Familie ein besseres Leben wünscht.

Das sie es in ihrem Heimatland nicht geschafft haben sagt nichts aus. Es kann allen vielen Dingen liegen Infrastruktur, keine oder mangelnde Bildungschancen, korrupte Politiker (korrupter als hier) oder ganz einfach Krieg.
Ich würde, wenn ich Verantwortung für Kinder hätte, es nicht anders machen oder sollte ich als alternative zusehen wie meine Kinder verhungern oder durch Konflikte ihr leben in Gefahr bringen?
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:07 Uhr von kleineswoelkchen
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
die Schwäche des Menschen ist: alle in einen Topf zu werfen, ist er Araber, ist er laut Statistik bös, ist er Moslem, ist er hier nicht erwünscht, so schreiben sehr viele hier.

Habt ihr einmal dran gedacht, das auch diese Menschen jeder einen eigenen Charakter und ein eigenes Auftreten haben? Das nicht jeder Moslem das ist, was ihr hier beschrieben habt? Und wißt ihr, was viele dieser Menschen überhaupt in Deutschland leisten?

Es werden doch im Ausland auch nicht alle Deutschen nur in einem Topf geworfen, alle als eine Zielgruppe benannt.
Wißt ihr, wieviele Deutsche im Ausland leben, auch in den moslemischen Ländern? Und die leisten auch etwas und werden anerkannt.

Jede Münze hat 2 Seiten, vielleicht einmal darüber nachdenken.
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:19 Uhr von DerAdmiral
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Biomasseheizkraftwerke: MUAHAHAH ^^
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:20 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Wer sind die wahren Faschisten? Hudna

Der arabisch-islamische Rechtsbegriff Hudna, arabisch ??????, DMG hudna, heißt so viel wie Waffenstillstand. Im islamischen Recht (Scharia) ist eine Hudna die einzige Form friedlicher Koexistenz zwischen dem Gebiet ("Haus") des Islam (Dar al-Islam) und einem nicht unter islamischer Herrschaft stehenden Gebiet ("Haus des Krieges", Dar al-Harb), da ein Friede zwischen beiden Gebieten im klassisch-islamischen Rechtsdenken unmöglich ist.[1]

Eine Hudna konnte abgeschlossen werden, wenn dies im Interesse der Muslime war und insbesondere, wenn eine militärische Unterlegenheit der muslimischen Streitmacht bestand. Die Dauer eines solchen Vertrags war in den Rechtsschulen nicht einstimmig festgelegt. Von den Hanafiten abgesehen durfte nach jeder Rechtsschule ein solcher Vertrag nur temporäre Geltung besitzen.[2]

Der Abschluss einer Hudna soll vom Imam vorgenommen werden, kann jedoch auch delegiert werden.

Ein historisches Beispiel für eine Hudna ist der Frieden von Eisenburg.

Im Nahostkonflikt wurde von der Hamas wiederholt der Abschluss einer Hudna als Zugeständnis an Israel vorgeschlagen, da der streng islamischen Hamas ein regulärer Friedensvertrag unmöglich sei. Die Scharia lässt nur einen Waffenstillstand mit Nichtmuslimen zu, aber keinen Friedensvertrag. Allerdings kann man den Waffenstillstand verlängern, wenn dies notwendig ist. [3]

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Verfassungsschuetzer ]

Refresh |<-- <-   1-25/79   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Pro NRW Ratsmitglied darf Mandat nicht verkaufen
Verfassungsschutz darf "Pro NRW" unter "rechtsextrem" aufführen
Schlammschlacht unter Rechtsaußen: "Pro Köln" verlässt Dachverband "Pro NRW"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?