14.12.09 16:16 Uhr
 12.935
 

Toyota muss "inzestuöses" und "sexistisches" Werbevideo absetzen

Toyota sah sich gezwungen, eine Werbung für ein zumeist von Frauen gekauftes neues Yaris-Modell abzusetzen. Viele Konsumenten klagten, das Video sei sexistisch und würde sich über Inzest lustig machen.

In dem Videoclip gibt eine doppeldeutige Unterhaltung zwischen einem Vater und dem Freund der Tochter des Hauses, die die Proteste hervorriefen.

"Ich gehe heute mit Jennifers Unbeflecktheit aus", so der Freund. Der Vater antwortet, "sie kann in jeder Hinsicht einige Schwünge vertragen". Dann taucht die Tochter auf und sagt, "ich bin bereit zum blasen". Zum Schluss bekräftigt der Freund: "Ich werd´ sie gegen elf auf dem Rücken haben."


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Toyota, Werbespot, Sexismus, Absetzung
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 16:30 Uhr von Flutlicht
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
GEIL naja so schlimm isses nun nicht.
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:32 Uhr von Ossi35
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Find den Spot Klasse. Fällt auf, und ist auf jeden Fall mal wieder was anderes - und das brauchen die Firmen auch, damit ihre Werbung auffällt.

Kann mir trotzdem mal bitte Jemand erklären, wo in der Werbung Inzest vorkommt?
Kommentar ansehen
14.12.2009 17:53 Uhr von Spafi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
schon: wieder ein neuer Yaris? Es kam doch erst im Mai oder Juni der Cool+ raus. Können die nicht einfach mal alle Extras in einem verbauen?
Kommentar ansehen
14.12.2009 18:39 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
man kann´s auch übertreiben: http://www.youtube.com/...

wobei ich die beiden wesentlich witziger fand:
http://www.dailymotion.com/...
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 18:56 Uhr von EpicFail
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Lustig! Die Werbung ist doch lustig! Sollen sich über was ernsthaftes aufregen. ;)

"I hope I haven´t come too prematurely!" - "I´m coming, coming!"

Herrlich. ;)

[ nachträglich editiert von EpicFail ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:13 Uhr von Botlike
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@U.R.Wankers: Naja dann müsste man auch deinen Namen beanstanden, er sei sexistisch. Ich finde den Spot klasse und kann überhaupt nicht verstehen, wieso das jetzt inzestuös sein soll, schließlich will der Mann ja nicht seine eigene Tochter entjungfern...
Das ist endlich mal was anderes als die normale nervige und unlustige Werbung und schon wird es niedergemacht.
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:38 Uhr von ronny_d
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: find das Video leider ziemlich gelungen
Kommentar ansehen
14.12.2009 19:42 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
warum: regt man sich über so eine scheiße auf.....
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:05 Uhr von Babykeks
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Dieses Werbevideo MUSSTE abgesetzt werden! Dieses Werbevideo MUSSTE abgesetzt werden!

Habt ihrs denn alle nicht gesehen?!?! In dem Video wird ein Auto mit 4 Rädern dargestellt!!! MIT VIER RÄDERN!!!

Das diskriminiert ganz eindeutig diese 3rädrigen Autos! *künstlich aufreg und in gespielte Ohnmacht fall*


Mal im Ernst...hier wird eine Standardsituation im Leben einer Familie humoristisch durchs Austauschen von Schlüsselwörtern auf die Schippe genommen... Anstatt "I´m ready to GO - eben BLOW".

Das ist jetzt nicht der beste Werbespot der Welt - aber ganz sicher nicht so schrecklich wie hier manche tun. Schrecklich sind ganz im Gegenteil eher die ganzen Scheinheiligen die dagegen protestiert haben. Für die kann man sich nur noch fremdschämen...

Edit/P.S.: Die Leute, die das Video inzestuös fanden, sollen sich bitte gleich morgen einweisen lassen. Sie sind höchstwahrscheinlich eine Gefahr für ihre Familie/Umgebung.

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:12 Uhr von Schreiraupe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wann gibt denn endlich jemand solchen Menschen richtige Probleme !!!
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:22 Uhr von realNIrcser
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
also was ich schon eher: sexisitisch (im Sinne von stereotype Merkmalszuschreibung) finde, ist der Kommentar vom Autor:
"Bestimmt wieder einmal nur Männer als Texter."
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:45 Uhr von So_Icey_Boy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ahahaha! geil alter...xD
Kommentar ansehen
14.12.2009 22:56 Uhr von cyrus2k1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Inzest? Was hat das mit Inzest zu tun? Der Zusammenhang ist mir nicht klar? Der Junge und das Mädchen sind doch nicht miteinander verwandt?
Kommentar ansehen
15.12.2009 02:15 Uhr von Karma-Karma
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Leute, Leute: Skandal hin oder her. Tatsache ist: Der Spot - und damit das Produkt - ist auf einmal im Gespräch. Und genau DAS ist gute Werbung, liebe Freunde... ;)
Kommentar ansehen
15.12.2009 04:21 Uhr von fruchteis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds nicht schlimm: Sexistisch... Da gabs schon schlimmere Werbespots... Aber warum inzestuös? Oder holt der seine Schwester ab?
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:43 Uhr von flexibell
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch verstanden: Da haben die Feministen (oder heißt es Feministinnen?) mal wieder etwas falsch verstanden.
Der Spot soll eigentlich zeigen, daß der Vater vor lauter Auto-Begeisterung gar nicht merkt, daß es den jungen Leuten um ganz etwas anderes geht... :-]

Mit Inzest hat das nix zu tun, ihr Salzstreuerinnen.
Kommentar ansehen
15.12.2009 13:47 Uhr von flexibell
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Erklärung andersrum: Kann mir das mit "Inzest" nur so vorstellen.
"Jemand" hat den Spot so verstanden:
Der Vater redet auch davon, die eigene Tochter flach zu legen...

Tut er aber nicht, _er_ redet vom Auto.
Tja, selbst zum Werbung-Gucken benötigt man halt ein paar Gehirnzellen. Ich meine natürlich: benötigt _frau_ ...
Kommentar ansehen
15.12.2009 14:05 Uhr von EdwardTeach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist nur für solche Menschen pervers die so eine Vorstellung haben. Wie ich das sehe wurde der Text ja aus dem englischen übersetzt. Also so gesehen: "I will leave with her" oder so. Dann vom Vater "She needs some pounding." "I am ready to blow." von der Tochter und "I will bring her back at eleven." von dem Freund wieder. Im großen und ganzen kann man es demnach so verstehen aber man könnte sich auch an den eigentlichen Text haten der sich bei dem Werbespot offensichtlich ja nur aufs Auto bezieht.

Wer darin die Aufforderung des Vaters erkennt dass er will das seine Tochter durchgenagelt wird hat selbst solche seltsamen Phantasien.
Kommentar ansehen
15.12.2009 17:57 Uhr von DEmon2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr geiler Spot: "Hello, I´m horny!"

Hab ich gefeiert. :D Es brauch viel mehr solcher Clips.

[ nachträglich editiert von DEmon2k ]
Kommentar ansehen
15.12.2009 18:21 Uhr von Birjand
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wunderschönes sensibles Video!!! Wo ist denn das "sexistisch"??????????

Einfach nur gut gemacht und auch auf hohem künstlerischen Niveau!

Typisch englischer Slapstick! Und wer das nicht versteht ist doof!!!!!!!

Prima Clip!
Kommentar ansehen
15.12.2009 18:24 Uhr von sünder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: Frau Schwarzer, sie haben unsere Welt in einen Batzen Scheiße verwandelt. Über so etwas aufregen. tz tz tz
Kommentar ansehen
16.12.2009 10:18 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie sollte in der News: stehen, in welchem Land der Spot gesendet wurde...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?