14.12.09 16:10 Uhr
 343
 

Gesetzlicher Sozialversicherung droht generelle Beitragserhöhung

Bislang war nur die Gesetzliche Krankenversicherung im Gespräch wegen der Erhebung von Zusatzbeiträgen (ShortNews berichtete).

Nun aber soll nicht nur im Bereich der Krankenversicherung eine Erhöhung der Beiträge kommen, sondern auch bei der Arbeitslosenversicherung und der Rentenversicherung.

Der Grund sind Belastungen in Milliardenhöhe, die nur durch eine Erhöhung der Beiträge zur Gesetzlichen Sozialversicherung zu kompensieren sind.


WebReporter: NewsvomTage
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erhöhung, Beitrag, Rentenversicherung, Sozialversicherung, Arbeitslosenversicherung, Gesetzlich
Quelle: www.bankingportal24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 16:03 Uhr von NewsvomTage
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erst gehen die Beiträge runter für die Arbeitslosenversicherung, dann gibts einen Einheitstarif für alle Gesetzlichen Krankenkassen. Und plötzlich reicht das Geld nicht mehr von heute auf morgen. Wissen die eigentlich, was die da alles so treiben???
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:49 Uhr von BennOhnesorg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja: mal für die blöden die uns regieren vereinfacht.

weniger arbeitslose und weniger unberechtigte empfänger ergeben mehr einnahmen.

das ergiebt wieder mehr arbeitsplätze = mehreinnahmen usw usw.


aber wurstet mal weiter wie in der weihmarer republik.

wenn in den nächsten jahren ein ösi oder stalinie mit einer guten idee anwatschelt wills dann keiner verbockt haben.

kennen wir ja schon. nicht lernfähig die drecksbande.
Kommentar ansehen
14.12.2009 17:13 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur mehr einnahmen: sondern auch noch weniger ausgaben ;)

Die sollten mal die Arbeit wieder fördern als die letzten (schon humpelnden) Pferde noch mehr Lasten aufzubürden.
Die Schraube an der die drehen geht nicht mehr sehr viel weiter...
Kommentar ansehen
14.12.2009 18:28 Uhr von hate83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pffff: Jo, wenn die Arbeitslosenzahlen heute fallen dann doch eh wieder nur weil se Leute in Maßnahmen untergebracht haben, die eh nix bringen. Ist alles keine echte politische Arbeit mehr, sondern teilweise schon dreiste "Schönheitskorrektur" für die wir jetzt noch mehr zahlen sollen -_-

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?