14.12.09 14:58 Uhr
 1.219
 

Boxen: "Stinker" Johnson rühmt sich nach Niederlage gegen Klitschko

Am vergangenen Samstagabend besiegte Vitali Klitschko den Amerikaner Kevin Johnson in einem Kampf über zwölf Runden. Dabei war der Ukrainer der deutlich bessere Boxer. Auf der anschließenden Pressekonferenz hatte man dann den Eindruck, als sehe Kevin Johnson das ganze etwas anders.

Dieser schildert schamlos und ausführlich, warum er der eigentliche Gewinner des Kampfes sei. Keiner könne ihn K.O. schlagen. Würde er nicht an einer Ellenbogenverletzung leiden, hätte er Klitschko bis zur sechsten Runde ausgeknockt.

Der Manager von Vitali Klitschko verlies nach diesen großmäuligen Äußerungen die Pressekonferenz. Wladimir Klitschko zum Gegner seines Bruders: "Ein Stinker, der nichts von dem gehalten hat, was er vorher versprochen hat." Auch Trainer Sdunek äußerte, nie wieder gegen einen solchen Feigling kämpfen zu wollen.


WebReporter: bonnt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Presse, Boxen, Vitali Klitschko, Stinker, WBC, Kevin Johnson
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 16:28 Uhr von Schandfleck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was sich der Typ rausnimmt Unfassbar...während des gesamtem Kamfpes in der Defensive und quasi am weglaufen.Da ist es kein Wunder das Vitali ihn nicht K.o schlagen konnte und auch seine ständigen Provokationen während des Fights, eigentlich hätte der Ref mal dazwischen gehen sollen weil meines wissens nach ist "dämliches gequatsche" während man Boxt verboten.
Kommentar ansehen
14.12.2009 18:07 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen: Verletzung. Wäre er wirklich verletzt gewesen, hätte sein Trainer das auch gewusst und nicht in den Pausen ständig zu seinem Schützling gesagt er solle aktiver werden usw.
Kommentar ansehen
14.12.2009 21:04 Uhr von thor76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Johnson nur: ein Weltmeister in Ausreden. Hat nicht im geringsten das gehalten, was er versprochen hat. Einer der schlechtesten Herausforderer für Vitali Klitschko. Er ist das was man Fallobst nennt.
Kommentar ansehen
17.12.2009 10:11 Uhr von Marvolo83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johnson: Stinker ja, aber die Nehmerqualitäten musst mal haben um dir 12 Runden lang auf die Tüte hauen zu lassen, vor allem von einem Klitschko.
Kommentar ansehen
20.12.2009 22:54 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha: auf die tuete hauen lassen, das ist witzig. vielleicht gab es ja abmachungen, daß der vitale nicht unbegrenzt stark auf das fallobst eindreschen darf, damit die tuete nicht platzt und sich
der liquor vorzeitig auf den ringbelag ergießt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?