14.12.09 14:14 Uhr
 2.231
 

USA: Frau sprang in eisigen Fluss - Sie wollte ihren Hund retten

Eine Frau aus Inver Grove Heights im US-Bundesstaat Minnesota sprang in die eisigen Fluten des Mississippis, um ihren Hund zu retten, der nach einigen Gänsen jagte.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag. Der Sohn der Frau rief den Notruf 911. Man sagte ihm, er solle eine Leiter ins Wasser halten, um die Frau zu retten.

Als die Feuerwehrmänner eintrafen, hing die Frau auf der Leiter. Sie konnten Hund und Frau wohlbehalten retten.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Hund, Rettung, Fluss
Quelle: wcco.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 14:31 Uhr von eScapLaY
 
+5 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:40 Uhr von Noseman
 
+13 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:45 Uhr von shiggy169
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:51 Uhr von Milkcuts
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Hier sind wohl nur wenig Tierbesitzer. Ich denke dass dieser Fall sicherlich kein Einzelfall ist, da wohl die meisten Tierbesitzer in ihrem Haustier eher ein Familienmitglied sehen und dem hinterherspringen. Ich von meiner Seite aus kanns auf jedenfall nachvollziehen, auch wenn es objektiv betrachtet mehr als nur dämlich ist.
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:54 Uhr von xDP02
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: wag zu behaupten, das manche eher für ihren Hund als für einen Menschen reinspringen würden.
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:20 Uhr von bluecoat
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@eScapLaY wenn ich so scheiß lese rollen sich mir die fussnägel hoch !
..widerlich
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:24 Uhr von Nervender_Teenager
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@eScapLaY: Ich hoffe du hast keine Haustiere. Wenn das wirklich deine Einstellung zu Tieren ist, dass man sie wie Bilder an der Wand ersetzen kann, dann hast du die Bereicherung eines Haustieres nämlich nicht verdient.

Ich wäre vermutlich auch nachgesprungen. Ist zwar nicht übertrieben intelligent, aber soviel ist mir mein Haustier wert.
Hier ist es ja noch mal gut gegangen. Es gab mal einen Fall auf SN, da ist ein Ehepaar seinen Hunden nachgesprungen und hat sein Kind zum Vollwaisen gemacht:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:24 Uhr von Suppenhund
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:34 Uhr von Nervender_Teenager
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Suppenhund: Sag mal,

was zur Hölle hast du geraucht?
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:41 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Nervender_teenager: Nichts, er freut sich nur das er hier mal rumtrollen darf ohne das einer ihn kennt.

Zuhause wahrscheinlich von Mami dominiert.

Ich wäre wohl auch gesprungen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:48 Uhr von killerkalle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
HÄTTE ICH AUCH GEMACHT: wenn ich n hund hätte ......und ne frau wär...und amerikaner ;)


nein spass so ein tier das man mag kann man doch nicht sterben lassen ...der HUND wäre auch für sie reingesprungen bin ich mir sicher--
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:53 Uhr von Nervender_Teenager
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Stimmt wohl.

Aber selbst Trollposts machen normalerweise noch ein wenig Sinn.
Ausnahmen bestätigen die Regel.
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:53 Uhr von Valentinswilli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre auch gesprungen: Mein Hund ist auch mein bester Freund.
Und ich hätte auch alles getan, ihn zu retten.
Wer denkt schon groß nach, wenn ein Freund in Gefahr ist.
Außerdem hat der Sohn doch per Handy Hilfe gerufen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:56 Uhr von Pils28
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Würde auch meinem Hund hinterherspringen! Ist doch quasi ein Schutzbefohlener! Familie!
Glibt glaube ich nichts treueres als ein Hund!Jedenfalls habe ich noch nichts ansatzweise ähnliches erlebt!
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:02 Uhr von fallobst
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ reinspringer: in so ziemlich jedem fall ist ein hund ein besserer schwimmer als ihr, dem hund also nachspringen: selten dämlich...

und ein hund ist ein hund. wer meint ein tier so personalisieren zu müssen, sollte sich vielleicht mehr umgang mit menschen gönnen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:11 Uhr von Lolali
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
fallobst: sehe ich genauso.

vor jahren ist bei uns ein polizist ertrunken, weil er eine ente!!! die in einen strudel kam retten wollte.
die ente hats überlebt...
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:14 Uhr von Valentinswilli
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das Fell doch entscheidend: Wie gut ein Hund schwimmen kann, liegt ja wohl am Fell des Tieres. Ein dickes langhaariges Fell saugt sich schnell mit Wasser voll und das arme Tier geht unter wie ein Stein.
Deshalb geht man ja auch nicht mit Wintermantel und dickes Stiefeln schwimmen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:17 Uhr von Lolali
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
valentinswilli: hast du mal einen neufundländer gesehen, die sehen aus wie wollknäuel, werden aber als "rettungsschwimmer" ausgebildet.
deine theorie kannst du vergessen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:19 Uhr von WillyKl
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich finds ziemlich dämlich
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:38 Uhr von Valentinswilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lolali: Dann liegt es wohl an meinem Pudel.
Im Sommer, wenn wir Willis Fell kurz geschoren haben, kann er prima schwimmen. Im Frühjahr, wenn sein Fell länger ist, gerät er im Wasser sehr schnell in Panik.
Das muss doch einen Grund haben?
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:48 Uhr von eScapLaY
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Nervender-Teengager // Dracultepes: Ich denke du bist genauso lobotomiert wie die meisten Menschen. Ich möcht jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen aber Millionen von Tieren werden täglich geschlachtet, gegessen und zum Spaß getötet. Und du springst nem Hund nach? Glückwunsch! Damit bist für mich n weiterer Anwärter auf den Darwin Award.

Ich quäle keine Tiere, akzeptiere sie und bin sogar Vegetarier weil ich denke ich tue damit was gutes.

Ich muss dazu sagen, dass ich dir auch nicht hinterher gesprungen wäre. Da wärs mir die unterlassene Hilfeleistung wert.

//

Und was wärst du dann? Machst eigtl genau das, für was du mich bloß stellen willst.

Setzt mal Prioritäten.
Kommentar ansehen
14.12.2009 16:56 Uhr von Nekomimi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde: Ich würde für meinen Hund auch ins kalte Wasser springen. Wer will schon zusehen wie der eigene Hund elendig ertrinkt?
Und nur weil man für einen Hund ins Wasser springt heißt es noch lange nicht das man selbiges nicht auch für einen Menschen tun würde.
Kommentar ansehen
14.12.2009 17:00 Uhr von snake-deluxe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja: Mein Hund ist auch mal mitten im eisigen Winter in den Rhein Main Donau Kanal gefallen, von einer Brücke aus.

Wär aber nie auf die Idee gekommen hinterherzuspringen, die Suppe sollte er schon selbst auslöffeln :D
Naja, mein Wau war aber auch ein echter "Rambo" ...

(Naja OK, wenn der Hund echt nicht klarkommen würde, würd ich wohl auch hinterherspringen...
Meiner musste damals erst noch 100 Meter Schwimmen, bis er zu ner Stelle kam, wo er hinaus konnte ^^)

[ nachträglich editiert von snake-deluxe ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 18:37 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ snake-deluxe: na dann kannst du dich ja bei deinem hund bedanken. er hat dir das leben gerettet, denn du wärst sicherlich ersoffen. die kälte des wassers müsste gereicht haben...wenn nicht dann hätte spätestens die strömung ihr übriges getan...also kauf deinem wauwau zum dank was schönes
Kommentar ansehen
14.12.2009 18:39 Uhr von Thommy11010
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hätte ich: für meinen hund auch getan. in solchen momenten da spürt man die kälte nicht wenn man ins wasser springt. die angst das dein hund stirbt lässt dein adrenalin sofort in die höhe schnellen.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?