14.12.09 13:21 Uhr
 780
 

Weltmeere: Übersäuerung dramatisch für Klimawandel

Die Übersäuerung der Weltmeere wird bei den Berechnungen über den Klimawandel dramatisch unterschätzt.

Durch den steigenden CO2-Gehalt in der Athmosphäre versauern die Meere immer weiter, wodurch den Fischen und somit den Menschen die Nahrungsgrundlage entzogen wird.

Der Umweltminister aus Großbritannien, Hilary Benn, will auf dem Klimagipfel in Kopenhagen diesbezügliche Maßnahmen fordern.


WebReporter: truman82
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klimawandel, CO2, Klimagipfel, Weltmeer, Übersäuerung, Hilary Benn
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller
USA: Experimentelle Krebs-Impfung lässt Tumore bei Mäusen verschwinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 14:04 Uhr von Ravenheart76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anstelle: von den anderen zu fordern, sollte sie lieber mit gutem Beispiel voran gehen und selbst Maßnahmen ergreifen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:12 Uhr von jingo76
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
ja nee is klar: wieviel solcher CO2-Meldungen kommen denn noch. Glaubt hier denn wirklich noch jemand an den erstunkenen und erlogenen CO2-Blödsinn.
Dass es nur darum geht den Leuten noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, sollte wirklich nun langsam jedem klar sein.
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:16 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ach die chinesen kippen: genug basische industriabwässer wieder zurück...xD
Kommentar ansehen
14.12.2009 14:31 Uhr von killerkalle
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
HOFFENTLICH GEHTS RICHTIG SCHNELL: VORAN MIT DEM KLIMAWANDEL damit alle leute merken das es nen riesenangelegter betrug ist....
Kommentar ansehen
14.12.2009 17:21 Uhr von 08_15
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
BASF wirds schon machen ;-): kwt
Kommentar ansehen
14.12.2009 17:45 Uhr von souldrummer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tjaja: und legt mir ja die vulkane auf eis !!!




dont think just pay
Kommentar ansehen
14.12.2009 17:58 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mir war so, als wenn ich gehört habe, das sich die Vegetation verstärkt vermehrt wenn der CO2-gehalt in der Luft steigt.
Warum sollte es in den Ozeanen anders sein?

Kaum einer hat wirklich eine Ahnung wie das komplette Ökosystem aufeinander abgestimmt ist und was passiert wenn.
Wie beobachten dafür einfach noch viel zu kurz.

Aber erstmal alle zur Kasse bitten...
Der Regenwald!!! Da könnte man anfangen aber es macht keiner bzw. nur wenige.
Es wird mehr abgeholzt als neu gepflanzt und wir zahlen schon mit.

Mich kotzt es sowas von an..... brech!!!!
Kommentar ansehen
19.12.2009 00:39 Uhr von Ric73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und da war ja noch methan schwefeldioxid gebe meinem vorredner vollkommen recht.Es sind einfach zu viele faktoren wie methan,fckw,schwefeldioxid, dunkle flecken auf der sonnenöberfläche, stellungwinkel der erdachse in bezug zur sonne, die eliptischen abweichungen zum sonnenabstand die zyklisch stattfinden etc...
es da abhängig von einem gas zu machen, das nur zu 0.036 prozent in der atmosphere enhalten ist scheint etwas übertrieben - bin mal gespannt was die machen wenn die permfrostböden das methan und schwefeldioxid freigeben (sollen ja mehr als 100.000 billionen tonnen sein!!!) da diese ja "tauen" und dabei die gase freigeben (schwefeldioxid soll ja der erderwärmung durch "abkühlen" entgegenwirken)... NAJA....... vorausgesetzt.... blablabla...

einfach zu viele einflüsse plus noch zig unendeckter weil für unser kleinhirn noch nicht zu verstehenden zusammenhänge.Aber gegen ne steuern haben die hohen herren wohl nix auch wenn der klimagipfel quasi gescheitert ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?