14.12.09 10:52 Uhr
 749
 

Abu Dhabi unterstützt Dubai mit zehn Milliarden Dollar

Das hoch verschuldete Emirat Dubai erhält finanzielle Unterstützung von Nachbar Abu Dhabi. Der Nachbarstaat stellt eine Finanzspritze von zehn Milliarden Dollar zur Verfügung.

Dubais Regierung will sofort 4,1 Milliarden Dollar nutzen, um die Schulden der Dubai-World-Immobilientochter Nakheel PJSC zu tilgen.

Die Finanzmärkte sehen in der Schuldenbegleichung einen Test der Kreditwürdigkeit von Dubai. Die Zentralbank der Vereinigten Arabischen Emirate wird den Schuldentilgungsprozess ebenfalls unterstützen. Insgesamt müssen etwa 60 Milliarden Dollar Schulden abgebaut werden.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Schulden, Dubai, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Vereinigte Arabische Emirate verwarnen 46 Fußballer wegen "unethischen Frisuren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.12.2009 11:59 Uhr von Geschan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Reputations-Schaden lässt sich nicht tilgen.
Kommentar ansehen
14.12.2009 15:39 Uhr von Lachsi|Original
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wusstet ihr, dass die Bevölkerung dort alles gezahlt bekommt und nicht arbeiten muss? Was wird wohl passieren, wenn dem Staat das Geld ausgeht? Was zurück bleibt ist eine Bevölkerung, die größtenteils noch nie gearbeitet hat.
Schadenfreude ist wirklich etwas Hässliches. *fg*
Kommentar ansehen
14.12.2009 22:19 Uhr von VuckinVogT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn...
Kommentar ansehen
14.12.2009 22:50 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und so wirbt ein: großes Reisebüro/Veranstalter per Mail um Kunden:

Dubai ist pleite – Urlaubsreisen fast geschenkt!

Verein. Arab. Emirate, 14 Tage, ÜF, Hilton Ras Al Khaimah Hotel ab 633 Euro !!

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
15.12.2009 21:58 Uhr von XFlipX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"....nicht arbeiten muss?": Das lese ich zum ersten mal - möglich kann es sein. Was mir bisher bekannt war, dass von den meisten Ländern der arabischen Halbinsel die kompletten Kosten für Arztbesuche / Behandlungen / Operationen für die eigenen Staatsbürger übernommen werden.

Leider ist es so, dass diese Staaten immer öfter die Zeche prellen, gerade wenn sich deren Staatsbürger im Ausland in teuren Spezialkliniken behandeln lassen. Sodass die dt. Kliniken fast nur noch nach Vorkasse behandeln.

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Vereinigte Arabische Emirate verwarnen 46 Fußballer wegen "unethischen Frisuren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?