13.12.09 16:40 Uhr
 114
 

Chile: Ein Freund der Pinochet-Familie könnte zum Präsidenten gewählt werden

Obwohl der Ausgang der Präsidentschaftswahl am heutigen Sonntag nicht eindeutig vorhergesagt werden kann, könnte ein der Familie des ehemaligen Diktators Augusto Pinochet nahestehender Kandidat das Rennen machen.

Sebastián Piñera, ein 60-jähriger Multimillionär, lag nach Umfragen vor seinen Kontrahenten Eduardo Frei (Christdemokraten) und Marco Enríques-Ominami, der für die Sozialisten antritt.

Mit einem Chile mit Piñera als Präsidenten, würden Lateinamerikas linksgerichtete Regierungen einen strategischen Partner verlieren.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Freund, Wahl, Familie, Chile, Augusto Pinochet
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2009 16:48 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das Chilenische Volk, muß wissen ,was es wlll !!!!!! (Ohne Wahlbetrug und sonstigen Mamupulationen)...
Kommentar ansehen
13.12.2009 17:35 Uhr von el_padrino
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, so läuft das in einer Demokratrie. Das Volk hat den Präsidenten den es verdient hat. Italien hat Berlusconi,Deutschland das Merkel und die Chilenen werden wohl Piñera "bekommen".
Kommentar ansehen
13.12.2009 18:09 Uhr von Jummi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@el_padrino: Also könnte man die Demokratie auch als gefährlich bezeichnen, weil dadurch auch Faschisten an die Macht kommen können?!

...Pinochet war ein, durch die USA an die Macht geputschter Faschist, der Präsident Allende am 11.09.1973 gestürzt hat, nachdem dieser demokratisch an die Macht kam....
Kommentar ansehen
13.12.2009 19:03 Uhr von Jummi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: In Honduras wurde die Verfassung durch einen Putsch ausgehebelt, aber nicht von zwei Streithähnen, wie du schreibst, sondern durch Roberto Micheletti und dem Militär.
Zelaya war demokratisch gewählter Präsident.
Kommentar ansehen
13.12.2009 19:44 Uhr von Jummi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nudeldicke: Das hoffe ich auch!
Aber wenn die Faschisten an die Macht kommen, dann wird die Demokratie beseitigt.
Der Mafiosi Berlusconi ist ein "gutes" Beispiel!
Kommentar ansehen
14.12.2009 13:43 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jummi: Zelaya war zwar demokratisch gewählt, aber das verhindert ja nicht, dass er die Verfassung bricht um z.B. für sich eine weitere Amtszeit zu ergaunern und das war eben verfassungswidrig.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?