13.12.09 10:29 Uhr
 3.719
 

Wien: Manfred Deix will, dass Erzdiözese ihm beschreibt, wie Gott nicht aussieht (Update)

Nachdem die Erzdiözese Wien den österreichischen Künstler Manfred Deix wegen des Verstoßes gegen das Karikaturengesetzes der Staatsanwaltschaft meldete (ShortNews berichtete), hat sich Deix nun dazu geäußert.

Auf den Vorwurf, er habe die Lehre der Kirche herabgewürdigt erklärte er: "Die Damen und Herren müssen mir einmal beweisen, dass Gott so nicht aussieht oder ausgesehen hat. Ich habe nur gemutmaßt."

Deix bemerkt zu dem Vorfall auch, dass die Reaktion einiger Diakone auf seine Karikaturen der Karikaturistenverfolgung radikaler Muslime gleichkomme.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Justiz, Gott, Karikatur, Erzdiözese, Manfred Deix
Quelle: www.news.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2009 11:28 Uhr von williamZ
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
RE: Wollen mal nicht übertreiben Herr Deix! Uhm, Menschenhasser007 - schau mal nach Afrika, dann die Kriege der Christen ("Kreuzzüge", und die versuche Staaten komplett zu Christen zu machen - und ja, auch Christen "ballern" mit AK47ern durch die Gegend, einfach mal nach Südafrika/Namibia schauen, da war (und ist) das durchaus noch normal.

^WZ

PS: Nein, ich bin weder Christ noch Muslime, ist bin Atheist.

[ nachträglich editiert von williamZ ]
Kommentar ansehen
13.12.2009 11:37 Uhr von Sir_Cumalot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel Aufmerksamkeit hat der gute Deix doch eigentlich gar nicht verdient.
Der macht so Karikaturen schon seit Jahren, sein Zeichnungsstil erinnert mich irgendwie an Wilhelm Busch, und naja, karikieren halt das aktuelle Geschehen. In D wäre die Abbildung der Karikatur nicht erlaubt, weil man hier keine Hakenkreuz-Darstellungen gestattet.
Soll er halt weitermachen, oder auch nicht.
Kommentar ansehen
13.12.2009 13:32 Uhr von Summersunset
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Menschenhasser: Ich glaube, wenn man einigen sn´lern hier AK 47 Gewehre geben würde, würden die damit auch ballernd durch die Innenstadt laufen. ;-)
Kommentar ansehen
13.12.2009 14:07 Uhr von Summersunset
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag an Menschenhasser: "hir gibt es eben Glaubensfreiheit" - Außer man will in der Schweiz ein Minarett bauen.

"hir darf man Karikaturen Zeichnen" - Außer man verstößt gegen das österreichische Karikaturengesetz (siehe News).

Und wenn ich mir so etliche Kommentare durchlese in anderen News, dann würden viele User auch gerne die Glaubensfreiheit in Deutschland einschränken, nur dummerweise erlaubt es ihnen das Grundgesetz nicht. Wir haben es halt geschafft uns in den letzten 60 Jahren ein wenig zu entwickelt. Noch vor 80 Jahren war Glaubens- und Kunstfreiheit eher theoretischer denn faktischer Natur.
Kommentar ansehen
13.12.2009 14:45 Uhr von fallobst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ summersunset: was ist denn glaubensfreiheit? dass man wegen seinem glauben nicht verfolgt wird? dass man in seinen 4 wänden oder anderen privaten räumen beten darf wie man will?
einen schreihals auf einen turm mit megaphon zu setzen und arabisch rumbrüllen zu lassen und mir damit auf den sack zu gehen, gehört sicherlich nicht dazu. und versteh mich nicht falsch, dummes glockenläuten brauche ich auch nicht, vor allem nicht um 3 uhr nachts, aber das lässt sich leider nicht so leicht durchsetzen. heißt aber nicht, dass man noch mehr dergleichen mist bauen darf. das was es gibt, reicht schon aus...

und meinungsfreiheit (was letztlich die karikaturen und die kunstfreiheit einschließt) darf niemals, ich wiederhole, niemals durch glaubensfreiheit auch nur ansatzweise eingeschränkt werden - nur weil einige leute mit ihren imaginären freunden probleme mit kritik haben...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
13.12.2009 16:51 Uhr von Summersunset
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@fallobst: Meines Wissens ruft zumindest in Deutschland von keinem Minarett der Muezzin. Dir wird also nie ein Schreihals dort auf den Sack gehen und wenn du in die andere Richtung schaust, merkst du nicht mal dass es da ist ;)
Kommentar ansehen
13.12.2009 17:58 Uhr von Gockeline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er provoziert um in der Presse zu sein: Er schafft es immer wieder in die Presse zu kommen mit seinen provokanten Bilder und Geschwätz.
Warum kann man ihn nicht ins leere laufen lassen?
Kommentar ansehen
14.12.2009 07:45 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@menschenhasser: Ok, die Christen rennen heute nicht mehr ballernd durch die Gegend - der Punkt geht an dich.

Dafür geht man hin und verurteilt auch heute noch z.B. Kondome in der 3ten Welt. Jetzt würde ich mal überlegen wieviele Menschen dadurch zu Tode kommen und kommen werden (und ich bin mir nicht sicher ob da nicht manchmal ne Kugel doch sogar die gnädigere Alternative wäre). Wieviele Kinder kommen dadurch ums Leben - weil die schon mit HIV geboren werden? Ist DAS besser? Und dafür braucht es nichtmal ne Karrikatur - dies wird ganz selbstverständlich von der Kirche gemacht.

Ist es für dich besser das die Kirche auch heute noch unheimliche Werte besitzt (u.a. durch Steuern usw.) - und gleichzeitig die Menschen in anderen Ländern hungern? Ich rede nichtmal davon das man denen einfach nen bisserl Geld hinwirft - und ich behaupte auch nicht das die Kirche gar nichts tut (nur damit das nicht falsch verstanden wird!). ABER: Ich bin mir zimlich sicher das man eben mit einem vernünftigen Programm (eben u.a. auch mal die Aufklärung vorrantreiben) mehr erreichen kann. Es bringt nunmal nichts wenn wir zu Weihnachten denen nen Sack voll Brot hinstellen - Mitte Januar hungern dieselben Leute wieder.

Dasselbe gilt natürlich auch in anderen Bereichen - ich glaube nicht dass das Christentum schon soweit ist das die mit nem Finger auf andere zeigen dürfen... Ich glaube von DEM Punkt sind Islam, Christentum und noch viele andere Religionen ganz weit entfernt... Auch das verstehe nicht falsch. Ich akzeptiere jeden der sagt das er gerne zu Gott betet weil er daran glaubt. Denn ICH weiss nicht ob da oben "Gott" sitzt, ob da ein Paradies mit 70 Jungfrauen auf jeden von uns wartet - oder ob man einfach irgendwann die Augen zu macht und irgendwo unter der Erde verrottet. Und solange ich das nicht weiss respektiere ich jeden Glauben - ob nun jemand zu Allah betet, zu Gott oder zu Jehova. Solang die Personen MIR auch meine Freiheit lassen komme ich damit wunderbar klar. Leider hast du sowohl bei den Christen, den Islamisten als auch bei allen anderen Religionen noch genügend Deppen die DAS nicht verstehen - und solange darf sich keine Religion über die andere stellen...
Kommentar ansehen
14.12.2009 08:25 Uhr von Bongolus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Menschenhasser: Christen sind doch die die damals 1100 in Jerusalem 80.000 Frauen und Kinder abgeschlachtet haben.

Weißt warum die nicht mit AK47 rumrennen? Die haben Atombomben. In Namen von welchem Gott wurden damit nochmal 2 Städte ausgelöscht?

Man kann dem Islam gerne einige Dinge vorwerfen, fakt ist aber, Christen sind schlimmer.
Kommentar ansehen
14.12.2009 09:11 Uhr von yellowsnake01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Achja Achja, damals 1100 in Jerusalem... ich vergass... ist ja schon ein paar jährchen her... HALLO? Reden wir hier von 1100 oder von 2009? Es langt ja, dass man den deutschen immernoch den zweiten Weltkrieg anhängt aber das geht jawohl zu weit. Fakt ist, dass die muslimischen Länder heute noch nicht in der Lage sind ihre veraltete Religion abzulegen. Die christlichen Länder haben sich solangsam - zum glück - von dem ganzen Religionskram abgewandt. Zumindest ein Großteil der Bevölkerung!
Kommentar ansehen
14.12.2009 11:43 Uhr von Bongolus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
yellowsnake: Hallo? Die Atombomben wurden erst geworfen nachdem wir Deutschen schon aufgegeben hatten, der 2. Weltkrieg eigentlich schon vorbei war. Ist zwar auch schon ~60 Jahre her, aber hat sich da was geändert? Die sind damals rumgerannt mit "One Nation under God" und das behaupten se heute auch noch. Die haben sich noch nichtmal dafür entschuldigt. Da müsste man doch Angst haben, dass es diese Christen nicht doch nochmal für nötig halten ne Bombe zu schmeißen.
Haben Moslems auch nur im entferntesten etwas getan, was dem Abwurf einer Atombombe gleichkommt?

Der Punkt ist, jeder kann mal Fehler machen (und Christen haben da soviel Dreck am Stecken), aber man muss diese Fehler auch einsehen. Das machen weder Islamisten noch Christen und damit sind se beide gleich schlecht.

Und von einem Land, das von der Christlich Demokratischen Union regiert wird zu behaupten der Großteil der Bevölkerung hätte sich von dem Religionskram abgewand, spricht für eine sehr selektive Warnehmung deinerseits.

[ nachträglich editiert von Bongolus ]
Kommentar ansehen
14.12.2009 12:23 Uhr von charma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Summersunset keine Schreihälse hier in D?

Dann bist du wahrlich noch nicht viel rumgekommen. Selbst in dem kleinen Örtchen Meinerzhagen (Märkischer Kreis) gibts ne Moschee mit Mini-Minarett und wenn der Kerl da drauf kein Schreihals ist dann weiß ichs auch nicht. Der weckt die halbe Nachbarschaft, und das ist keine sonderlich große Stadt/Ort.

Soviel um nur mal ein Beispiel zu nennen. ;-)
Kommentar ansehen
15.12.2009 02:48 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yellowsnake: Hallo ????? bist du realitätsblind ???

Die letzten 2 Weltkriege wurden von Christen geführt ...... ja richtig .... Hitler war bekennender Katholik !!

und heute (lassen wir mal aussen vor, was am 9.11. von "arabischer Seite" passiert ist - das ist schlimm genug)

"Kampf gegen den Terror" ........... "Achse des Bösen" ..... etc. ?

Die aktuelle politische Welt sieht ja wohl im Moment so aus, das Soldaten aus "christlichen Ländern" kreuz-und-quer über den 1000de Menschen "ermorden" !!!

Das ganze passiert "im Namen des christlichen Gottes" - wie uns der "Anführer" G.W.Bush jahrelang "predikte" !! Die ganze Kriegs-propaganda ist "christlich dokumentiert !!!!

Ich sehe leider auch keine "Christen" tagtäglich gegen diesen "Völkermord" demonstrieren .....

auch sehe ich keine Christen die sich gegen diese "Verunglimpfung Gottes " durch die Bush-Kriegs-propaganda auflehnen .......

...... ach ja hab ich vergessen ..... die kümmern sich ja lieber um "Stammtisch-gemäker und Dorf-geschreie" .....wie sich z.B. über Manfred Deix und seine politische Karikatur aufzuregen ......

*****
Christen sehen sich in der Nachfolge von "Christus" - tretten aber sein "Erbe an die Menscheit" mit solchen Aktionen mit Füssen !!!!!!!!!!!!

Amen !!

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
15.12.2009 06:30 Uhr von Sir_Cumalot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
peinlich: echt peinlich dieses Geschreibsel.
Hirsohsima wurde im Namen von Christus bombardiert.
Oh Gott, was für ein Blödsinn.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?