13.12.09 09:17 Uhr
 2.085
 

GB: Laptop des Verteidigungsministerium mit elektronischem Schlüssel gestohlen

Wie erst heute bekannt wurde, ist ein Laptop mit geheimen Daten in der Zentrale des Verteidigungsministeriums gestohlen worden. Auf dem Notebook sei auch ein elektronischer Schlüssel für die Freischaltung vertraulicher Dateien gewesen.

Liam Fox vom Verteidigungsministerium sagte dazu: "Wenn das wahr ist, ist es eine äußerst besorgniserregende Entwicklung."

Laut Fox geht es um weit mehr als den sorglosen Verlust eines Laptops oder Lücken in der persönlichen Sicherheit.


WebReporter: Zaubertrank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl, Verteidigung, Laptop, Schlüssel, Verteidigungsministerium
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.12.2009 10:28 Uhr von maki
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie jedes Jahr Wers glaubt...

:-D
Kommentar ansehen
13.12.2009 10:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen Verschlüsselungen nutzen nichts, wenn man an diese ebenso leicht durch Diebstahl herankommt. Das ist änlich wie manche Admins die Passwörter der Server und der Mitarbeiter in einer leicht zugänglichen Notizen-Software speichern und ebenso als Laptop mit sich rumtragen.
Kommentar ansehen
13.12.2009 13:47 Uhr von HisDudeness
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist doch genauso wie wenn man seine bankkarte ins portemonnaie tut und dazu einen zettel mit aufschrift: "EC-Karte Sparkasse PIN: 1234"...

auf dem computer lief wahrscheinlich auch noch windows - xD
epic fail.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?