12.12.09 14:20 Uhr
 1.521
 

Sarrazin : Kopftücher sind politisches Symbol und müssen verboten werden.

Nach den zuletzt stark kritisierten Äußerungen in der Zeitschrift "Lettre International" gegenüber muslimischen Bürgern in Berlin sprach sich Philo Sarrazin für ein Verbot von Kopftüchern aus.

Bei einer Podiumsdiskussion in Berlin sagte er: "Ich würde Kopftücher im Unterricht untersagen. Sie sind kein religiöses Symbol, sondern ein politisches", es handele sich um ein Machtsymbol des Mannes. Weiter :"In Europa haben wir steigende Zahlen von Muslimen, was in allen Ländern Probleme macht."

Er ist außerdem dafür, dass die Einwanderungen stark verringert werden und Ausländer einem "Integrationsdruck" ausgesetzt werden.


WebReporter: nico2802
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Kopftuch, Symbol, Migration
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2009 14:12 Uhr von nico2802
 
+49 | -19
 
ANZEIGEN
Mit diesen Forderungen finde ich, dass der Mann vollkommen recht hat. Kopftücher müssen nicht getragen werden, weil es anscheinend nirgends in dem Koran steht und Männer damit nur ihre Macht über die Frau symbolisieren.
Kommentar ansehen
12.12.2009 14:22 Uhr von saugnapf
 
+20 | -16
 
ANZEIGEN
Oh Oh. Ich sage nur Möllemann......
Kommentar ansehen
12.12.2009 14:25 Uhr von midgetpirate
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
der gute mann: heisst thilo und nicht philo...
Kommentar ansehen
12.12.2009 15:14 Uhr von Nuggo
 
+13 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.12.2009 15:15 Uhr von Alh
 
+50 | -15
 
ANZEIGEN
Und: noch eins drauf! Ich hoffe er macht weiter so.
Sarrazin for President!
Ich erkenne auch niemanden an, der in diesem Staat lebt sich aber nicht integrieren will und sich eine Parallelgesellschaft
aufbaut.
Es gibt keine Menschen- und Frauenverachtendere Religion als den Islam.
Daher wird der Westen und der Islam nie vereinbar sein.
Kommentar ansehen
12.12.2009 15:17 Uhr von kommentator3
 
+32 | -13
 
ANZEIGEN
@Nuggo: Hakenkreuze sind als Symbol einer anderen kranken Ideologie ja genauso verboten.
Warum nicht auch die Symbole des fundamentalistischen Islam?
Kommentar ansehen
12.12.2009 15:26 Uhr von kommentator3
 
+27 | -13
 
ANZEIGEN
@1984: Kopftücher (bei vielen Mädchen fängt das schon im Kindergarten an) findest du also normal und harmlos?
Kommentar ansehen
12.12.2009 15:38 Uhr von BennOhnesorg
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
kann: den mann ja nicht leiden.

aber wo er recht hat hat er recht.

anerkennen muss man auch das er genug arsch in der hose hat um dinge auszusprechen, die den meisten klardenkenden aus der seele sprechen.
ohne rücksicht darauf ob es den schleimscheissern die uns regieren gefällt.

[ nachträglich editiert von BennOhnesorg ]
Kommentar ansehen
12.12.2009 16:23 Uhr von U.R.Wankers
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
auch Kreuze sind politische Symbole: und müssen verboten werden, insbesondere in Schulen und im öffentlichen Raum. Ausserdem sollte CDU/CSU das "C" aus den Namen entfernen (zur Not zwangsweise) um Politik und Religion klar von einander zu trennen.
Kommentar ansehen
12.12.2009 16:23 Uhr von kommentator3
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@SummerOf60: die Kreuze unterdrücken niemanden und werden von kaum jemandem überhaupt wahrgenommen.
Aber von mir aus, können die gerne auch ab.
Kommentar ansehen
12.12.2009 16:34 Uhr von WinnieW
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Super Argument! Demzufolge hat meine seelige Oma auch ab und zu ein politisches Symbol getragen und die war Katholisch.
Kommentar ansehen
12.12.2009 16:49 Uhr von 123Wahrheit
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
blabla Sarri: Lasst doch jedem das seine.
Die eine trägt Kopftuch,die andere läuft mit Minirock rum.Jeder soll selbst entscheiden.Klar gibt es auch Frauen die zum Kopftuch gezwungen werden,das verurteile ich auch ;)
achja Miniröcke und Tiefe Ausschnitte sind auch ein politisches Symbol.Ein Symbol dafür das Frauen nur Lust und Sexobjekte notgeiler Männer sind.Nicht wahr Herr Sarrazin?^^
Kommentar ansehen
12.12.2009 17:00 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
lalala: einwanderung vermindern und ausländer besser integrieren.
da bin ich voll seiner meinung.

kopftücher verbieten.
ersteinmal habe ich zweifel daran, dass im kopftuch primär ein "machtsymbol des mannes über die frau" zu sehen ist.
aber selbst wenn es das ist, wird ein verbot doch wenig an den patriarchalischen strukturen in den entsprechenden parallelgesellschaften ändern. es würde nur ein symptom des eigentlichen problems bekämpfen und damit diesen missstand (die schwache stellung der frau) aus dem blickfeld der öffentlichkeit verbannen.
ebenso würde ein kopftuchverbot, weil es auch westlich orientierte, aber fromme muslimische frauen betrifft somit zu einem symbol der unterdrückung der kultur- und religionsfreiheit unserer minderheiten.

im wesentlichen macht herr sarrazin es sich zu einfach, wenn er denkt man könne integration erzwingen. zwang erzeugt nur trotz.
Kommentar ansehen
12.12.2009 17:03 Uhr von Nuggo
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@kommentator3: also ich bitte dich du kannst doch hakenkreuz nicht mit kopftuch vergleichen im dritten reich starben viele menschen darum wurde das verboten und dagegen ist kopftuch nichts nur vorteil die sich nicht aufmerksam machen wollen. natürlich gibt es viele mädchen die das nicht freiwillig tragen wollen diese eltern sollen geärgert werden nicht die die es freiwillig tun!!!
Kommentar ansehen
12.12.2009 17:15 Uhr von kommentator3
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
@Nuggo: Im Namen des Islam werden weltweit hunderte Millionen Frauen und Mädchen unterdrückt und entrechtet.

Wirklich freiwillig macht das vermutlich keine einziges Kind.
Kommentar ansehen
12.12.2009 17:27 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Sarrazin der alte Feminist: hat doch nur Angst, dass die europäische Frau sich ´nen Kopftuch zulegt! Wir sollten eh alle Kulturen vernichten und ausbeuten, die sich in unserem klar kulturell definiertem Deutschland aufhalten. Das bringt uns bestimmt auf lange Sicht in die gute alte Sicherheit...
Kommentar ansehen
12.12.2009 18:08 Uhr von artefaktum
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Mir sind Politiker suspekt die den Bürgern ständig immer irgendwas verbieten möchten. Der Staat soll sich da nicht so breit machen und zusehends seinen Bürgern Stück für Stück die Freiheit nehmen.
Kommentar ansehen
12.12.2009 18:35 Uhr von JamesDean23
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@Kommentator3: "Keine Macht den Dummen"
Wie sehr würde ich mich freuen, wenn dies bei dir zutreffen würde. Morgen kommen viele Sternschnuppen...darfst dir etwas wünschen.

Sarrazin gehört weggesperrt! Wir hatten solche zu genüge in unserem Land.

LG
Dean23
Kommentar ansehen
12.12.2009 18:42 Uhr von kommentator3
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Mein lieber Freund JamesDean23: "darfst dir etwas wünschen."
Oh, Danke. Ich wünsch mir dass Moslem-Frauen überall selbstbestimmt leben können.
Ist das nicht lieb von mir?

"Sarrazin gehört weggesperrt! Wir hatten solche zu genüge in unserem Land."
Wen meinst du damit?

LG
Kommentator3

[ nachträglich editiert von kommentator3 ]
Kommentar ansehen
12.12.2009 18:50 Uhr von JamesDean23
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentator3: Ich möchte ganz nett sein, denn ich denke, egal was man dir schreibt...bringt nichts. Ich denke, selbst bei Tausend Sternschnuppen wird das bei dir nichts.

Woher willst du wissen, dass die "armen" Moslem - Frauen nicht selbstbestimmt leben können? Lass mich raten: Du bist eine Moslem-Frau und sprichst für alle die "armen" Opfer Moslem-Frauen. Weißt du, was ich mir da wünsche? Nur weil wir eine andere Mentalität haben und nichts von Familie halten und dergleichen....müssen wir deutsche natürlich denen unterstellen, dass sie alle gezwungen werden.

Frag doch mal deine Großmutter. Die wird sich sicherlich nicht gern erinnern.

Sternschnuppen - Hirn - ganz viel Hirn - wünschen!

LG

Dea23
Hirn!!!!!
Kommentar ansehen
12.12.2009 19:12 Uhr von JamesDean23
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@Kommentator3: Sorry, wenn ich dich geoutet habe. War nicht meine Absicht. Aber so kannst du uns allen ja mitteilen wie es so ist als Muslim-Frau unterdrückt werden.

Du nennst mich "lieber Freund"?
Noch eine Frage: Darf denn eine Muslim-Frau einen deutschen Freund haben? Eigentlich halte ich nichts von Muslim-Frauen. Nicht weil ich ein rassist bin. Ich denke nur, ich sollte bei meinen Leuten bleiben. Mehr gemeinsamkeiten usw..


LG
Dean23
Kommentar ansehen
12.12.2009 19:30 Uhr von JamesDean23
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@alle: Ich muss eins klarstellen bevor ihr mich weiter attakiert.
Ich habe definitiv nichts gegen Moslems oder sonst gegen irgendeine Glaubensrichtung oder eine Volksgruppe. Ich bin lediglich der Ansicht, dass ein deutscher bei einer deutschen bleiben sollte. Ein Türke bei einer Türkin. Es geht um die Kultur und Tradition die man gewohnt ist. Ich denke, auf dieser Basis laufen Beziehungen einfach viel besser. Ich denke nicht, dass wir besser sind oder dergleichen.

Ich respektiere alle Menschen. Deshalb halte ich auch diesen Sarrazin für einen rassisten. Denn ich denke, jede sollte das tun dürfen was will.

Ob die jetzt Kopftuch tragen oder nicht - was geht mich das an. Solange man dergleichen nicht von mir erwartet. Sollen sie Moschees oder Kirchen bauen...ist mir gleich. Jeder will möchte. Das ist ein freies Land. Wer bin ich, dass ich anderen vorschreiben möchte was gut oder was schlecht ist. Ich kann das lediglich nur für mein Leben tun. Der Rest geht mich einfach nichts an.

LG
Dean23

LG

Dean23
Kommentar ansehen
12.12.2009 20:11 Uhr von Mixuga
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
In diesem Fall ist es mir völlig Wurscht, ob das Kopftuch ein Politisches oder religiöses Symbol ist. Hierzulande ist es schlichtweg ein Gebot der Höflichkeit, während des Unterrichts die Kopfbedeckung abzunehmen, egal ob Kopftuch, Basecap, Zylinder oder sonstwas für ein Speckdeckel.
Kommentar ansehen
12.12.2009 20:27 Uhr von ThorstenKipp1971
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Integration ist eine Bringschuld der Zuwanderer und nicht der Gastgeber. Deutschland bietet alle Möglichkeiten (die oft nicht genutzt werden) und die Deutschen sind grundsätzlich sehr gastfreundlich (was allerdings von den Migranten immer wieder auf die Probe gestellt wird).
Wann wandere ich in ein anderes Land aus?

1. Wenn ich im eigenen Land verfolgt werde und meine Sicherheit nicht gewährleistet ist. Dann bin ich froh, dass ein anderes Land mich aufnimmt und ich etwas zu fressen auf dem Teller habe. Ich bin dankbar und halte die Klappe, damit ich möglichst lange bleiben darf denn immerhin ist hier meine Existens gesichert und zwar für Nüsse!

2. Wenn ich im anderen Land eine bessere Perspektive für mich und meine Familie erwarte. Dann mache ich mich in der jeweiligen Gesellschaft nützlich und verdiene gutes Geld für gute Arbeit. Ich erwidere die Gastfreundschaft mit Respekt vor der Gastgeber-Kultur.

Es steht jedem frei, sich zu kleiden wie er mag. Viele muslimische Frauen tragen das Kopftuch nach ihrem Verständnis als modisches Assesoire und bei denen die gut aussehen, kann die teilweise Bedeckung des Gesichts auch besonders interessant wirken.
Insofern halte ich das Tragen eines Kopftuchs nicht grundsätzlich für verwerflich.

Verwerflich ist es nur dann, wenn es ganz offensichtlich der persöhnlichen Abgrenzung von unserer Gesellschaft dient oder ausschliesslich provokativen Charakter hat. Das Tragen einer Burka aufgrund eines religiösen Diktats sollte in Deutschland ganz verboten werden, da dies meiner Meinung nach dem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit widerspricht (Tageslicht = körpereigene Vitaminproduktion etc.) Zudem werden weitere Persönlichkeitsrechte verletzt (Individualität).
Kommentar ansehen
12.12.2009 20:31 Uhr von kommentator3
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
1984: "natürlich sind die normal und was soll daran gefährlich sein?"

Findest du ein Hakenkreuz gefährlich?
Nein?
Ist es auch nicht!
Gefährlich ist die Ideologie, die dahinter steht.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?