12.12.09 11:52 Uhr
 522
 

US-Entwicklungshelfer verteilt Notebooks auf Kuba - festgenommen

Eine US-Zeitung berichtet, dass auf Kuba ein für die US-Regierung arbeitenden Entwicklungshelfer festgenommen wurde. Die Verhaftung erfolgte schon am vergangenen Samstag und könnte die derzeit angestrebte Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern komplizieren.

Der Entwicklungshelfer war mit einem normalen Touristenvisa ins Land gekommen und hatte dort für eine US-amerikanische Entwicklungshilfeorganisation Kommunikationsausrüstung wie Handys und Notebooks ins Land gebracht und verteilt.

Die Vertretung der USA in Havanna hat bei der kubanischen Regierung angefragt, Zugang zu dem Mann zu erhalten.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entwicklung, Notebook, Kuba
Quelle: www.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?