12.12.09 11:00 Uhr
 1.652
 

Umfrage: Frauen stehen nicht auf Elektroautos

Der TÜV Süd untersuchte mit einer Umfrage, wie Frauen zur Verwendung von Elektroautos stehen. Obwohl sie aufgrund ihrer Fahrgewohnheiten die ideale Zielgruppe wären, um E-Autos effizient zu nutzen, stehen sie der Technologie eher skeptisch gegenüber.

Unter den 978 befragten Autofahrerinnen, fahren 70 Prozent ihr Auto im Durchschnitt täglich 50 Kilometer weit - zumeist geht es dabei in den Supermarkt oder zur Arbeitsstelle. Von der Größe her bevorzugen sie Autos, die nicht größer als ein Golf sein sollen.

E-Autos eignen sich für kurze Reichweiten und damit erträgliche Ladezeiten. Da Frauen jedoch von den Medien, die mehr technische Aspekte über die strombetriebenen Autos ansprechen, nicht erreicht werden, sprechen sie sich gegen solch eine Anschaffung aus.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Frau, Umfrage, Elektroauto
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2009 11:08 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Zielgruppe ist doch egal: Das Elend an solchen Fahrzeugen ist doch daß sie lediglich Zweitfahrzeuge sein können, da man für größere Strecken auf jeden Fall ein anderes verwenden muß.
Selbst wenn 95% des Einsatzprofils Kurzstrecken vorsieht sind es die verbleibenden 5% welche dessen Anschaffung ausschließen.
Kommentar ansehen
12.12.2009 11:11 Uhr von Spafi
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
naja: solange sie auf Elektopenise statt auf Männer stehen, entsprichts mal wieder den Klischees

[ nachträglich editiert von Spafi ]
Kommentar ansehen
12.12.2009 11:32 Uhr von dr.b
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Spafi: tun sie das...nicht wirklich. Es sei denn.....nun jeder hat andere Ansichten ;-)
In jedem Fall gibt es kaum Frauen denen man kein verschmitztes Grinsen mit einem V8 ins Gesicht zaubern kann.
Kommentar ansehen
12.12.2009 11:33 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Als wenn die meisten Frauen überhaupt was davon verstehen. Wenn der Mann es kauft oder irgendein Mitarbeiter es empfiehlt, dann kaufen sie es. Dazu muss es noch schnuckelig aussehen so wie der Ford Ka oder der New Beetle.

Den Frauen ist dann doch letztendlich egal ob sie die Karre zuhause ranstöpseln müssen oder bei der Arbeit. Das kriegen selbst die hin.

Wenn die Dinger aber weiterhin so teuer bleiben und es keine Infrastruktur gibt, dann wird es auch niemand kaufen, schon garnicht Frauen.
Kommentar ansehen
12.12.2009 13:10 Uhr von Golfer16
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ehrlich was soll das unsinnige news
Kommentar ansehen
12.12.2009 13:44 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
elektroautos werden sich doch eh nicht durchsetzen: die haben doch seit jahren schon probleme beim erstellen eines vernünftig nutzbaren akkus. von den preisen für strom (die dann im wahrsten sinne des wortes explodieren würden) und den akku-materialien (viel zu wenig und teuer) mal ganz abgesehen.
für die autofirmen wird dieses forschungsfeld nur ein milliardengrab...kann man nur hoffen, dass der staat die finger von unserem geld lässt, um dann nur aus ideologischen gründen etwas zu unterstützen, was nicht effizient ist....ach, immer dieses wunschdenken von mir...
Kommentar ansehen
12.12.2009 15:53 Uhr von John2k
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Frauen stehen nicht auf E-Autos: Männer aber auch nicht. Wer kauft diese denn nun?
Kommentar ansehen
12.12.2009 19:59 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nen Tesla Roadster: fände ich schon geil! Und die meisten Frauen sicher auch!!
Kommentar ansehen
12.12.2009 20:06 Uhr von Frex
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es müssen: einfach mal ein paar Milliarden in die Akkuforschung geschaufelt werden, dann klappt das auch für Vielfahrer.
Kommentar ansehen
13.12.2009 01:35 Uhr von FranzBernhard
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ideal für geschlechtsneutrale Waschlappen, Computerfritzen, Solarstromhausherren und ÖkoBauern.
Kommentar ansehen
13.12.2009 12:41 Uhr von BW-MAN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@FranzBernhard: das würde ich so nicht sagen. und elektroautos sollte man nicht unterschätzen.
es gibt bei youtube genug videos, wo ein "lächerliches elektroautochen" locker lambos und ferraris auf der 1/4 meile rennen stehen läßt.

der grund ist, das da die volle leistung zur verfügung steht, ab der ersten umdrehung.
und nicht wie bei den verbrennermotoren erst einmal auf drehzahl gebracht werden muss.

z.b. mercedes hat sich bei tesla motors eingekauft, und plant einen sl mit 4 dieser elektromotoren rauszubringen. der leistet dann 550 ps und hat dann allrad antrieb.

also soo lächerlich ist das eigendlich nicht !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?