11.12.09 21:25 Uhr
 405
 

Luftschlag auf Tanklaster galt möglicherweise Taliban-Führer

Nach einem Bericht des Spiegel, galt der NATO-Luftschlag auf die beiden Tanklaster möglicherweise vier hochrangigen Taliban-Kommandeuren, die bei den Fahrzeugen vermutet wurden.

Demnach wäre ein offiziell genannter Grund für den Angriff nur vorgeschoben. Bisher wurde behauptet, man hätte mit dem Angriff einer akuten Bedrohung durch die Tanklaster entgehen müssen.

Karl-Theodor zu Guttenberg lehnte eine Stellungnahme hierzu bisher ab. Die Klärung des Vorfalls obliege dem zuständigen Untersuchungsausschuss.


WebReporter: kommentator3
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban, Führer, Karl-Theodor zu Guttenberg, Tanklaster, Luftschlag
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2009 21:29 Uhr von execute.exe
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Es kommt immer mehr raus Was sollen diese Desinformationen seitens des Staates?

Da hätte die Stasi sich ganz schön was abgucken können!

Wir haben da unten nichts zu suchen, außer unsere Soldaten ganz schnell zurückzuholen!
Kommentar ansehen
11.12.2009 21:41 Uhr von Kojote001
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Hat nicht die Afghanische regierung nach Hilfe verlangt ?? Also was soll das geschreihe jetzt ??
Wenn die BW doch soooo schlimme Sachen dort unten machen sollte dann kann man die BW ja auch gleich auflösen da sie ja in manchen Augen Verbrecher sind.
Und immer schön rum meckern das die Soldaten sich zur Wehr setzen ... die Bösen wie können die nur ... ( ironie ).
Kommentar ansehen
11.12.2009 21:46 Uhr von kommentator3
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Taliban-Führer: sollten primäre Ziele sein.
Die sollten einer nach dem anderen ausgeschaltet werden.

Einen sauberen Krieg ohne Opfer gibt es nun mal nicht.
Entweder man tut, was man tun muss um zu gewinnen, oder man lässt es ganz.
Kommentar ansehen
11.12.2009 22:19 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Blöd nur, daß der Talibanführer wohl nicht erwischt wurde,dafür aber jede Menge Zivilisten !!! Auch Traurig,daß man sich danach, gegenseitig, die "Hucke" vollgelogen hat !!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
12.12.2009 01:07 Uhr von eScapLaY
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Seit: wann ist denn ein willkürlich ausgeführtes Bombardement aufgrund von Vermutungen eine ´friedliche Lösung´. Diese wurde mir nämlich versprochen.

Ich warte nur noch bis n Westerwelle um die Ecke kommt und vorschlägt das Land umzubenennen, dann gäbe es auch keinen Afghanistan-Einsatz mehr.
Kommentar ansehen
12.12.2009 02:24 Uhr von Ocain
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
ich frage mich was euer problem is^^: diese leute waren sympathisanten und sind nicht ganz unschuldig wenn sie sich in der näche von 2 gestohlenen tanklastern aufhalten, wo vermutlich auch einige terroristen unter ihnen waren oder glaubt ihr wirklich dass da NUR Zivilisten umkamen?

Thja der Tod is halt en kleiner nebeneffekt von krieg^^....
Kommentar ansehen
12.12.2009 09:08 Uhr von Treibeis
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? Damit die Verhältnismäßigkeit der Mittel wieder stimmt, waren da jetzt Talibananführer? Bild hat das Bekennerschreiben exklusiv, oder? //off

Klingt nicht sehr überzeugend.
Kommentar ansehen
12.12.2009 11:00 Uhr von kommentator3
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Alphan: >>Wenn man nichts mehr findet wie man die Dummheit, Arroganz und Feindseligkeit von einem Oberst samt Stab rechtfertigen kann, erfindet man schnell paar Talibanführer.<<

Es wurde endlich mal getan, was notwendig ist. Mit bloßem Einigeln in Lagern und Passivität gewinnt man keinen Krieg.

>>Ach ja: Stand irgendwo auf den Lastern "Gestohlen"? Was ist, wenn man die Menschen dorthin unter Vortäuschung von falschen Tatsachen dahin gelockt hat?<<

Selten dämliche Aussage. Das wird der dümmste Ziegenhirte auf 50 Metern erkannt haben, was Sache ist.

>>Wenn es bloß Christen gewesen wären.<<
In Christlichen Ländern gibt es nun mal keinen Grund für "Krieg gegen den Terror". Warum nur?
Kommentar ansehen
12.12.2009 11:16 Uhr von Alexander.K
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentator3: Du begreifst das Problem nicht.
Die Bundeswehr kann nicht machen worauf sie gerade Lust hat.
Über das Mandat der Bundeswehr entscheidet das Parlament. Die Bundeswehr hat kein Mandat im Rahmen von OEF sondern von ISAF und damit ist das vorrangige Ziel nicht die Jagd nach Talibanführer. Was sich bisher gezeigt hat ist, dass es keine "Notwehrsituation" gegeben hat. Man hat einen Bombenangriff befohlen, dabei zivile Opfer billigend in Kauf genommen, für ein militärisches Ziel das nicht zum Auftrag der Bundeswehr dort gehört.

Und vermutlich zeigt uns der Vorgang auch das unser KSK sich der Kontrolle das Parlaments entzieht und sich eigenständig agiert.

[ nachträglich editiert von Alexander.K ]
Kommentar ansehen
12.12.2009 11:49 Uhr von kommentator3
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Alexander.K: >>Du begreifst das Problem nicht. <<
Stimmt, das Problem ist offenbar das falsche Mandat bzw. ein Mandat, das aufgrund der Sicherheitslage nicht ausgeführt werden kann.
Kommentar ansehen
15.12.2009 08:26 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
möglicherweise Taliban-Führer: Nur ein guter Grund mehr für den Angriff.

Und wer sich in die Nähe von geklauten mit Taliban bemannten Lkw begibt darf sich anschließend nicht beschweren wenn er tot ist, schon gar nicht wenn er mit ihnen symphatisiert und stehlenderweise Böses im Sinn hat.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?