11.12.09 19:35 Uhr
 1.836
 

Russland: FSB äußert sich über den Verbleib von Hitlers Leiche

Nach Angaben des Chef-Archivars des Geheimdienstes FSB, Wasily Khristoforow, soll der verbrannte Leichnam Hitlers zunächst durch KGB-Männer im Jahr 1970 in der Nähe von Magdeburg ausgegraben worden sein. Hier lag der Leichnam auf einem Militärgelände demnach seit 1946 begraben.

Ebenso die Überreste von Göbbels, seiner Familie sowie die Überreste von Eva Braun. Im Jahre 1945 seien die Leichen von Berlin in die besagte Militäranlage bei Magdeburg verbracht worden. Im Jahr 1970 wurden sie dann ausgegraben. Die meisten Überreste wurden verbrannt.

Die Asche sei dann in einen Fluss geworfen worden. Einen Teil des Hitler-Schädels habe man dann nach Russland verbracht. Dieser wurde dann im Jahre 2000 der Öffentlichkeit vorgeführt.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Leiche, Adolf Hitler, Verbleib, FSB
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2009 19:43 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hitlers Grab: Russisches Staatsarchiv: Wo liegt der zweite Hitler Stalin eigentlich nachdem er vom Mausoleoum auf dem Roten Platz wieder weggenommen wurde?
Kommentar ansehen
14.12.2009 02:26 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh auch nicht: was an einem BILD (!) jetzt so schlimm sein soll...

Zur News:
"Einen Teil des Hitler-Schädels habe man dann nach Russland verbracht. Dieser wurde dann im Jahre 2000 der Öffentlichkeit vorgeführt. "

Haha, genau davor hatte Hitler zu lebzeiten immer große Angst. Tja, hat das ganze Benzin halt doch nix geholfen :P

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?