11.12.09 16:22 Uhr
 630
 

"Avatar"-Premiere in London: 400 Mio.-Dollar-Nervenkitzel

Der lang erwartete Science-Fiction Film "Avatar" begeisterte bei seiner Londoner Premierenvorstellung das Publikum dermaßen, das es förmlich "gaga" war.

Der Film lebt aus altmodischer Romantik, gepaart mit aufregender Action und 3D-Effekten, die einem sprichwörtlich die Schuhe ausziehen sollen (SN berichtete bereits darüber).

Als die Kinolichter ausgingen, gab es stehende Ovationen der Begeisterung. Ein Besucher bemerkte, dass er sowas noch nie im Leben gesehen hätte. Zur Premiere von James Camerons Film waren viele Stars erschienen, die genauso begeistert waren.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dollar, London, Premiere, Publikum, Avatar
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.12.2009 13:05 Uhr von dogdog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm laut imdb hat der film nur ca $230,000,000 gekostet...
Bild schrieb vor kurzen 500 Mio´s... nun sind 400 Mio´s...

was ist denn nun richtig ?
Kommentar ansehen
15.12.2009 14:25 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich: bin gespannt auf den film...der sieht mal richtig gut aus....
Kommentar ansehen
17.12.2009 16:17 Uhr von KaNuddel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: naja wie die ein oder andere vorpremiere im cineplex funkioniert hat, sieht man ja in der anderen newshier bei SN...
Kommentar ansehen
21.12.2009 16:20 Uhr von Runeblade
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
HAMMER: Habe mir den Film gestern mitsamt Ehefrau und Schwiegervater im Cinestar Ingolstadt in 3D angesehen. Wir hatten ganz passable Plätze in den mittleren Reihen leicht nach rechts versetzt. Ich muss sagen, das war der erste Film in 3D für mich. Als er losging hats mir die Schuhe ausgezogen.
Wahnsinn, CGI vom Allerfeinsten, die Umgebung, die Charaktere, alles plastisch und zum nahezu Anfassen. Tiefe Schluchten wirken wie sie sollen angsteinflößend... Soviel zur Technik. Die Story und Szenerie war eine geniale Mischung aus Romantik, ein paar witzige Pointen hier und da, viel Sci-Fi und Urwaldstimmung. Nicht zu vergessen die fast schon psychodelische Pflanzenwelt, vor Allem nachts ein bildgewordener Traum. Von so einer Welt hab ich schon immer geträumt.
Genialst auch die Mischung aus CGI und realen Figuren. Sigourney Weaver macht eine super Figur und kommt glaubhaft rüber. Einzig der boshafte Militär-Heini war mir persönlich zu aufgesetzt, aber das schreibt halt die Rolle vor.

Alles in Allem ein super Erlebnis mit gestochen scharfen digitalen Bildern, einem super 3D-Effekt und einer wunderschönen Story und fantastischer Umgebung.

Es ist wahrlich lange her, dass ich so gut über einen Film gesprochen habe.... Wärmste Empfehlung meinerseits.

[ nachträglich editiert von Runeblade ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?