11.12.09 11:34 Uhr
 297
 

St. Gallen: Jugendliche schossen um sich

Im Kanton St. Gallen zog eine Gruppe 14-15-jähriger Jungs los, um mit einem Luftgewehr auf Gegenstände zu schießen. Neben Straßenlaternen, Fenster und Werbetafeln schossen die Jugendlichen auch auf Kühe.

Wie die Polizei berichtet, beläuft sich der verursachte Schaden auf mehrere Tausend Franken.

Auch kam heraus, dass einige der beteiligten Jugendlichen für Brandstiftungen, bei denen Abfalleimer angezündet wurden, verantwortlich waren.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugendliche, Brandstiftung, Sachbeschädigung, Luftgewehr, St. Gallen
Quelle: www.suedkurier.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?