11.12.09 10:49 Uhr
 10.675
 

Belgien: Junge Frau verliert nach Tätowierung sehr wahrscheinlich ein Bein

Eine 26 Jahre alte Frau hat sich in Belgien, Ende des letzten Monats, ein Rosen-Tattoo auf einen Knöchel stechen lassen. An dieser Stelle stand der Name ihres ehemaligen Freundes, der so verschwinden sollte.

Nach der Tätowierung kam es zu einer starken Infektion des Beines. Antibiotika brachten keine Besserung und daher wurde die junge Frau in ein künstliches Koma versetzt.

Die behandelnden Ärzte gehen davon aus, dass das Bein nicht mehr zu retten ist und daher abgenommen werden muss.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Belgien, Amputation, Tätowierung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2009 10:57 Uhr von Ned_Flanders
 
+72 | -11
 
ANZEIGEN
Nur der Ex-Freund kann ihr noch helfen,
indem er den Fluch wieder von ihr nimmt.
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:00 Uhr von Aggronaut
 
+6 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:05 Uhr von Fleischpeitsche
 
+30 | -15
 
ANZEIGEN
Tja: bevor man sich tätowiert sollte man sich auch mal über die Hygienezustände des Studios informieren.

Außerdem ist es eh total schwachsinnig, sich den Namen eines Freundes / einer Freundin tätowieren zu lassen.
Denn man hat nie die Garantie, dass es ewig ist.

Mehr Sinn würde es machen, sich z. B. den Namen seines Kindes/eines Familienmitglieds tätowieren zu lassen.

Selbst schuld. Dummheit muss bestraft werden.

[ nachträglich editiert von Fleischpeitsche ]
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:10 Uhr von muckelmaus35
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich denke das hat wohl nix mit dem Namen des Ex zu tun und das gecovert wurde sondern eher an der Hygiene des Studios.
Wäre wahrscheinlich auch passiert wenn sie sich an einer anderen Stelle hätte tätowieren lassen.
Sowas ist halt Pech.
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:50 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:25 Uhr von MOTO-MOTO
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Capitol: Dummheit?
Damit meinst Du wohl die Tättowierung des Namens. Das Tättowieren der Haut an sich kann und will ich nicht pauschal als Dummheit ansehen.

___________

back to topic:

Die Hygiene des Studios war wohl nicht so pralle. Vermutlich n billigen Dienstleister genommen?
Ich möchte aber auch nicht ausschließen, dass sie das Tattoo nicht ausreichend gepflegt hat. Schließlich braucht es ja ne Weile, bis es verheilt.
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:45 Uhr von painandwrong
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder: war der Tättowierer hygenisch gesehen ein Schwein oder sie hat ihr Tattoo nicht richtig gepflegt.......Leider gibt es aber auch immer noch viele Studios die hygenisch gesehen nicht gerade einwandfrei sind.
Es jedoch generell als Dummheit anzusehen, wenn man sich tättowieren lässt, kann ich ehrlich gesagt nicht sehen.
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:51 Uhr von killerkalle
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
KEIN MITLEID ??? ich persönlich halte mal gar nichts von tattoos piercings jeglicher art

ABER

die war vielleicht mal jünger und hat sich ganz dezent den namen von ihrem freund in den sie ÜBER ALLES verliebt war stechen lassen und mit dem alter sollte es nicht lächerlich werden und sie hat ne rose drüber gemacht und auf die tattoowierer vertraut und hat dafür mit 26 Jahren

KEIN BEIN MEHR .......einerseits selber schuld aber so subtil und auf dumme art und weise wie spielerisch junge menschen durch das tv an alkohol parties tattoos piercings etc rangeführt werden kein wuner ...

die DUMME MUTTER hat dann noch vorher schön RTL geguckt wo es um das selbe Thema ging und die Mutter es da "auch erlaubt hat" und sagt dann einfach mal unwissenderweise JA
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:51 Uhr von Kyklop
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eine sarkastische Werbe-IDee: Tattoos können Ihr Leben verändern - Für Immer!
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:54 Uhr von killerkalle
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kyklop: du meinst dann aber ANTI tatto werbung oder !?
Kommentar ansehen
11.12.2009 15:20 Uhr von Knetgummiclown2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe keines meiner 4 Tattoos i-wie besonders gepflegt , obwohl es mir vom Tätowierer gesagt wurde. Spätestens nach einer Woche waren alle komplett verheilt.
Also wenn Sie nicht gerade in einer Jauchegrube gebadet hat, liegt wohl die Hauptschuld an der fehlenden Hygiene des Studios. Wer weiß bei was für nem Kasper die da war...
Kommentar ansehen
11.12.2009 15:33 Uhr von -canibal-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
zuerst Freund weg....:-(
dann Tatoo weg...:-(
dann Gesundheit weg...:-(
und dann Bein weg...:-(

das ist Scheisse...das ist echt Scheisse mann....
Kommentar ansehen
11.12.2009 15:52 Uhr von uslurf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@-canibal-: Tja, wäre sie mal beim Freund geblieben. ;-)

Aber Frauen haben halt mit Treue weniger ein Problem als Männer. Ist doch klar, da wird einfach der Nächste abgeschleppt.
Kommentar ansehen
11.12.2009 16:15 Uhr von TQ.
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
na toll: das wird wohl auf eine invalidenrente hinaus laufen.

.....und wieder mal zahlt die allgemeinheit für den schwachsinn einer einzelnen person, und das gleich für die nächsten dekaden. die ist ja erst 26.
Kommentar ansehen
11.12.2009 21:22 Uhr von Acun87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: schlampe!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?