11.12.09 11:19 Uhr
 11.648
 

Wütender Schweizer Geschäftsmann errichtet Minarett als Schornstein

Aus Wut über das Minarette-Verbot hat ein Schweizer Geschäftsmann auf dem Gebäude seines Firmengeländes einen Rauchabzug zu einem Minarett umgebaut. Der Geschäftsmann, Guillaume Morand, bezeichnet das Verbot als ein Skandal und dass man jetzt den Beistand aller rechten, politischen Kräfte Europas habe.

Er habe das Schornstein-Minarett aus Protest errichtet und kann Probleme, mit Bürgern arabischer Herkunft, nicht bestätigen. Weiterhin gab er an, dass diese negative Entscheidung umso abwegiger ist, da die Schweiz bemüht ist, Gelder muslimischer Länder ins Land holen zu wollen.

Sein Minarett habe schon diverses Aufsehen erregt und er gab weiterhin an, dass er sich die Option offen halten werde, ob noch weitere Handlungen nötig seien, um seinen Standpunkt noch deutlicher zu machen.


WebReporter: expelliarmus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Minarett, Geschäftsmann
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2009 11:23 Uhr von Extron
 
+75 | -93
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:26 Uhr von pitufin
 
+87 | -75
 
ANZEIGEN
ein kleiner: Spinner willbekannt werden.
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:40 Uhr von S0u1
 
+128 | -35
 
ANZEIGEN
Demokratie mehr muss ich da nicht sagen.
Wenn mehr als 50% der Bevölkerung eines Landes eine Meinung hat isses halt so.
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:41 Uhr von killerkalle
 
+40 | -75
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:44 Uhr von schwob01
 
+49 | -29
 
ANZEIGEN
Im Grunde: widersetzt er sich damit gegen ein Verbot und müsste entsprechende Strafen/Bußgelder zahlen und das Ding natürlich entfernen.

Sauerei finde ich auch die Aktion in Esslingen:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/...

Da wird einfach die Bauvorschrift ignoriert und auf "Hey Alder, mach mal locker" gemacht. Wozu gibt es denn Gesetze in einem Rechtsstaat mit DEMOKRATIE?


@killerkalle: Wo bitteschön darf denn eine christliche Kirche gebaut werden? In den moslemischen Ländern werden Christen verfolgt und alles was darauf hindeutet vernichtet (oder muss zumindest langsam verrotten). Wenn die ersten Kirchen DAUERHAFT und ohne Proteste in der Türkei, dem Irak etc stehen und bleiben, dann könnte man hier nochmal über Minarette nachdenken. Aber bis dahin muss eine Moschee ohne "Schreiturm" ausreichen. Wem´s net passt kann gerne das Land verlassen.



[ nachträglich editiert von schwob01 ]
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:44 Uhr von maexchen21
 
+28 | -35
 
ANZEIGEN
endlich mal ne gute aktion! wenn der geschäftsmann das so sagt, dann hat er echt mein respekt verdient! und selbst wenn er nur bekannt werden will, seine aktion ist auf jeden fall nicht daneben gegangen!
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:51 Uhr von narlkapp
 
+27 | -17
 
ANZEIGEN
Schweiz den Deutschen! Oder so ähnlich ;-)

Nee aber im Ernst
Minarett-Verbot hin oder her, offensichtlich hat sich die Mehrheit des Volkes so entschieden, also finde ich dieses ganze Aufgebausche bescheuert. Es verbietet ja niemand den Muslimen, ihre Religion zu leben aber ich möchte mal Marokko oder die Türkei sehen, wenn irgend eine Christliche Gemeinda da eine 50+m hohe Kirche errichten wöllte
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:56 Uhr von murkelchel
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
ich kann: meinem Vorredner nur zustimmen.
Wir haben ewig gebraucht um die Demokratie bei uns zu akzeptieren und auch zu etablieren.

Niemand schränkt die Religionsausübung ein, dass sich die Schweiz vielleicht zb. auch ihr typisches Landschaftsbild erhalten will sehe ich nun auch als weniger wild an.
Und ebenso kann ich es mir gut vorstellen was los wäre, wenn es darum ginge in muslimischen Ländern Kirchtürme mit christlichen Symbolen errichten zu wollen.
Aber wie immer gibt es Leute die grundsätzlich gegen alles sind was rechtsstaatlich beschlossen wurde weil der Staat ja grundsätzlich sch.........e ist. Traurig Traurig die ganz Sache echt.

[ nachträglich editiert von murkelchel ]
Kommentar ansehen
11.12.2009 11:57 Uhr von Fleischpeitsche
 
+21 | -23
 
ANZEIGEN
Super! Somit ist das ein Gesetzesbruch.

Ab in den Knast mit ihm! ;)
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:02 Uhr von tutnix
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
@S0u1: wenn man es genau nimmt, war es keine mehrheit. wahlbeteiligung lag bei etwas über 50%, davon waren fast 60% für das verbot, kommen wir ende raus auf irgendwas zwischen 30 35% (hab jetzt keine lust, das genau zu rechnen;)). eine mehrheit sieht anders aus ;). zudem hat es mit demokratie nichts zu tun, wenn man einer minderheit rechte wegnimmt, die man für sich selbst natürlich in anspruch nimmt.
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:09 Uhr von sebix
 
+15 | -20
 
ANZEIGEN
@Schwob01: Genau, voll die Schweinerei. Volle 0,6 Meter höher als genehmigt. Die Scheiß-Ausländer. Und dann machen die auch noch "Hey Alder, mach mal locker" und vielleicht auch noch "...sons hol isch meine Brüda". Alle rauswerfen aus Deutschland.

Hab ich Deine Ansicht damit gut wiedergegeben?

Man kann wirklich nur hoffen, dass der völlige Mangel an Bildung, Intelligenz und grundlegendem Verständnis von Menschenrechten, der hier bei SN zutage tritt nur ein kleiner Ausschnitt aus der deutschen Wirklichkeit ist. Diese sich hinter fadenscheinigen Argumenten versteckende Fremdenfeindlichkeit ist fast noch schlimmer als die Vollidioten mit Glatze.

Vornerum immer schön den Gutmenschen mimen ("Ich habe doch nichts gegen Ausländer. Auf gar keinen Fall.") und hintenrum der kleine Fascho im Hinterstübchen ("Ausländer reden alle so: "Hey Alder, mach mal locker").

Zum kotzen.

Sebix
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:10 Uhr von jensalik
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
kein gesetzesbruch der hat doch seinen schornstein nur als minarett verkleidet... also darf er das auch. sonst müßte ja jeder der sich als mörder verkleidet gleich ins gefängnis - aber wer weiß... deutschland ist anders.
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:19 Uhr von sebix
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@tutnix: Das ist noch ein sehr guter Hinweis von Dir wie ich finde. Wie absolut souverän und klug eine Bevölkerung agiert einer kleinen Minderheit die Rechte zu beschneiden. Echt cool.
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:35 Uhr von artefaktum
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Sein gutes Recht in einem freien Land (und das ist die Schweiz) darf ich mit meinem Privateigentum anstellen was ich will solange ich nicht gegen Gesetze bzw. Verordnungen verstosse, und das ist hier nicht gegeben.

Jetzt können ja andere Kichenkreuze auf ihre Schornsteinen befestigen, dann würd´s allerdings irgendwann albern.
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:36 Uhr von Herr_Gott
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Witzige Idee: dennoch ziemlich durchsichtig - sein Geschäft ist jetzt bestimmt sehr bekannt....
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:36 Uhr von BennOhnesorg
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
ein populistischer spinner.

einfach ignorieren.
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:45 Uhr von killerkalle
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@artefaktum: hör auf du bringst die noch auf ideen ....
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+16 | -20
 
ANZEIGEN
na geil solange es gegen "kanacken" geht, finden nazidumpfbacken demokratie klasse. ekelhaft, wieviel braunes pack sich hier bei sn inzwischen rumtreibt...
Kommentar ansehen
11.12.2009 12:55 Uhr von schwob01
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@sebix: "Hab ich Deine Ansicht damit gut wiedergegeben?"

da liegst du völlig falsch.

Der größte Teil meines Freundes und Bekanntenkreises ist nicht deutsch. Und dennoch sind auch sie der Meinung, dass Integration auch heißt sich an die Gesetztre zu halten.

Wenn dein Gartenzaun zum Nachbarn 2 cm zu hoch ist wirst auch Beschwerden bekommen. Mich kotzt die Bürokratie hier auch manchmal an, aber das heist nicht, dass das alles schlecht ist. Den Sinn dahinter versteht eben nicht jeder sofort. ;)
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:07 Uhr von sebix
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
@Schwob01: Und sprechen in deinem angeblich (ich glaube Dir nämlich nicht) so bunt gemischten Freundeskreis wirklich alle so: "Hey Alder, mach mal locker"?

Und im übrigen: In unserer Nachbarschaft wurden um Beispiel auch diverse kleinere Übertretungen der Regeln begangen. Da fragt auch keiner nach und keiner beschwert sich. Erst recht schreibt es keiner in irgendeine Zeitung.
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:08 Uhr von sebix
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@fuxxy: Was für ein verdammt kluger Gedanke: Wer nicht mit dem Minaret-Verbot einverstanden ist und dagegen protestiert sympatisiert automatisch mit Terroristen.

Wie Homer Simpson mal klugerweise sprach: "Ich bin so klug, K L U K, ich bin so klug."

[ nachträglich editiert von sebix ]
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:14 Uhr von El_Scheffe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@sebix: du hast homer falsch zitiert. tatsächlich korrigiert er sich nach "k-l-u-k" nämlich selber, indem er sagt "ich meine: k-l-u-g".
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:31 Uhr von sebix
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@scheffe: Korrekt.
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:40 Uhr von CiHO
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Was ich nicht verstehe: Hier wird immer von irgendwelchen geistigen Tieffliegern geschrieben, das man ja Christen in muslimischen Ländern verfolgen würde. Deshalb soll es also legitim sein, im "Gegenzug" die Rechte von Muslimen hier in Europa zu nehmen? Was ist das für eine erbärmliche Denkweise?
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:49 Uhr von wilbur245
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
in Dummland würden dann die Aufpasser aus dem Revier kommen und es abreißen......

alles nur noch schwachköpfe. Ich fliege jetzt nach Istanbul und Bau eine Kirche.......

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?