11.12.09 07:32 Uhr
 483
 

Rache aus der Neonazi-Szene? Morddrohung gegen Bürgermeisterin

Die nächsten Tage werde sie nicht überleben, raunte ihr eine Stimme ins Telefon. Gemeint ist Michaela Schreiber, parteilose Bürgermeisterin von Zossen (Brandenburg). Diese Morddrohung erhielt Schreiber Mitte November kurz nach dem Selbstmord des in Zossen lebenden Holocaust-Leugners Rainer L.

Die Polizei nimmt die Morddrohung sehr ernst und verdächtigt den inzwischen untergetauchten Steffen N. Steffen N. hatte Kontakt zu Rainer L. An dessen Selbstmord gibt er der Bürgermeisterin die Mitschuld. Steffen N. gilt als schizophren und hat bereits andere Amtsträger bedroht.

Rainer L. war Skandal-Einwohner und Geschäftsinhaber in Zossen. Er galt als Neonazi, weil er unter anderem den vor seinem Laden verlegten Stolperstein - eine Erinnerung an ehemalige jüdische Einwohner - verdeckt hatte.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neonazi, Bürgermeister, Rache, Morddrohung, Zossen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.12.2009 08:06 Uhr von JeZuZz
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
... es ein Türke wären hier wohl schon 30x Kommentare.

Abschieben das Nazi Gesindel !
Kommentar ansehen
11.12.2009 08:14 Uhr von saugnapf
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Wohin: abschieben?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?