10.12.09 18:25 Uhr
 657
 

China: Arbeitsloses Paar verkauft sechs Tage alten Sohn, um Handy zu kaufen

Ein chinesisches Paar verkaufte seinen sechs Tage alten Sohn für 2.500 Yuan (368 US-Dollar). Laut Zeitungsberichten kauften die Eltern von dem Geld ein Mobiltelefon.

Der Kinderhandel in China ist ein lukratives Geschäft auf dem Schwarzmarkt. Die Kinder werden dabei zunächst von ihren Eltern in ländlichen Gebieten gestohlen und dann an wohlhabende, kinderlose Paare für bis zu 10.000 US-Dollar verkauft.

Die 19-jährige Mutter und der 21-jährige Vater sind beide arbeitslos. Das Paar stammt aus der Stadt Chongqing.


WebReporter: Zaubertrank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Arbeit, Verkauf, Sohn, Paar, Kinderhandel
Quelle: en.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2009 18:30 Uhr von Krebstante
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Gut fürs Kind: Moderner Sklavenhandel. Für das Kind dürfte es wohl das Beste sein, von diesen Eltern befreit zu sein, denn viel konnten sie diesem wohl nicht abgewinnen, wenn sie es lieber gegen ein Handy verkauften.
Kommentar ansehen
10.12.2009 18:43 Uhr von saugnapf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bedenkt doch mal: mit einem Baby kann man nicht telefonieren, aber es hat hunderte ganz spezielle "Klingeltöne".
Kommentar ansehen
10.12.2009 18:57 Uhr von fuxxa
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
368 Dollar: sind ja nicht soviel fürn Handy. Muss ja nen hässliches Kind gewesen sein. Jetzt müssen sie noch warten, bis es irgendwann mal Empfang aufm Lande gibt.
Kommentar ansehen
10.12.2009 19:04 Uhr von saugnapf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Das IPhone hatte ich schon. Nach 3 Tagen habe ich es in die Ecke gelegt. Das ist doch von der Software her der größte Mist auf dem Handymarkt.
Kommentar ansehen
10.12.2009 19:11 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
heftig: echt heftig. und sowas in einem angeblich zivilisierten land. aber man sollte mal bedenken: zu sagen, dass sowas in deutschland nicht vorkommen kann ist auch blödsinn.
Kommentar ansehen
10.12.2009 19:54 Uhr von nightfly85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
>> "Die Kinder werden dabei zunächst von ihren Eltern in ländlichen Gebieten gestohlen [...]"

Die Kinder werden von ihren Eltern gestohlen..? Ist klar..
Kommentar ansehen
10.12.2009 20:09 Uhr von Zaubertrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jdm etwas stehlen

die Kinder werden den Eltern weggenommen*

*wegenommen=gestehlen
...etwas unförmig formuliert....


/ironie on ....der letzte kritiker werfe bitte ein schwein in die spardose! ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?