10.12.09 16:16 Uhr
 174
 

Honduras: Direktor des Drogenamtes im Auto erschossen

Der im Ruhestand gewesene General und Direktor des nationalen Drogenamts von Honduras wurde am gestrigen Mittwoch in seinem Auto ermordet. Zwei Bewaffnete haben ihn an einer viel befahrenen Straße im Auto erschossen.

Hintergrund der Tat war das Aufdecken des Drogenschmuggels durch das Transitland Honduras und dass die Rauschmittel, von Latein- nach Nordamerika, ins Ausland befördert werden.

Die Ermittlungen seien bereits durch die Regierung aufgenommen worden, spezielles Augenmerk der Ermittlungen liegt auf der Tatsache, dass Gonzales mit dem privaten Fahrzeug unterwegs gewesen ist.


WebReporter: expelliarmus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Mord, Droge, Amt, Direktor, Honduras
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?