10.12.09 12:05 Uhr
 1.230
 

Neues Dokument enttarnt ehemaligen polnischen Ministerpräsidenten Wojciech Jaruzelski als Lügner

Der Fund eines Dokumentes bringt neue politische Rückschlüsse auf die Zeit um den Dezember 1981 in Polen - hier ganz besonders auf die Person des damaligen Generals Jaruzelski.

Das polnische Institut für Nationales Gedenken (IPN) veröffentlicht nun ein Schriftstück, welches den Beweis erbringt, dass besagter General Moskau persönlich um den Einmarsch von Militär bat.

Daraus resultiert laut einem renommierten Historiker, dass Jaruzelski, der momentan wegen seiner Kriegsverbrechen vor einem Warschauer Gericht steht, im Hinblick auf den russischen Einmarsch in Polen gelogen hat.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Polen, General, Dokument, Lügner, Kalter Krieg
Quelle: www.das-polen-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2009 13:46 Uhr von alphanova
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
natürlich hat er gelogen.. tut doch jeder, der in einem land über eine gewisse macht verfügt (sei es politisch oder wirtschaftlich)
Kommentar ansehen
10.12.2009 16:01 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Bleibt die Frage offen ob nicht der KGB diese Anfrage bestellt hatte.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?