10.12.09 09:15 Uhr
 1.119
 

Methan auf dem Mars doch nicht durch Meteoriten verursacht

Einer neuen Londoner College-Studie zufolge ist es vermutlich ausgeschlossen, dass Meteoriten die Verursacher für Methanvorkommen auf dem Mars gewesen sein könnten. Seit der Entdeckung von einzelnen großen Methanvorkommen im bestimmten Marsregionen im Jahre 2003, gibt dies den Forschern Rätsel auf.

Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, wie bereits von Experten vermutet, das besagtes Gas von biologischen Lebensformen produziert wird und so in die Marsatmosphäre gelangt.

Das empfindliche Gas verfügt nur über eine "kurze Lebensdauer", die sich in diesem Falle aber auf etliche 100 Jahre beläuft. Der an der Forschung beteiligte Dr. Richard Court veröffentlichte die Ergebnisse der Studie im Fachmagazin "Earth and Planetary Science Letters".


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Meteorit, Atmosphäre, Methan
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2009 10:05 Uhr von vostei
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Methan kann: auf zwei Arten gebildet werden: biologisch UND / ODER geologisch und, auf dem Mars gab es Vulkanismus. Letzteres wäre dann die geologische Variante - es könnte also auch aus tiefliegenden Gaseinschlüssen stammen.
Kommentar ansehen
10.12.2009 10:12 Uhr von killerkalle
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
ich sag nur: APOLLLO 20 aber muss sich jeder mal selbst anschauen :)

http://fast-geheim.de/...



übergeile videos auf jeden fall spannend anzuschauen ....den tip hab ich von perisecor danke nochmal ;o)
Kommentar ansehen
10.12.2009 10:55 Uhr von hasi3009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mr Methan: war sicher dort zur Vorbereitung auf die Superhorst Show.
Kommentar ansehen
10.12.2009 11:12 Uhr von MarsPhotoJournal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wissenschaftler gehen in der hier angesprochenen Studie nicht drauf ein, dass die Methankonzentration einer jahreszeitlichen Schwankung unterliegt. Im (Mars-) Frühling steigt die Konzentration sprunghaft an und zum Herbst hin und über den Winter nimmt sie wieder ab. Eine interessante Vortsellung diesbezüglich wäre es, wenn es Methan erzeugende Biologie und Methan konsumierende Biologie auf dem Mars gäbe (beide Varianten sind auf der Erde bekannt) - ein biologischer Methankreislauf sozusagen.
Man darf auf die für 2018 geplanten Missionen zum Mars diesbezüglich gespannt sein.
Allerdings bleibt es zu hoffen das das Rätsel noch zu unseren Lebzeiten gelöst wird - bei den Zeitspannen zwischen den Missionen...

Gruß
http://marsphotojournal.blogspot.com
Kommentar ansehen
10.12.2009 11:46 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MPJ: Curiosity 2011 und vor allem MAVEN 2013 dürften da schon Licht rein bringen - dann noch Exo-Mars der ESA...

Falls du Mars Sample Return meinst - hm njaaa, da kommts dann beim Aurora-Programm auch drauf an, wann sich Obama endlich mal entscheidet Tacheles zu reden, wie es bei der US-Raumfahrt überhaupt weitergeht - im Mom isset eine Hängeparty, die sich auch auf die ESA auswirkt und alle anderen... mit den Aurora Missionen könnte es sich dann auch bis 2024 hinziehen, was unbemannt den Mars betrifft.
Kommentar ansehen
10.12.2009 13:55 Uhr von MarsPhotoJournal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: Ja es sind einige interessante Missionen in der Pipeline aber jede für sich ist immer nur in der Lage ein kleines Teil des Puzzels zu lösen (feste technische Konfiguration) so das es robotisch sehr lange dauern wird (bei der gegenwärtigen Missionsrate). Nicht das ich robotische Missionene generell schlecht finde aber machen wir uns nichts vor: die Ergebnisse welche die Marsrover in ihren etlichen Jahren gesammelt haben hätte eine bemannte Mission innerhalb einer Woche gehabt (wenn nicht noch weniger). Alle 2-5 Jahre mal ne bessere Webcam vor Ort zu schicken wird nicht reichen :-)
Kommentar ansehen
10.12.2009 16:23 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all schon 1976 lieferten viking-sonden seltsame daten von mars:

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?