09.12.09 20:45 Uhr
 383
 

England: Banker müssen Bonuszahlungen mit 50 Prozent versteuern

Wenn Banker mehr als 25,000 Pfund als Boni bekommen, müssen sie diese jetzt mit 50 Prozent versteuern, so Schatzkanzler Darling.

Wie Darling sagt: "Alle haben von den staatlichen Hilfen profitiert. Nun ist Zeit, den Sektor neu aufzubauen".

Seit September hat die Regierung 850 Milliarden Pfund in die Banken zu deren Rettung gesteckt. Und jetzt schreiben die Banken gewinnen in Milliardenhöhe und zahlen Boni aus, das geht nicht und der Aufschrei war groß.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, England, Bonus, Banker, Bonuszahlung
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2009 20:33 Uhr von Extron
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Endlich macht es ein Land mal vor, ich finde jedes andere Land sollte sich ein Beispiel nehmen an England.
Kommentar ansehen
09.12.2009 21:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
... Steuern für Boni-Zahlungen für staatsfinanzierte Banken wäre das, was ich mir vorstelle.
Wenn einer von Hartz4 vom Staat lebt, und sich was dazu verdient, darf er 100 Euro behalten, und muss vom Rest 80% an das Arbeitsamt abgeben. Das weiss jeder der sich aus ALGII selbständig macht.
Ich weiss nicht, wo sich das jetzt von einem Banker unterscheidet, der ja auch nur sein Gehalt auf Staatskosten bekommt.
Kommentar ansehen
09.12.2009 21:09 Uhr von fuxxa
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Extron: soviel ist das nicht, wenn man beachtet, dass der Spitzensteuersatz in Deutschland schon bei 42% liegt. Hier würde man mit 50% nicht viel verändern...
Kommentar ansehen
09.12.2009 21:19 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bonus ist nicht Spitze: Der Spitzensteuer für das ganze Gehalt, aber das sind ja Bonuszahlungen.
Kommentar ansehen
09.12.2009 21:28 Uhr von fuxxa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
OK dachte: dass die Boni genauso versteuert werden, da die Banker eh schon im Spitzensatz liegen . Wie viel Prozent werden auf Boni in Deutschland genommen? Kenn mich bei Steuern nicht so aus. Bin froh, wenn ich keine zahlen muss.
Kommentar ansehen
09.12.2009 21:55 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Trotzdem, immer: noch nicht genug,für das ,was s i e u n s angetan haben ..!!!!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
09.12.2009 22:19 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee auch mal Bonizahlungen zu besteuern. Wenn mal andere Länder nachziehen würden...

Warum ist dies eine "einmalige Abgabe"? Wenn ich als Ottonormalbürger Sonderzahlungen kassiere müssen diese auch (zum Teil erhöht) besteuert werden.
Kommentar ansehen
09.12.2009 23:04 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Macht nix dafür erhöhen sie die Bonuszahlungen einfach um 100%...
Kommentar ansehen
10.12.2009 12:54 Uhr von ZTUC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Du musst gar nix ans Arbeitsamt abgeben sondern bekommst nur weniger. Das mein Lieber ist nen riesen Unterschied!
Kommentar ansehen
14.12.2009 10:36 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Engländer gehen jetzt aber den Reichen jetzt richtig an die Geldbörse.

Erst fällt die Sonderbehandlung für Fussballer weg und jetzt die Besteuerung der Boni. Das gefällt mir, da in England die Lücke zwischen Arm und Reich noch größer ist als bei uns.
Kommentar ansehen
16.12.2009 12:55 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am besten alle bad boni bankster lebenslänglich einsperren das hat bestimmt ein abschreckendes beispiel :P

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?