09.12.09 17:45 Uhr
 102
 

Fußball/England: Manager wegen angeblichem Kopfstoß gefeuert

Der bisherige Manager der Queens Park Rangers muss sich einen neuen Job suchen. Der Verein hat ihn entlassen.

Jim Magilton soll einem Spieler der eigenen Mannschaft einen Kopfstoß verpasst haben. Nach einer Niederlage soll es in der Kabine zu Tätlichkeiten gegen Mittelfeldspieler Akos Buszaky gekommen sein.

Der Verein ließ verlauten, Magilton sei "wegen eines Zwischenfalls" am Rande der Partie entalssen worden. Eine Untersuchung des Vorfalls wurde nun eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spieler, Manager, Entlassung, Verein, Tätlichkeit
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.12.2009 09:46 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: ich dachte immer, das macht nur dieser Meier von Fortuna.....
Kommentar ansehen
10.12.2009 10:02 Uhr von S0u1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kingbee: & Zinedine Zidane ...
Kommentar ansehen
10.12.2009 23:48 Uhr von Collateral Damage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kahn: Wenn der mal Manager bei Bayern wird :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?