09.12.09 16:33 Uhr
 358
 

Patientin wollte Krankenschwester mit Lederband erwürgen

Eine 23-jährige Frau muss sich seit gestern wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht Oldenburg verantworten. Sie soll mehrmals versucht haben, im April dieses Jahres in einer Klinik in Wehnen nachts eine Krankenschwester mit einem Lederband zu erwürgen.

Die Beschuldigte, die als Patientin in der Klinik war, habe erst von der Krankenschwester abgelassen, als mehrere Klinikmitarbeiter aufgrund eines ausgelösten Alarms hinzukamen und sie überwältigten.

Das Motiv für die Tat ist noch völlig unklar, die Angeklagte machte auch zu Prozessbeginn keine Angaben. Ein Gutachten soll die Schuldfähigkeit der jungen Frau beurteilen. Anzeichen von Aggression habe es bei der Aufnahme im Krankenhaus nicht gegeben.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Anklage, Patient, Totschlag, Krankenschwester
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?