09.12.09 14:25 Uhr
 5.435
 

Wer ist für Schneeschippen verantwortlich: Mieter oder Vermieter?

Obwohl es an vielen Orten noch nicht geschneit hat, stellt sich die Frage, wer denn für die Beseitigung des Schnees verantwortlich ist, wenn die weiße Pracht die Gehwege verdeckt.

In erster Linie geben die Kommunen die Pflicht des Schneefegens an den Hauseigentümer weiter. Dieser hat die Wahl zwischen einem Räumdienst oder die Mieter mit dieser Pflicht zu betrauen.

Sicher ist: Zwischen 7 Uhr und 20 Uhr muss der Gehweg geräumt werden. Ansonsten haftet der Verantwortliche.


WebReporter: ulse
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schnee, Pflicht, Mieter, Vermieter, Verantwortung, Gehweg
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2009 14:19 Uhr von ulse
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Bei einem Mehrfamilienhaus ist es besser, wenn der Vermieter einen Räumdienst engagiert. Auch wenn die Nebenkostenabrechnung dann ein wenig höher ausfällt: So hat jeder Mieter seine Freiheit.
Kommentar ansehen
09.12.2009 14:40 Uhr von borgworld2
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab auch immer drauf geachtet, dass ich in eine Wohnung mit Hausmeister gezogen bin.
Wenn ich schon das Wort "Kehrwoche" höre wirds mir ganz anderst.
Die paar Euros investier ich gern.
Kommentar ansehen
09.12.2009 15:20 Uhr von diehard84
 
+18 | -13
 
ANZEIGEN
ich finde es ziemlich belustigend wenn ich die meinung des autors lese ..."Auch wenn die Nebenkostenabrechnung dann ein wenig höher ausfällt: So hat jeder Mieter seine Freiheit." ...

und dann heulen die leute herum über zu hohe mieten / nebenkosten und zahlen nicht oder versuchen mit jedem kleinsten scheiss den vermieter um sein geld zu prellen....

aber hauptsache die beine hochlegen wollen und keinen finger krum machen...dann aber sollte man auch nicht herumjammern wenn die rechnung kommt

wenn ich das bei mir rundherum sehe da wird alles durch solche hausmeisterdienste gemacht..ja sogar die mülltonnen herausgestellt und reingeholt....scheinbar ein unzumutbarerer vorgang für die mieter...mich wunderts, dass sich die leute noch selbst den arsch wischen
Kommentar ansehen
09.12.2009 15:22 Uhr von DeepForcer
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
jepp: kann jedem nur nen räumdienst empfehlen. vor einem meiner häuser hat sich morgens mal ne oma um 6.30 lang gemacht und hat sich den arm gebrochen. die klage wurde zum glück abgewiesen da ich erstens nen räumdienst hatte und es vor 7 uhr war....
Kommentar ansehen
09.12.2009 15:32 Uhr von John2k
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Es ist schon traurig: dass andere für die eigene Unfähigkeit bezahlen sollen. Eigentlich ist es unmöglich sich auf Schnee hinzupacken, es sei denn, es ist gefroren. Ich hätte mich schon fast öfter auf geräumten Straßen gepackt, weil es einfach glatt war. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass ich jemals auf Schnee hingeflogen bin.
Genauso toll fährt es sich auf Schnee. Aber jeder muss den immer gleich wegräumen.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
09.12.2009 15:47 Uhr von Loichtfoier
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sollte man wissen: Kein Mieter kann gezwungen werden Schnee zu räumen. Sollte der Dienst Teil des Mietvertrags sein, kann der Mieter verlangen einen Räumdienst zu verpflichten. Die tatsächlichen Kosten werden dabei auf alle Mietparteien gleichermaßen verteilt (Betriebskosten).
Kommentar ansehen
09.12.2009 16:54 Uhr von diehard84
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ Mister-L: sicher gibt es immer 2 Seiten aber in einem Mehrfamilienhaus wird immer einer daheim sein oder Rentner etc.

Mal abgesehen vom Schnee räumen was ja auch körperlich nicht so einfach ist und somit nicht jedem zumutbar aber selbst die einfachsten Dinge machen die Mieter ja nichtmal mehr selber...zB. mal das Haus kehren oder wischen oder eben die Mülltonnen

selbst wenn man arbeitet wird man die paar Minuten garantiert haben. das kann mir keiner erzählen...

solang man dann nicht über die nebenkosten meckert gut und schön aber wenn ich dann im tv in den boulevardmagazinen die tipps so sehe wie die mieter hier und da bei jeder kleinigkeit an der miete herumkürzen können finde ich hat das ganze schon einen faden beigeschmack...falls man denn als vermieter überhaupt in diesem rechtlosen system seine miete bekommen sollte.......
Kommentar ansehen
09.12.2009 16:58 Uhr von John2k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@diehard84: Also ich hätte keine Lust nach der Arbeit oder vor der Arbeit irgendwas sauberzumachen, schnee zu schippen oder sonstiges. Vielleicht noch die Mülltonnen rausstellen, aber das wäre wieder in die falsche Richtung für mich. Um 5:30 ist die Motivation ziemlich gering dür sowas und nach 9 Stunden Arbeit siehts nicht anders aus...
Kommentar ansehen
09.12.2009 17:16 Uhr von diehard84
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ John2k: tja ich hab dazu auch nie lust aber wenn man ein Grundstück hat muss man sich eben drehen...auch wenn man arbeiten geht und 5 uhr aufstehen muss...

wie gesagt so lange die mieter auch bezahlen und sich dann nicht hinterher aufregen wieso alles so teuer ist kein problem...

um auf den schnee zurück zu kommen und etwaige unfälle...als grundstücksbesitzer kann man den schnee auch erst machen wenn man dazu kommt nach der arbeit bzw. wer halt früher daheim ist macht das...
ein hausmeisterservice (in der regel sind das ein oder zwei mann betriebe) können auch nicht bis 7 uhr früh wenn es nachts geschneit hat bei all ihren kunden gewesen sein bzw. bis 20 uhr absichern das nirgendwo schnee liegt wenn es den ganzen tag schneit...
Kommentar ansehen
09.12.2009 17:52 Uhr von Lornsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
meinem Mietvertrag ist der Hausmeisterposten mit
mtl. 19.20 aufgeführt. Aber weit und breit kein Hausmeister in
Sicht. Was tun? Selber schippen und die Miete um diesen
Betrag kürzen?
Kommentar ansehen
10.12.2009 13:15 Uhr von mysteryM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
für Schnee ist der Schneemann verantwortlich. LOL
Kommentar ansehen
11.12.2009 06:38 Uhr von Jummi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: ist der Eigentümer des Hauses verantwortlich.
Hausmeisterdienste können dafür sorgen, daß der Schnee auch geräumt wird.
Das mit der Schneekarte für die Mieter funktioniert nämlich nicht immer, wenn zB. Leute in Schichten arbeiten oder auf Montage.
Kommentar ansehen
11.12.2009 13:16 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deepforcer: Was macht auch ne Oma morgens 6:30 auf der Strasse?
Warum müssen Rentner immer die ersten sein? Wichtige Termine? Freie Sitzplatzwahl im Wartezimmer? Man weiss es nicht und Munkelt noch...

Höhö der der den Schnee gemacht hat soll ihn auch beseitigen :)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?