09.12.09 12:34 Uhr
 517
 

Schwarzwald-Baar-Kreis: Firmen werden um Azubis kämpfen müssen

Im Jahr 2009 ist erstaunlicherweise die Zahl der Ausbildungsplätze gestiegen und die Zahl der Auszubildenden im Schwarzwald-Baar-Kreis gesunken, so lautet die Jahresbilanz der IHK.

Firmen fürchten einen Kampf um die Azubis. Im November diesen Jahres habe es gerade einmal 20 Jugendliche gegeben, die noch keine Ausbildung begonnen hatten, berichten die beiden Arbeitsämter des Schwarzwald-Baar-Kreises.

Die IHK ist der Meinung, dass dies erst der Anfang einer Entwicklung sei und sich die Firmen auf die mangelnden Azubi-Anwärter einstellen müssten.


WebReporter: Seeinfos
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Azubi, Schwarzwald, Auszubildende, IHK, Ausbildungsplatz, Schwarzwald-Baar-Kreis
Quelle: suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2009 12:58 Uhr von John2k
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Genauso muss es sein. Vielleicht ist ja die Zeit endlich bald vorbei, in denen sich Firmen immer die Sahne krallen können. Jetzt müssen sie auch wirklich mal ausbilden.
Kommentar ansehen
09.12.2009 14:27 Uhr von Sunny-90
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Judas: Anscheinend hast du nicht mal die Mittelschule besucht, es ist doch ganz egal wo der Schwarzwald-Baar-kreis liegt, es wird auch anderen Städten so gehen.
Kommentar ansehen
09.12.2009 14:41 Uhr von dietanja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht neu hierzulande: Nicht nur im Schwarzwald-Baar-Kreis, auch in den umliegendenden Landkreisen ist es schon seit ein paar Jahren so, dass das Verhältnis von Ausbildungsplätzen zu Suchenenden recht gut ist. Hier bei uns ist die Wirtschaft und der Mittelstand sehr stark, und es werden beileibe nicht nur Azubis mit top Noten eingestellt. Mit einem halbwegs anständigen Hauptschulabschluss und vor allem mit einem normalen Auftreten bekommt jeder Jugendliche einen Ausbildungsplatz.

@Judas II: du hast offenbar keine Erfahrung mit Einstellungen (von Azubis). Gerade in Handwerk und Industrie-Berufen sind top Zeugnisse nicht das A und O. Es zählen auch noch andere Werte als eine Bewerbung ohne Rechtschreibfehler, die sind Primaten wie dir offenbar fremd.
Kommentar ansehen
09.12.2009 15:26 Uhr von Sunny-90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar sieht es überall anders aus, aber wie dietanja schon sagte, zählen noch einige andere Sachen, ich selbst weiss wie es mit den Einstelllungsverfahren aussieht.

Ich habe selbst einen Realschulabschluss, besuche ein Biotech-Gymnasium und bin in der Bewerbungsphase.
Selbst mit Abitur hat man noch Schwierigkeiten aber das sieht in jedem Berufsfeld anders aus.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?