09.12.09 08:40 Uhr
 833
 

Trier: Bonifatiuswerk ruft Weihnachtsmann-freie Zonen aus

In der Umgebung des Trierer Doms ist zwar der heilige Nikolaus willkommen, der Weihnachtsmann hat dort aber nach dem Willen der kirchlichen Organisationen, der Katholischen Landjugend und dem Bonifatiuswerk, nichts zu suchen.

Um dem Nachdruck zu verleihen, hat das Bonifatiuswerk die Aktion "Weihnachtsmann-freie Zone" initiiert. "Der echte Nikolaus als Freund der Kinder und bedeutender Heiliger sei in der Dominformation und rund um den Trierer Dom herzlich willkommen," bekräftigt ein Sprecher des Bistums.

Für das Bistum stellt der Weihnachtsmann im Gegensatz zum Nikolaus nur eine "Reklamefigur mit Rauschebart und Zipfelmütze" dar, der vor allem das Weihnachtsgeschäft in Schwung bringen soll.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Trier, Weihnachtsmann, Nikolaus
Quelle: www.volksfreund.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2009 08:51 Uhr von usambara
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
gähn alle Jahre wieder die plumpen Versuche der Kirche, heidnischen Gebräuche (vom Weihnachtsmann bis zum Weihnachtsbaum) dem Volk auszutreiben.
Im Winter schmeckt Cola eh nicht, brrrrr.
Kommentar ansehen
09.12.2009 08:55 Uhr von FlyingCannonball
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Titel: ist ein bissl irrefürend.

Trotzdem witzige news
Kommentar ansehen
09.12.2009 09:40 Uhr von Raptor667
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
und wer hat Weihnachten erfunden? Nein net die Schweizer...aber...wir....die Heiden...Germanen und so. Am 21.12 haben wir die Wintersonnenwende gefeiert. Das war der Kirche ein Dorn im Auge und so hat man den eigentlich unbekannten Geburtstag von Jesus halt auf den 24.12 gelegt...quasi als gegengewicht zum Heidnischen Fest.
Also liebe Katholische Kirche..erst mal vor der eigenen Türe kehren bevor man andere verurteilt.
Kommentar ansehen
09.12.2009 09:46 Uhr von eScapLaY
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mir gehen: die verfilzten Kinderschrecks auch auf den Geist.
Ansonsten ists doch für kleine Kinder nett sowas wie nen Weihnachtsmann zu sehen. Wenn ich überlege wie kleine Kinderaugen leuchten können und sie rufen ´Da, da! Der Weihnachtsmann´ aber heulen wenn sie in die Kirche müssen weiß ich an wen ich glauben sollte.
Kommentar ansehen
09.12.2009 09:56 Uhr von floutsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Heiden und Coca-Cola: Was die Sache mit Coca-Cola betrifft (und als Coca-Cola-Fan hätte ich eigentlich nichts dagegen, die Credits bei denen zu sehen):

"Die Darstellung des dicklichen Weihnachtsmanns mit dem rot-weißen Mantel gab es schon im 19. Jahrhundert. [...] Diese spezielle Variante des Weihnachtsmanns im rot-weißen Gewand wurde seit 1931 alljährlich von dem Unternehmen Coca-Cola aufgenommen und für eine Werbekampagne zur Weihnachtszeit verwendet."
- http://de.wikipedia.org/...

@Raptor667: Davon abgesehen ist Christi Geburt auf den 25. festgelegt und am 24. wird der Vorabend gefeiert. Heiligabend != Christi Geburt. Aber willkürlich festgelegt stimmt auf jeden Fall :) Und dass heidnische Feiertage im Zuge der Christianisierung zu christlichen umgemünzt wurden war eher... "pragmatisch" ^^
- http://de.wikipedia.org/...
- http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von floutsch ]
Kommentar ansehen
09.12.2009 10:12 Uhr von killerkalle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
richtig so: ich bin zwar kein kirchenfreund aber einfach schön zu sehen dass es noch leute gibt die sich diesen kommerziellen mist nicht antun wollen ...
Kommentar ansehen
09.12.2009 11:06 Uhr von sglietz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Toleranz? Wie es einer der Kommentatoren beim Trierischen Volksfreund schon gesagt hat: Der Weihnachtsmann macht sich wenigstens nicht strafbar. Wer dagegen mit Mitra oder Bischoffsstab auftritt und kein Bischof ist nach § 132a (3) StGB schon. Außerdem hat Religion im öffentlichen Raum nix zu suchen, seien es nun Christen, Moslems oder sonstwas. Der Hinweis, dass es im Grundgesetz steht, taugt auch nix, das wurde schon für ganz andere Sachen geändert. Zeit wäre es, die von Hitler damals zementierte unheilige Allianz von Staat und Kirche endlich aufzuheben (Kirchensteuereinzug, Religionsunterreicht an Schulen, etc.). Das soll nicht gehen? In Frankreich zum Beispiel funktioniert das seit über 200 Jahren wunderbar...
Kommentar ansehen
09.12.2009 11:27 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sucht mal im Supermarkt einen Schoko-Nikolaus: Da werdet ihr lang suchen.

Beim Edeka in der City-Galerie in Augsburg gibts genau _EINEN_ - und der Kost ca. 5 Euro - Alle anderen sind Weihnachtsmänner.

Den Muslimen baumer Minarette - womöglich noch von Steuergeldern - und der Nikolaus, der schon ewig Tradition ist, wird rausgeekelt.

Gottseidank sind die Tschechen nicht so dumm - da gibts noch Nikoläuse.
Kommentar ansehen
09.12.2009 12:47 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch ????? Gegen die 100 anderen heidnischen Bräuche hat die Kirche aber nichts einzuwenden ?????

scheinheilig halt !
Kommentar ansehen
09.12.2009 14:17 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr mit euren heidnischen Bräuchen Der Weihnachtsmann ist keine heidnische Figur sondern ein pervertierter Nikolaus. Man nennt ihn nicht umsonst Santa Claus. Heute ist er nur noch eine lächerliche Ausgeburt des amerikanischen Kulturimperialismus. Christkind und Nikolaus ftw.
Kommentar ansehen
09.12.2009 14:30 Uhr von mysteryM
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
noch ein Glaubens Krieg Solche kriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat.....
Kommentar ansehen
09.12.2009 19:32 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Nathan der Weise mach deinem Namen mal "Ehre" und stänker hier nicht rum :):) .... dat tun Weise nicht

stänkern das ist meine Spezialittät *lach

das der US-W-mann rot ist - da gebe ich dir recht ist eine reine Marketing-Stategie der Amerikaner .... CocaCola hatte da wohl mal die Idee ??? Das dürfen die aber sogar, weil der X-mas-Man keinen Dresscode hatte.

Der Weihnachtsmann wurde aber schon lange zuvor verehrt in ganz Europa. Die Niederländer brachten ihn dann nach USA und zwar war das der "Sinterklass" und es waren die Christen in USA die diesen heidnischen Brauch nicht akzeptieren konnten und diesen dann in "Santa Claus" umtauften.

Kurz Geschichte des "Sinterklass"
Es gab in Europa lange vor der Christianisierung einen Glauben/Brauch ---das "vom Himmel hoch da komm ich her" - aus der Mitte der Milchstrasse (die zur dunklen Winterzeit sehr gut sichtbar war) dieser Sinteklass erfühlte die Wünsche der Menschen (glaubten sie an Ihn)
"Sinter" heist übersetzt Sinflut und beschreibt das was die Menschen zu dieser Zeit sahen ---> eine Sinflut aus Sternen am Himmel = Milchstrasse

Aber ich verzeihe dir - das nicht zu wissen ;)
Die Christen haben halt unsere schönen alten Brauchtümer zerstört wo es nur möglich war, um ihren arabischen Götterglauben nach Europa zu missionieren
Und wenn man mit so unlogischen Geschichten, wie sie in der Bibel stehen - gegen die logischen Natureligionen in Europa anstinken will. Geht das halt nur mit Gehirnwäsche und jahrhunderte langer blutiger Gewalt !

...... und jetzt vertragen wir uns wieder - nicht vergessen
Weihnachten .... oder für dich Christmas ist das fester der Liebe ..... oder heidnisch gesagt "Die Zeit der Einkehr, Versöhnung und des Neuanfanges.

:)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?