09.12.09 06:54 Uhr
 385
 

Chile: Ehemaliger Präsident soll von der DINA mit Senfgas vergiftet worden sein

Eduardo Frei Montalva, der Vater von Eduardo Frei Ruíz-Tagle, der zu den am Sonntag in Chile stattfindenden Präsidentschaftswahlen kandidiert, soll vor 28 Jahren ermordet worden sein. Frei Montalva war von 1964 bis 1970 Präsident Chiles.

Nachdem 2006 der ihn vormals behandelnde Arzt behauptet hatte, dass eine "chemische Substanz von außen" zum Tod des Ex-Präsidenten geführt habe, wurde in seinem Gewebe Senfgas, das Infektionen verschlimmern kann, festgestellt.

Die Familie des ehemaligen Präsidenten verdächtigt Mitglieder der chilenischen Geheimpolizei, der DINA, Frei Montalva ermordet zu haben und erstatte Anzeige. Jetzt wurden vier mutmaßliche Täter, darunter zwei Ärzte, festgenommen.


WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Präsident, Mord, Chile, Vergiftung, Norm, Eduardo Frei Montalva
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.12.2009 08:36 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die berüchtigte Colonia Dignidad des deutschen Nazis Paul Schäfer war
Produzent und Händler von diversen Kampfstoffen.
Die Rolle des deutschen Geheimdienstes in die Unterstützung
von faschistischen Putschisten ist auch fraglich.
http://de.wikipedia.org/...
http://www.menschenrechte.org/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?