08.12.09 21:02 Uhr
 2.241
 

"Pinkstinks": Rosafarbene Geschenke für Mädchen sind "sexistisch"

Die britische Bürgerinitiative "Pinkstinks" ist der Meinung, dass Eltern, die ihren Töchtern rosafarbene Geschenke unter den Weihnachtsbaum legen, diese zu "Prinzessinnen" erziehen.

Außerdem würden damit bloß sexistische Rollenbilder verstärkt, das wiederum könnte später einer Karriere der Mädchen hinderlich sein.

Stattdessen sollten Eltern "progressive" Geschenke erwägen, damit der Ehrgeiz und das Potential der Töchter angespornt würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mädchen, Eltern, Weihnachten, Geschenk, Erziehung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 21:10 Uhr von Klassenfeind
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn´s den Mädchen: aber gefällt ?? Was für ein Blödsinn !!!!! Die Mädel´s sagen schon von allein,wann Rosa für sie out ist und sie lieber schwarz möchten oder so...dazu braucht niemand Kampfemanzen...!!
Kommentar ansehen
08.12.2009 21:21 Uhr von BeaconHamster
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Demnach dürften Jungs nichts blaues bekommen. Warum soll man denn alles daran setzen aus den beiden Geschlechtern dasselbe zu machen? Jungs sind Jungs und Mädchen sind Mädchen, beide Geschlechter gleichwertig ansehen ja, aber nicht gleich behandeln.

In ner Barprügelei hau ich kein Weib...
Auch will ich keine Hebamme werden.
Kommentar ansehen
08.12.2009 21:38 Uhr von pigfukker
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
britische frauen die verdienen nix rosanes...

gebt denen schaufel und pickel und ab aufs feld arbeiten...

rosa ist für hübsche und weibliche frauen vorbehalten :)
Kommentar ansehen
08.12.2009 21:57 Uhr von John2k
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Frauen sollen ja auch wie Frauen aussehen: und Frauenkrams machen. Hab noch nie eine Frau "hier" schreien hören, wenn es darum ging auf ´ner Baustelle zu arbeiten.
Außerdem Frauen auf Arbeit sind meistens kompliziert und anstrengend. Zumindest wenn die Anzahl mehr als 1 beträgt.
Kommentar ansehen
08.12.2009 22:51 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wow Kampfemanzen

Wenn man zu der Sorte gehört die kein Kerl will dann wettert man eben gegen sie.
Kommentar ansehen
08.12.2009 23:51 Uhr von fiver0904
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich würde ja fast sagen: ENDLICH!
Die Zeiten, in denen kleine Mädchen schon mit rosa Handtäschchen, Stöckelschühchen und dicke Schminke im Gesicht rumlaufen muss entgegen gewirkt werden!
Kommentar ansehen
09.12.2009 07:18 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hmpf: @HalloKaetzchen
Jacky, bist du´s? ;)

Jedenfalls, was ist das nur wieder für eine schwachsinnige Bürgerinitiative? Hier in Deutschland machen wir es richtig: einfach einen Container für entartete pinke Kindersachen aufstellen.
Man ey, England... ;)
Kommentar ansehen
09.12.2009 08:50 Uhr von Kirifee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja auch dafür das Mädchen mit Autosspielen dürfen und blau mögen dürfen ohne von ihren Eltern das "Mädchen sein" aufgedrückt zubekommen. Aber das gleiche hat dann auch für Jungs zu gelten, die dürfen auch rosa Geschenkpapier haben oder im Kaufmannsladen spielen ohne immer ein Auto in die Hand gedrückt zu bekommen.

Ich bin ein junges Mädel und für Gleichberechtigung aber dann wirklich für beide Seiten! Net immer nur wir Mädels und Frauen das hat nämlich mit gleich berechtigung und passender Erziehung genauso weni zu tun.
Kommentar ansehen
09.12.2009 08:54 Uhr von Bender-1729
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben keine wirklichen Probleme? Ihr Leben verläuft viel zu friedlich? Das muss jetzt nicht mehr sein! Die Lösung für Ihr Problem: EMANZEN. ;)

Jetzt mal bitte im Ernst: Wie verzweifelt und verbittert muss man eigentlich sein, um auf so einen Mist zu kommen?

Außerdem mal wieder typisch für Emanzen ist die Tatsache, dass der Umkehrschluss (blaue Geschenke für Jungen) mal wieder total mißachtet wird. Ich weiß nämlich nicht, in wiefern das weniger sexistisch sein soll? Schließlich steckt es Jungen auch schon früh in eine Schublade, setzt sie unter Leistungsdruck und ... bla bla bla.

Einfach nur Bullshit die Aussage dieser Damen! Man kann sich auch mit voller Absicht über ALLES aufregen.
Kommentar ansehen
09.12.2009 10:14 Uhr von Lmax1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der alte Streit ist geschlechtsspezifisches Verhalten angeboren oder anerzogen? Sicher beides, aber je mehr Zeit vergeht, umso mehr komme ich zu dem Schluss, dass mehr angeboren ist als man denkt. Ich habe mittlerweile zu viele kleine Mädchen kennengelernt, die "plötzlich Prinzessin" werden wollten, ohne dass sie jemand dazu erzogen hat und ohne dass sie "rosa geprägt" wurden.
Ich kenne sogar ein paar Eltern, denen der Rosa-Fimmel und sonstige Wünsche ihrer Mädchen peinlich sind, weil sie die eigentlich ganz anders erziehen wollten :-)

Das rosa damit zu tun hat, glaube ich allerdings weniger. Rosa war ja nicht immer eine Mädchenfarbe. Im 19. Jahrhundert war es eher umgekehrt, hatte aber auf das geschlechtsspezifische Verhalten offenbar keinen Einfluss. Jedenfalls habe ich nicht gehört, dass da die Jungs Prinzessin werden wollten und die Gleichberechtigung weiter vorangeschritten war als heute. ;-)
Ich denke, da sucht mal wieder jemand verzweifelt einen Grund, warum die Welt nicht so ist, wie man sie gerne hätte. Was in der Praxis dazu führt, dass sie anderen Leuten die eigenen persönlichen Vorlieben vorschreiben möchten.
Kommentar ansehen
09.12.2009 11:25 Uhr von Barni_Gambel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
One in the pink and one: in the stink!


Früh übt sich...
Kommentar ansehen
13.12.2009 19:29 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alternative gefunden: Werkzeug für Mädchen
http://www.amazon.de/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?