08.12.09 19:14 Uhr
 317
 

Larrabee: Intel äußert sich zur angekündigten Grafiklösung

Nachdem am Wochenende bekannt wurde, dass die Grafiklösung Larrabee nicht wie geplant auf den Markt kommen würde, hat Intel sich nun gegenüber der PC Games Hardware geäußert.

Dabei wurden die bisherigen Informationen bestätigt und die weitere Planung Intels für Grafikkarten offen gelassen.

2010 soll es weitere Informationen geben. Mehr Informationen zu Larrabee und wie AMD und Nvidia darauf reagiert haben gibt es ebenfalls bei PC Games Hardware.


WebReporter: kadder
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Intel, Grafik, Hardware, Grafikkarte, Larrabee
Quelle: www.pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 21:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Fanboys welche bereits AMD und NVidia unter der Last des supergenialen völlig neuartigen Larrabees einknicken und Pleite gehen sahen.

Ob diese Kinder sich noch mal von diesem Schock erholen werden?
Kommentar ansehen
09.12.2009 00:48 Uhr von phal0r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer: Meiner Meinung nach ist Larrabee ein völlig neuer und auch guter Ansatz. Nur weil die erste Generation nicht sofort alles am Markt Verfügbare übertrumpft, heißt es ja nicht, dass es nicht das Potential dazu hat. Neue Technologien brauchen Entwicklungszeit, das liegt nunmal in der Natur der Sache.

Und dieses ganze Fanboygelaber nervt eigentlich nur. Auch wenn dein Gelaber Gelaber über das Gelaber - also sozusagen Metagelaber - ist, nervt schon die Tatsache, dass du das Wort Fanboy benutzt hast. Bitte mit ein wenig Humor auffassen. Danke!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?