08.12.09 17:55 Uhr
 476
 

Düsseldorf: Mann forderte Lösegeld für Hund von Nachbarin

Ein 42-Jähriger muss sich ab Morgen vor dem Düsseldorfer Amtsgericht verantworten, weil er seine Nachbarin erpresst hat.

Der Mann hatte den Hund der Frau in seine Wohnung gesperrt und dann für diesen Lösegeld in Höhe von zehn Euro verlangt.

Die Frau zahlte zuerst das Lösegeld, verklagte dann aber ihren Nachbarn. Jetzt könnte der Mann sogar zu einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren verurteilt werden.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Düsseldorf, Hund, Nachbar, Lösegeld
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2009 18:25 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hrhr sehr Gut
Kommentar ansehen
08.12.2009 20:05 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol XD
Kommentar ansehen
09.12.2009 10:12 Uhr von davboz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
10 euro? yeah!


naja da gings doch sicher um was persönliches...


Coole Sache ;)
Kommentar ansehen
09.12.2009 10:35 Uhr von Suppenhund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts Neues aus dem Kotariat: Drogen, Geiselnahmen, Gewalt und Gestank im unmittelbaren Lebensraum dürften für einen 0/8-15 Kotsackhalter nichts neues sein.
Kommentar ansehen
09.12.2009 13:55 Uhr von mysteryM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SAUEREI Von wegen zugelaufen….abgehauen ist der Hund weil die Frau das arme Tier ja ständig gequält und vernachlässigt hatte.

der sollte doch nur wieder ein mal auf den armen Hund aufpassen, werent die Nachbarin beim Friseur war und die 10 Euro waren das vereinbarte Geld dafür......

Gegenklage: auf Grund nicht Einhaltung einen mündlichen Vertrages bzw. Unterschlagung von vereinbartem Honorar.
Kommentar ansehen
23.12.2009 15:55 Uhr von Mc-Ellister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erpressung: Auf dem Boden verbröselter Reis erpresst schlapp daliegenden Sack auf Mitnahme und verklagt ihn später bei Bäuerin Chi Tong auf 20 minütigen Kochgang.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?