08.12.09 16:06 Uhr
 370
 

Sachsen: 61-Jähriger lag tot in einem Schlammloch

Ein 61-jähriger Mann aus dem Raum Altenburg in Thüringen hatte am vergangenen Sonntag mit einer Bekannten einen Wochenendausflug unternommen und im sächsischen Ort Großrückerswalde eine Gaststätte besucht. Dann verließ der Mann allein die Gaststätte und kehrte nicht zurück.

Am Abend erstattete die Frau, die ebenfalls aus Altenburg stammte, dann eine Vermisstenanzeige bei der Polizei in ihrem Heimatort. Eine erste Suchaktion dauerte bis in die frühen Morgenstunden am Montag und musste wetterbedingt ergebnislos abgebrochen werden.

Erst nach einer weiteren Suche am Montagmorgen konnte der Vermisste gefunden werden: er lag tot in einem Schlammloch. Die Polizei geht derzeit von einem Unfall aus.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Tod, Unfall, Sachsen, Schlamm
Quelle: www.sachsen-fernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?